CO₂-neutral zu dir nach Hause // Lieferzeit: 1 - 5 Werktagen

Good to know

Den Gasgrill richtig anmachen

29. Mai 2018

Den Gasgrill richtig anmachen

In diesem Beitrag erklären wir dir nicht nur, wie du deinen neuen Gasgrill anmachst, sondern auch welche Sicherheitsmaßnahmen du beim Grillen mit dem Gasgrill beachten solltest.

Grillen mit dem Gasgrill

Wie jedes Jahr zur Grillsaison kauft sich der ein oder andere Einsteiger einen Gasgrill und freut sich auf das erste Grillen. Etwas unsicher fangen hier aber meist ein paar kleine Probleme an. Dabei ist vor allem das Anmachen des neuen Gasgrills die erste Herausforderung, die gemeistert werden muss. Bereits das Anschrauben der Gasflasche führt schon zu Problemen. Damit das erste Grillen mit dem neuen Gasgrill auch bei dir ein voller Erfolg wird, haben wir dir nachfolgend einmal die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Wie schraube ich die Gasflasche richtig fest?

Grundsätzlich werden Schrauben, Ventile etc. in der Regel immer rechtsherum zu- bzw. festgedreht. Wenn du dies nun auch bei deinem Gasanschluss versuchst, wirst du recht schnell feststellen, dass das recht mühsam und alles andere als fest wird. Der Grund ist ganz einfach: Gasanschlüsse werden aus Sicherheitsgründen linksherum festgeschraubt. 

Dabei ist zu beachten, dass du diese stets nur handfest anschraubst, nutze also kein zusätzliches Werkzeug. Eigentlich kinderleicht! Wenn du eine richtige Anleitung zum Gasgrill, mit noch mehr Hintergrundwissen suchst, empfehlen wir dir unsere Gasgrill Anleitung durchzulesen.

Regulierventil beim Gasgrill anschließen
Die Gasflasche wird mit der Hand links herum angeschraubt.

Den Gasgrill anmachen, so geht’s!

Die Flasche sitzt, das Grillgut liegt bereit und dann die Ernüchterung. Es sind zwar runde Drehregler dran, doch wie genau der Gasgrill nun gestartet wird, ist etwas unklar. Hier gibt es verschiedene Lösungen, die je nach Modell, Hersteller und Preis verbaut werden. Die gängigsten Methoden sind:

  • Piezo Zünder,
  • Elektrozünder,
  • oder ein Feuerzeug als Zünder.

Bei einem Piezo Zünder wird in aller Regel der Drehknauf eingedrückt und etwas nach links (in seltenen Fällen auch nach rechts) gedreht, sodass hörbar Gas aus dem Brenner strömt. Drehst du dann noch etwas weiter, so macht es einen lauten „Klick“. Das ist der Moment, in dem der Zündfunke durch den Piezo entsteht und das Gas entzündet. Es kann schon mal passieren, dass es 2 – 3 Versuche braucht, bis die Zündung klappt. Es hilft auch, etwas länger Gas ausströmen zu lassen, bevor der Drehregler weitergedreht wird und der Zündfunke entsteht – insbesondere wenn es windig ist.

Der Elektrozünder wird durch einen extra Knopf betätigt. Viele hochpreisige Geräte besitzen zum Beispiel ein Seitenkochfeld bzw. eine Sizzle Zone. Diese werden im Normalfall durch einen Elektrozünder gezündet. Bei anderen Geräten werden aber auch die normalen Rohrbrenner durch den Elektrozünder entzündet. Grundsätzlich müssen dafür die zu entzündenden Brenner aufgedreht werden, sodass hörbar Gas ausströmt und anschließend der Knopf für den Elektrozünder gedrückt werden. Auch hier gilt, dass gegebenenfalls mehrere Versuche notwendig sind, bis der Zündfunke das Gas entzündet hat. Im Gegensatz zum Piezo Zünder musst du hier beim Aufbau des Gasgrills noch eine Batterie einlegen. Ansonsten gibt es keinen Zündfunken und auch keine Flamme.

Bei ganz alten oder auch sehr günstigen Geräten kann es auch schon mal sein, dass weder ein Piezo noch ein Elektrozünder verbaut wurde. In diesem Fall musst du dich eines Feuerzeugs bedienen. Dafür einfach die Brenner aufdrehen und vorsichtig mit einem langen Feuerzeug entzünden. Das ist natürlich nicht ganz ungefährlich, da die Gefahr sich zu verbrennen doch recht hoch ist. Wir empfehlen dir dabei unbedingt Grillhandschuhe anzuziehen.

Sicherheit beim Gasgrill Anmachen

Beim Grillen mit Kohle oder offenem Feuer ist das Thema Sicherheit meist etwas präsenter, dennoch gilt es auch beim Gasgrill auf zwei, drei Kleinigkeiten zu achten, sodass das Grillen kein Fiasko wird. Gerade beim Anmachen gilt es hier schon die ersten Gefahrenquellen zu beseitigen:

  • Wenn der Brenner auch nach dem dritten oder vierten Versuch nicht zünden möchte, drehe ihn erstmal wieder zu und lasse das ausgeströmte Gas verfliegen. Andernfalls sammelt sich ggf. zu viel Gas unter dem Deckel deines Grills, was später zu einer kleinen Verpuffung führen könnte. 
  • Zündet der Brenner nicht, solltest du im nächsten Schritt prüfen ob deine Gasflasche überhaupt noch voll ist oder ggf. sogar ein Leck am Schlauch vorliegt (dazu gleich noch etwas mehr).
  • Drehe die Gasflasche nur minimal und niemals voll auf. Im Falle eines Fettbrandes musst du ggf. schnell reagieren und das Gas sofort abdrehen. Das geht einfacher, wenn du nur eine Handumdrehung machen musst und keine kleines Workout.
  • Nach dem Grillen müssen sowohl alle Brenner als auch die Gasflasche selber zugedreht werden, sodass kein weiteres Gas entweichen kann. Drehe hierzu im Besten Fall zunächst die Gasflasche und anschließend die Brenner zu.

So prüfst du ob die Gasflasche dicht ist

Wer sich für einen Gasgrill entschieden hat, hat sich gleichzeitig für mehr Komfort und eine schnellere Einsatzfähigkeit, als bei einem Kugelgrill entschieden. Dafür gibt es aber auch viel mehr Teile die kaputt gehen können, oder unter Umständen schon bei Auslieferung defekt sein können. Dazu gehören zum Beispiel der Gasschlauch und der Druckminderer. Beide Teile sind nicht nur für die Funktion wichtig, sie können bei einem Defekt auch zu einer Gefahr werden.

Vor der ersten Benutzung solltest du sie unbedingt auf Dichtigkeit prüfen. Das ist auch ganz einfach. Nimm einfach etwas Wasser und vermenge es mit Spülmittel. Am Besten machst du das direkt in einer Sprühflasche. Dreh nun die Gasflasche auf und mindestens einen Brenner, sodass hörbar Gas ausströmt. Sprühe nun das Spüliwasser, wahlweise kannst du auch Lecksuchspray aus dem Baumarkt verwenden, auf den Gasschlauch und die Verbindungsstellen zwischen Gasflasche und Schlauch sowie Schlauch und Druckminderer. Wenn sich Luftblasen bilden sollten, hast du eine Undichtigkeit. In diesem Fall solltest du die entsprechenden Stellen nochmals genau prüfen und eventuell neu festziehen. Bleiben die Undichtigkeiten, solltest du deinen Grill erstmal nicht verwenden, sondern den Verkäufer bzw. den Hersteller mit dem Problem kontaktieren.

Durch das ausströmende Gas kann sich dieses an dieser Stelle entzünden bzw. sogar zu einer Explosion führen. Nach dem Grillen ist es dann noch wichtig, wieder alle Brenner auszumachen und die Gasflasche wieder zu verschließen. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du die Gasflasche auch wieder abschrauben und sicher verstauen.

Gasgrill anmachen - mit dem Spüliwasser prüfen wir die Leitungen auf Dichtigkeit
Mit dem Spüliwasser prüfen wir die Leitungen auf Dichtigkeit

Die Gasflasche während des Grillens wechseln

Zum Abschluss gehen wir noch fix auf ein Problem ein, dass immer mal wieder auftauchen kann: das Gas ist leer! Auch der Inhalt einer Gasflasche ist begrenzt und irgendwann leider aufgebraucht. Besonders ärgerlich ist es, wenn dieses mitten beim Grillen passiert. Es bietet sich daher an, immer eine Ersatzflasche griffbereit zu haben, sodass du dir den Weg zum Baumarkt während des Grillens sparen kannst und vor allem auch kein großer Temperaturverlust entsteht. 

Wenn du eine zweite Flasche griffbereit hast, ist der Vorgang zum Glück sehr einfach und im Vergleich zum Grillen mit Kohle deutlich schneller machbar. Drehe zunächst die leere Gasflasche zu und anschließend die Brenner – diese werden dabei gerne mal vergessen. So verhinderst du, dass nach dem Anschluss der neuen Flasche direkt Gas ausströmt. Anschließend kannst du die alte Flasche vom Schlauch abdrehen und die neue Flasche installieren. Dann beginnt das Gasgrill Anmachen von vorne und der Grillspaß kann entspannt weitergehen.

Video zum Beitrag

“Wie mache ich den Gasgrill richtig an? Wie brenne ich einen Gasgrill ein? Wir beantworten dir die Fragen, die sich Anfänger im Grill Bereich sicherlich stellen. “

Weitere leckere Rezepte

Sag doch auch mal was

Kommentare zu: "Den Gasgrill richtig anmachen"

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lieblingsprodukte & leckere Rezepte finden

Navigation

Gewürze und Sauce BlackWeek

ShopübersichT

Grillsaucen der SizzleBrothers im Set

Grillsaucen

Das SizzleUp Gewürz-Set bestehend aus 11 Gewürzen

Gewürze

Grillmarinaden der SizzleBrothers im praktischen Set

Grillmarinaden

Four Dudes Kaffee im Set

Kaffee & Genuss

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Grillzubehör

Magic Dust Gewürz

Angebote

Pulled Pork Set bestehend aus Butcher Paper, Gewürz und BBQ-Sauce

Pakete & Sets

205 Rabatt Icon

bis zu 20% sichern

Rezepte

Wissen

Über uns

Livestream

Podcast

Händler B2B