Werbebanner Shop für Grillfreunde
Werbebanner Shop für Grillfreunde

Sous-Vide Rinderfilet Dry-Aged

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Sous-Vide Rinderfilet Dry-Aged

Zutaten des Grillrezeptes

Zubereitungsinformationen

Dauer: 2-2,5 h

Personen: 2-4

Schwierigkeit: Mittel


Nährwert je 100g

Brennwert: 679 kJ / 162 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 29,5 g

Fett: 4,8 g


- Anzeige -
- Anzeige -

Der gute Tobi von Tobias.grillt.de hat uns eingeladen um mit ihm gemeinsam und einigen seiner Freunde zu grillen. Selbstverständlich konnten wir dort nicht ohne ein Gastgeschenk auftauchen: ein Rinderfilet Dry-Aged.

Wir mussten nicht lange überelegen, da bot uns Carsten Scheller ein geniales Stück Dry-Aged Rinderfilet vom Blonde d’Aquitaines an. Die Rinder bezieht er, genau wie das von uns bereits vergrillte Salzwiesenkalb, vom Adrianenhof aus Ostfriesland. 3 Jahre alt, ernährt von frischem Salzwiesengras und nie gekalbt…genauso sah das Fleisch auch aus.
Da es sich um Filet handelt, haben wir es selbstverständlich Sous-Vide gegart und danach scharf angegrillt, aber schaut euch einfach das Rezept an 😉

Zubereitung des Sous-Vide Rinderfilet Dry-Aged

  1. Befüllt euren Sous-Vide Garer mit Wasser und stellt eine Temperatur von 50-52°C ein. Wollt ihr euer Rinderfilet nach dem Angrillen bei etwa 54°C Kerntemperatur (Medium-Rare) essen, solltet ihr 50°C Sous-Vide Temperatur wählen. Wollt ihr es Medium bei 56°C essen, so wählt eine Temperatur von 52°C.
  2. Hat der Sous-Vide Garer die Temperatur erreicht, so könnt ihr euer eingeschweißtes Rinderfilet für ca. 1,5-2h im Wasserbad vorgaren lassen. Würzt euer Filet vorher nicht.
  3. Bereitet euren Grill zum Ende des Garvorgangs vor. Ihr braucht in diesem Fall keine Briketts. Nehmt eine gute Holzkohle, beispielsweise die originale Monolith Holzkohle. Holzkohle wird grundsätzlich deutlich heißer als Briketts, da diese nicht verpresst wurde. Ihr bekommt so eine bessere bzw. höhere Hitze zustande, sodass der Prozess des Angrillens deutlich besser gelingt und schneller geht. Für eine 57er Kugel solltet ihr zwei Kohlekörbe voll (ein voller, großer Anzündkamin) mit Holzkohle feuern.
  4. Habt ihr die bestmögliche Hitze erreicht, so könnt ihr euer Dry-Aged Rinderfilet aus dem Vakuumbeutel nehmen, etwas trocken tupfen und ohne es zu würzen scharf angrillen. Achtet auf ein sauberes Branding, um möglichst viele Röstaromen zu erzielen.
  5. Ist es fertig angegrillt, lasst es noch 3-4 Minuten ruhen und schneidet es danach in Tranchen. Würzt es nun mit dem Salz.

Ruck-zuck ist das Sous-Vide gegarte Dry-Aged Rinderfilet fertig. Dazu passen Ofenkartoffeln mit unserer leckeren Sour Cream. Anbei folgen wie immer ein paar Bilder und das Video zum Rezept.

Unser Fazit:

Wie könnte es anders sein. Als Fans des Sous-Vide Garens können wir auch Dry-Aged Rinderfilet nur empfehlen. Während es auf dem Grill schnell dazu neigt, trocken zu werden, bleibt es beim Sous-Vide Garen super saftig und der Geschmack ist noch intensiver. Ansonsten kann man gar nicht viel sagen. Selbstverständlich ist Filet unfassbar zart.
Macht es nach und teilt uns euer Ergebnis mit!

Liebe Grüße,

eure SizzleBrothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück zur Startseite
Rinderfilet Dry-Aged - Grill-Rezepte, BBQ & mehr! - SizzleBrothers
Navigation
Responsive Menu ImageResponsive Menu Clicked Image