Werbebanner Online-Grillshop

Wie ist es, wenn man sich vegetarisch ernährt? – NICE.TO.MEAT-YOU Podcast #12

Wie ist es, wenn man sich vegetarisch ernährt? – NICE.TO.MEAT-YOU Podcast #12

Weitere Informationen

In dieser Ausgabe geht es um folgende Themen:

  • Wie kam es dazu, dass sich Corbi vegetarisch ernährt hat?
  • Wie hat sich die Ernährungsumstellung ausgewirkt?
  • Was hat er aus dieser Zeit gelernt?

… und vieles mehr.

- Anzeige -

In der heutigen Folge des NICE.TO.MEAT.YOU Podcasts sprechen wir mit Corbi darüber wie es sich anfühlt, wenn man sich vegetarisch ernährt.

Corbi hat sich zur Entstehung von SizzleBrothers 2015 noch vegetarisch ernährt. Doch wie kam es dazu? Was musste er beachten? Hatte es körperliche- oder geistige Auswirkungen? Wir fragen nach und sprechen über dieses durchaus spannende Thema!

Werbebanner Online-Grillshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare zu “Wie ist es, wenn man sich vegetarisch ernährt? – NICE.TO.MEAT-YOU Podcast #12”

  1. Laggenbiene sagt:

    Die Erfahrung „Wenn Fleisch, dann nur gute Ware“ kann ich nur teilen! Wir sind aber nicht nur beim Fleisch, sondern auch beim Gemüse umgestiegen. Wir haben mittlerweile ein Abo für eine sogenannte Gemüsekiste abgeschlossen mit der uns ein lokaler Bioland-Betrieb wöchentlich mit Bio-Gemüse versorgt. Das hat auch einiges an Umdenken erfordert, da wir nun deutlich saisonbezogener kochen (müssen) und im Vergleich zu vorher deutlich häufiger fleischlos.
    Beim Fleisch sind wir den Weg gegangen, Fleisch nur noch beim Metzger bzw. bei dem Bioland-Hof zu kaufen, bei dem ich auch meine Bienen stehen habe.
    Ein Schlüsselerlebnis auf dem Weg dahin, war sicherlich, dass ich einmal Schnitzel im SB-Bereich eines Supermarktes gekauft habe, die in der Pfanne schon wahnsinnig viel Wasser gelassen haben und mir dann eine Fahrt mit sehr vielen Boxenstopps beschert hat.
    Ich bin weeeeeeeeit davon entfernt, Vegetarier zu werden, aber ich weiß es mittlerweile sehr wohl zu schätzen, gutes Gemüse anstelle von Discounterfleisch auf dem Teller zu haben.

  2. Alex sagt:

    Ich habe 2015 auch einen Monat vegan gelebt. Mein Problem war so zu kochen, dass ich genug Abwechslung bei den Speise habe, ist mir dann auch gelungen.

    Meine Vorteile:
    4 Kilo Gewichtsverlust, das war es leuder schon.

    Meine Nachteile:
    Mindestens 30% teurer als herkömmliche Ernährung, obwohl hier auch auf Qualität geachtet wurde.

    Umstritten:
    Wir wollten damals ein Kind, und machten ein paar Tests, kurz gesagt, das Problem lag bei mir. Das umstrittene dabei ist, das angeblich Soja, die ja ein großer Bestandteil der Ernährung war, östrogen ähnliche Stoffe enthalten soll, die die männliche Fruchtbarkeit beeinflussen. In wie weit das stimmt kann ich nicht sagen. Aber ein paar Monate danach hat es dann geklappt.

    Mein Fazit dazu:
    Vegan geht, es ist aber ein enormer Planungsaufwand von Nöten, vegtarisch ist etwas einfacher. Es wird wahrscheinlich mit der Routine einfacher.

    Liebe Grüße aus Wien Alex

zurück zur Startseite
Wie ist es, wenn man sich vegetarisch ernährt? - NICE.TO.MEAT-YOU Podcast #12 - Sizzle Brothers - BBQ-Gerichte, Grill-Rezepte & mehr!
MENÜ