Werbebanner Shop für Grillfreunde
Werbebanner Shop für Grillfreunde

SteakChamp 3-Color Test

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
SteakChamp 3-Color Test

Technische / weitere Informationen

- Anzeige -
- Anzeige -

Mit freundlicher Unterstützung von kochmesser-shop.com durften wir das SteakChamp 3-Color all-in-one sowie die Steakchamp Steakmesser testen. Selbstverständlich haben wir diesen Test mit einem Steak durchgeführt.

Die Tests

Das SteakChamp 3-Color ist ein kleines, handliches Thermometer, welches extra für Steaks entwickelt wurde. Der Unterschied zu den modernen Digitalthermometern wie dem Maverick ET-733 ist zum einen, dass es sich um ein klassisches Analogthermometer handelt, zum anderen hat es keine Temperaturanzeige. Eine kleine LED-Lampe am Kopf des Thermometers blinkt bzw. blitzt je nach Gargrad in einer anderen Farbe. Der Vorteil daran ist, dass man als Anfänger keine Kerntemperaturen im Kopf haben muss. Möchte man sein Steak Rare essen, so muss das Thermometer schnell hintereinander grün blitzen, gelbes Blitzen bedeutet Medium und ein rotes Blitzen steht für Well done. Ein kurzes aufleuchten in einem Abstand von 8 Sekunden bedeutet, dass es sich jeweils vor der Garstufe, die ein Blitzen bedeutet, befindet. Ein gelbes Blinken heißt also, dass sich das Steak zwischen Rare und Medium befindet.

Die Funktion des SteakChamp 3-Color ist also denkbar einfach. Angeschaltet wird das Thermometer über eine induktive Fläche, in die man den Thermometerkopf mit der LED einlegen muss. Nach dem Grillen geht es automatisch aus. Da das Thermometer über die gesamte Fläche (Ende ist mit einer Kerbe kurz vor dem Kopf markiert) die Temperatur misst, muss man es auch komplett in das Fleisch einstecken. Dies kann, je nach Steak, zu Problemen führen. Ist beispielsweise ein Knochen im weg, so kann es unter Umständen schwierig werden, den Gargrad genau zu ermitteln. Ein kleiner Nachteil gegenüber einem Digitalthermometer liegt auch darin, dass man immer nachschauen muss, wie die LED leuchtet. Man muss also regelmäßig den Deckel öffnen.
Unseren Test haben wir auf dem Cobb-Grill durchgeführt. Wie genau wir dies gemacht haben, solltet ihr euch am besten in unserem Video am Ende des Beitrags oder direkt auf YouTube anschauen.

Die SteakChamp Steakmesser machen auf den ersten Blick einen sehr hochwertigen Eindruck. Dies wird auch nach dem ersten Einsatz bestätigt. Sie schneiden zuverlässig und gut, liegen super in der Hand und fühlen sich aufgrund des Holzgriffs und des Gewichts sehr wertig an. Man kann sich diese Steakmesser bei kochmesser-shop.com sogar gravieren lassen.
Hier ein paar Bilder zu den Produkten:

Hier geht es zum passenden Video:

Unser Fazit

Allen Lesern empfehlen wir nochmal unser Video zu schauen. Dort ist alles ausführlich erklärt und gezeigt. Uns hat sowohl das SteakChamp 3-Color, als auch die SteakChamp Steakmesser überzeugt. Das Thermometer hat uns zuverlässig den Gargrad Medium erzielt. Dabei haben wir nur einmal nachschauen müssen, was die LED anzeigt. Es ist super handlich und gerade für den Einsatz mit mobilen Grillgeräten sehr geeignet. Aufgrund der kleinen Größe passt es problemlos in die Hosentasche und ist so immer dabei. Für Anfänger ein super Gerät für ein perfektes Steak. Zu den Steakmessern gibt es nicht mehr viel zu sagen. Hochwertig, sehr edel, graviert 😉 und super scharf. Für Viel-Steak-Esser ein absolutes Must Have.

Wir hoffen euch bei der Kaufentscheidung geholfen haben zu können.

Viel Spaß mit den Geräten wünschen euch

eure SizzleBrothers

Werbebanner Grillsaucen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück zur Startseite
SteakChamp 3-Color Test -Grill-Rezepte, BBQ & mehr!-SizzleBrothers
Navigation
Responsive Menu ImageResponsive Menu Clicked Image