Werbebanner Online-Grillshop

Lachs vom Smoker

| sponsored post

Lachs vom Smoker

Zutaten des Grillrezeptes

Zubereitungsinformationen

Dauer: 30 - 40 Minuten

Personen: 3 - 4

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 833 kJ / 199 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 19,9 g

Fett: 11,2 g


- Anzeige -

Lachs vom Smoker bringt eine angenehme Rauchnote an den Fisch und lässt ihn, bei richtiger Zubereitung, super saftig und lecker werden. Wir zeigen euch ein super einfaches Einsteigerrezept, damit ihr euren Lachs vom Smoker genauso gut hinbekommt. Dabei wird bewusst auf intensive Aromen von Gewürzmischungen oder Saucen verzichtet.

Zubereitung: Lachs vom Smoker

  • Lachs vom Smoker auf der Holzplanke

    Der Lachs wird mit der Haut nach unten auf der Holzplanke platziert

    Heizt euren Smoker auf ca. 150 °C indirekte Hitze. In unserem Fall des Pelletsmokers bedeudet dies lediglich den Drehregler auf die entsprechende Temperatur zu stellen. Nehmt euch eine hitzebeständige Unterlage für den Lachs (Ideal ist eine Holzplanke), damit die Haut nicht an dem Rost festbacken kann. Ihr könnt übrigens bequem den Lachs online bestellen.

  • Platziert den Lachs auf der Unterlage mit der Haut nach unten und bestreut die Fleischseite mit der milden Kräutermischung. Zusätzlich kann noch etwas Salz dazugegeben werden, wir empfehlen dies aber hinterher zu machen. Bekanntlich hat jeder Einzelne ja ein eigenes Empfinden für die richtige Menge an Salz.
  • Auf dem Smoker benötigt der Lachs etwa 25 Minuten

    Auf dem Smoker benötigt der Lachs etwa 25 Minuten

    Legt den Lachs nun in die indirekte Hitze und wartet ca. 25 – 30 Minuten ab. Tritt an den Seiten bzw. oben drauf ganz leicht das Eiweiß aus, so ist der Lachs komplett gar. Idealerweise nehmt ihr in 1 – 2 Minuten vorher vom Smoker. Allerdings ist es recht schwierig den richtigen Zeitpunkt zu treffen.

  • Der leichte Rauch des Smokers gibt eurem Lachs vom Smoker ein angenehmes Raucharoma, die Kräutermischung verleiht ihm eine mediterrane Note. Als Holzpellets haben wir Apfelholz verwendet. Die Holzplanke dient, wie bereits geschrieben, in diesem Fall nur als Unterlage.
  • Schneidet euren Lachs noch auf dem Brett vorsichtig in kleine Portionen. Dabei solltet ihr darauf achten, nicht die Haut zu durchschneiden. So könnt ihr dann einfach mit einem Pfannenwender von der Haut portionsweise entnehmen. Guten Hunger!

Unser Fazit:

Gut muss nicht immer kompliziert sein. Viel einfacher als unseren Lachs vom Smoker kann man ihn zubereiten. Wir empfehlen dazu einen leichten Kartoffel- oder Nudelsalat. Dabei solltet ihr auf große Mengen Mayonnaise verzichten. Das Raucharoma ist, wenn ihr richtig smoket, wirklich nur ganz fein. Und falls euch das zu wenig ist, dann solltet ihr unseren Lachs von der Zedernholzplanke unbedingt ausprobieren!
Liebe Grüße
eure SizzleBrothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Kommentare zu “Lachs vom Smoker”

  1. Ralf Berghammer sagt:

    Mit den von euch angegebenen Zeiten hat das bei mir ja mal gar nicht geklappt.
    Meine Lachsseite aus der Metro (Aquakultur, was anderes bekommt man ja in BRD nicht mehr) war nach 1 Stunde und 35 Minuten immer noch nicht auf 56° , obwohl im Smoker konstant 180° Temp war. Nach 30 Minuten hatte er gerade mal 32° an den Enden und in der Mitte grad mal 28°. Die Lachsseite lag auf einem Zedernholzscheit mit 10mm Stärke.
    Nach der 1,5 Std hab ich den Lachs rausgenommen und musste ihn nochmals 10 Minuten bei 220 Grad O/U Hitze im Backofen nachdörren, da die Leute schon sich bei Lieferando was aussuchten.

    Equipment:
    Joe 16″ Smoker 5mm gepresster Stahl
    Aussentemperatur 12,4°
    Windstill
    Gastrobuchengrillkohle (besonders schöne große Stücke)
    Zedernsholzbrett 37*14*10 mm
    Lachsseite aus der Metro.

    1. Hannes sagt:

      Hi Ralf,

      das ist natürlich doof, aber ein 1,5 Stunden Lachs haben wir noch nie erlebt. 40 Minuten ist bei uns absolutes Limit gewesen, aber auch bei niedrigeren Temperaturen.
      Da scheint irgendwas mit der Temperatur im Smoker nicht gestimmt zu haben bzw. am Lachs unten am Rost muss bedeutend viel weniger Temperatur als am Thermometer sein. Anders kann ich das nicht erklären.
      LG
      Hannes

  2. Silvio Daniel sagt:

    Hallo,
    vielen Dank für das tolle Rezept.

    Ich möchte das gern mal ausprobieren aber ich hab nur einen 0815 Wassersmoker.
    Habt ihr evtl ein paar Tipps für mich?

    MfG Silvio

    1. Hannes sagt:

      Hi Silvio,

      du kannst den Lachs auch wunderbar mit dem Watersmoker zubereiten. Einfach die entsprechende Temperatur einstellen und los gehts. Dafür brauchst du keinen Pelletsmoker. Geht übrigens auch auf dem Kugelgrill, im Gasgrill oder sogar im Ofen (dann natürlich rauchfrei).
      LG
      Hannes

  3. Söhnke Buschhardt sagt:

    Mega easy zu machen und für nen Smoker mal ein Gericht das richtig schnell geht!
    Der Lachs war einfach mal meeega saftig und durch das räucheraroma super lecker!
    Als Grundrezept auf jeden Fall zu empfehlen, und je nach Wunsch und Geschmack in der Würzmischung und Räucherholz zu variieren.

    Liebe Grüße

    1. Hannes sagt:

      Hi Söhnke,

      das freut uns sehr zu lesen. Unsere Rezepte sollen grundsätzlich immer als Idee verstanden werden. Da die Geschmäcker verschieden sind, ist es natürlich jedem selbst überlassen, wie er es verfeinert bzw. würzt.
      LG
      Hannes

  4. Jonas B. sagt:

    Vielen Dank für den Tipp! Das hört sich traumhaft lecker an und ich könnte den Smoker direkt anschmeißen.

    Gruß Jonas

zurück zur Startseite
Lachs vom Smoker - schnell und lecker!
MENÜ