Werbebanner Shop für Grillfreunde
Werbebanner Grillsaucen

Monkey 47 – Der Gin aus dem Schwarzwald

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen - Durchschnitt: 4,38)
Loading...
Monkey 47 – Der Gin aus dem Schwarzwald

Datenblatt & weitere Informationen

  • Inhalt: 500 ml
  • Alkohol: 47 %
  • Herkunft: Schwarzwald, Deutschland

Der Gin Monkey 47 ist nicht nur bei uns sehr beliebt. Er zählt mittlerweile in ganz Deutschland – und über die Landesgrenzen hinaus – zu den beliebtesten deutschen Gins. In unserem heutigen Beitrag möchten wir euch den komplexen und vollaromatischen Gin genauer vorstellen und geben euch gleichzeitig Tonic- und Cocktailempfehlungen mit auf den Weg.

Monkey 47 besteht aus 47 Botanicals

Im schönen Schwarzwald stellt die Destille „Black Forest Distillers“ den Gin Monkey 47 her. Mit seinem komplexen, vollaromatischen Aroma ist er ein ungewöhnlicher Gin mit reinem Geschmack, denn sowohl süße als auch saure und leicht scharfe Aromen bilden eine nahezu perfekte Symbiose. Diese Symbiose wird durch 47 unterschiedlichste Botanicals erzeugt von denen mehr als die Häfte aus dem Schwarzwald und der Region stammen. Sowohl auf diese 47 Botanicals als auch auf den Alkoholgehalt von 47 % lässt sich der Name „Monkey 47″ zurückführen. Die Grundlage des Gins bilden, wie bei nahezu jedem Gin, Wacholderbeeren (die auch beim Räuchervorgang des beliebten Schwarzwälder Schinkens eine wichtige Rolle spielen). Hinzu gesellen sich unter anderem die für den Schwarzwald typischen Preiselbeeren, Lavendel, Gewürznelken, verschiedene Zitrusfrüchte, Kiefernadeln, Akazienblüten, Hagebuttenschalen und verschiedene Pfeffersorten.
Ein markantes Merkmal dieses Gins ist die leicht feurige Note im Abgang. Diese wird vor allem durch Gewürze aus dem ostasiatischen Raum erzeugt. Koriander, Bisamkörner, Piment, Muskat, Ingwer, Ceylon-Zimt und Cassia-Rinde sind weitere Botanicals die für ein tolles Zusammenspiel aus heimischen und fernen Botanicals und im Endeffekt zu diesem einzigartigen Geschmack führen, der auch uns schon das ein oder andere mal in Versuchung führte.

Distilled Gin oder auch „Schwarzwald Dry Gin“

Wie in vielen Bereichen des täglichen Lebens hat die EU ihre Augen auch im Bereich der Genussmittel stets offen. Die Bezeichnung „Distilled Gin“ oder „London Dry Gin“ darf nicht jeder Gin tragen, der Monkey darf es, da er zu den Spirituosenarten „destillierter Gin“ zählt. Destillierter Gin wird ausschließlich aus Ethylalkohol aus landwirtschaftlichem Ursprung und durch erneute Destillation mit den entsprechenden pflanzlichen Stoffen gewonnen. Dank dieses Verfahrens darf sich der Monkey 47 „Schwarzwald Dry Gin“ nennen.

Monkey 47 und der Red Lion Cocktail

Monkey 47 und der Red Lion Cocktail

Der perfekte Gin Tonic mit dem Monkey 47

Für einen Gin wie den Monkey 47 ist es gar nicht so leicht den idealen Partner zu finden. Mit dem Zusammenspiel der unterschiedlichsten Aromen von süß über sauer bis scharf passt nicht jedes Tonic zu diesem Gin. Es braucht unserer Meinung nach einen aromatischen Partner. Daher empfehlen wir das Tonic Water von Fentimans, dieses überzeugt mit einer feinen Zitrusnote und den verschiedenen Kräuterextrakten.

Neben dem klassischen Gin Tonic eignet sich der Monkey auch für verschiedene Cocktails und steht nicht nur deshalb in nahezu jeder guten Cocktailbar.

Red Lion – Gin Cocktail

Der Red Lion gilt als Klassiker unter den ginhaltigen Cocktails. Er erreichte u.a. 1933 bei einem Londoner Cocktailwettbewerb den ersten Platz. Früher wie heute überzeugt er vor allem durch seine Einfachheit und leckere, fruchtige Note, die vor allem mit dem Monkey 47 einen großartigen Geschmack erzeugt. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Alle Zutaten mit Eis in einen Shaker, gut schütteln und fertig. Aber hier noch einmal im Detail, was ihr benötigt:

  • 3cl Monkey 47
  • 3cl Grand Manier
  • 1 – 2cl frischer Zitronensaft
  • 1 – 2 cl frischer Orangensaft

Ihr müsst die Zutaten in einen Shaker – idealerweise einen richtigen Cocktail-Shaker aus Metall – geben, Eiswürfel hinzufügen und alles mindestens 15 Mal gut durchschütteln. Anschließend wird der Cocktail abgeseiht in ein vorgekühltes Cocktail– oder Whiskyglas gegeben. Abseihen heißt: Festes von Flüssigem trennen. In diesem Fall bleiben also die Eiswürfel im Shaker. Für das Servieren könnt ihr aber dennoch ein oder zwei Eiswürfel verwenden und das Glas mit einer Zitronenschale garnieren.
Ein weiterer Klassiker der für den der Monkey perfekt geeignet ist, ist der Cocktail „Gin Fizz“, den wir euch bereits in einem anderen Beitrag vorgestellt haben.

Wo bekomme ich den Gin Monkey 47?

Wenn ihr z.B. mit Freunden abends weggeht, erhaltet ihr den Monkey 47 in jeder gut sortierten Cocktailbar. Da sich Gin als großer Trend herausgestellt hat, gibt es auch viele Bars, die eine sehr große Ginauswahl bieten und in dieser Auswahl darf der Monkey 47 natürlich nicht fehlen, schließlich zählt er zu den beliebtesten und besten deutschen Gins.
Aber auch für den privaten Gebrauch ist der Monkey natürlich gut und schnell zu bekommen. Ihr findet ihn in immer mehr Supermärkten wie Rewe oder im E-Center. Selbstverständlich erhaltet ihr ihn aber auch bei Amazon – dort meist sogar zum besten Preis. Im Supermarkt haben wir ihn bereits für den stolzen Preis von 49,- Euro gesehen, bei Amazon konnten wir ihn schon für unter 30,- kaufen.

Unser Fazit:

Wie eingangs erwähnt ist der Monkey 47 einer unser Lieblingsgins und hat uns bereits den einen oder anderen Abend versüßt. Sein vollaromatischer und einzigartiger Geschmack schmeckt einfach in vielen Varianten. Solltet ihr ihn noch nicht gekostet haben, empfehlen wir euch unbedingt, dieses nachzuholen. Probiert dabei gerne auch die verschiedenen Cocktail-Varianten und berichtet uns, wie es euch geschmeckt hat.

Gintastische Grüße
eure SizzleBrothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare zu “Monkey 47 – Der Gin aus dem Schwarzwald”

  1. Hannes sagt:

    Hi Nils,

    der Grand Marnier färbt das Getränk ein. Da gibt es natürlich verschiedene am Markt, somit kann die Farbe durchaus variieren.
    Liebe Grüße
    Hannes

  2. Nils sagt:

    Moin Jungs, klasse Artikel.
    Ich habe eine Nachfrage, der Cocktail ist super lecker, aber wodurch wird er rot.
    Meine ist eher gelb.

    Gruß nils

zurück zur Startseite
Monkey 47 - der Gin aus dem Schwarzwald im Test
Navigation
Responsive Menu ImageResponsive Menu Clicked Image