Hähnchen Marinade selber machen | Perfekt mariniertes Hähnchenfleisch
Werbebanner Online-Grillshop

Hähnchen Marinade selber machen

Hähnchen Marinade selber machen

Zutaten des Grillrezeptes

Für 4 Hähnchenbrustfilets:

  • 200 ml Griechischer Joghurt
  • Gewürzmischung nach Wahl
  • Eventuell frische Kräuter
  • Salz
  • 4 Hähnchenbrustfilets

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 12 Stunden

Personen: 2 - 4

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 398 kJ / 95 kcal

Kohlenhydrate: 0,4 g

Eiweiß: 20,1 g

Fett: 1,4 g


- Anzeige -
- Anzeige -

Wir zeigen dir wie du Hähnchen Marinade selber machen kannst. Mit unseren Tipps wirst du in Zukunft nie wieder fertig mariniertes Hähnchenfleisch kaufen.

Welche Marinade eignet sich am besten für Hähnchenfleisch?

Für Hähnchen empfehlen wir die Verwendung einer Joghurtmarinade. Grundsätzlich kannst du natürlich auch eine Marinade auf Ölbasis verwenden bzw. herstellen, allerdings macht sich Joghurt bei Hähnchen besonders gut, da die Milchsäuren dem Hähnchenfleisch eine besonders schöne Konsistenz verleihen. Es wird noch zarter, fühlt sich wie gut abgehangenes Rinderfilet an und schmeckt intensiv nach der Marinade. Daher zeigen wir dir, wie du jede beliebige Joghurt Marinade für dein Hähnchenfleisch selber machen kannst.

Zubereitung: Hähnchen Marinade selber machen

  • Den Joghurt zusammen mit deiner Lieblingsgewürzmischung für Hähnchen vermengen. Wichtig beim Joghurt: Unbedingt griechischen Joghurt mit 10 % Fett verwenden. Ein fettarmer Joghurt macht hier keinen Sinn.
  • Du kannst auch Gewürze miteinander kombinieren wie Salz, Pfeffer, Currypulver, Chiliflocken und so weiter. Die Gewürze müssen auch nicht in Pulverform sein. Auch frische Kräuter kannst du hacken oder pressen und mit unter den Joghurt geben. Wichtig: Unbedingt ausreichend Salz in die Marinade geben. Wenn du sie probierst, muss sie für dich versalzen schmecken.
  • Die angerührte Marinade reibst du nun gut auf dein Hähnchenfleisch und lässt es idealerweise über Nacht für etwa 12 Stunden darin ziehen.
  • Wahlweise kannst du auch eine Marinade auf Ölbasis wie #Sweetbacon verwenden. Entweder direkt an das Hähnchen geben oder aber den Joghurt mit der Marinade würzen.
  • Vor dem Grillen das Hähnchenfleisch unbedingt nicht abwaschen, sondern nur leicht abtupfen. Dann bei mittelstarker Hitze direkt grillen. Eine Hähnchenbrust sollte eine Kerntemperatur von etwa 75 °C haben. Dann ist es perfekt gegart und super saftig.

Hähnchen Marinade selber machen – warum lohnt es sich zu marinieren?

Gerade bei Hähnchenfleisch ist das Marinieren besonders gut. Dadurch wird das Fleisch nicht nur gewürzt, es wird gleichzeitig auch noch richtig zart und vor allem super saftig. Geschmacklich kannst du die Marinade natürlich völlig frei nach deinem eigenen Geschmack einstellen. Das macht es auch so sinnvoll, sich kein mariniertes Fleisch zu kaufen, sondern einfach selbst „Hand anzulegen“. Übrigens kannst du diese Zubereitungsvariante auch für Rind, Schwein oder andere Fleischsorten anwenden.

Fazit und Zusammenfassung: Hähnchen Marinade selber machen

Wir haben unsere Joghurtmarinade mit einem Honey Mustard Gewürz zubereitet. Geschmacklich passt das unserer Meinung nach hervorragend zu Hähnchenfleisch. Gerade bei der Hähnchenbrust konnten wir deutlich feststellen, dass sie besonders saftig geworden ist. Es lohnt sich definitiv.
Liebe Grüße
deine SizzleBrothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück zur Startseite
Hähnchen Marinade selber machen | Perfekt mariniertes Hähnchenfleisch
MENÜ