Werbebanner Online-Grillshop

Einfaches Ossobuco Rezept

Einfaches Ossobuco Rezept

Zutaten des Grillrezeptes

  • 2 Rinderbeinscheiben
  • #Alterpfeffer
  • 1/2 Knollensellerie
  • 3 Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1/2 Stange Lauch
  • 2 – 3 Karotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Butter
  • 500 ml Rotwein
  • 500 ml Rinderbrühe
  • Salz und Pfeffer

Für die Gremolata:

  • 1 Bund Petersilie
  • 2 TL Salz
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bio Zitrone

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 3 - 4 Stunden

Personen: 2 - 4

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 477 kJ / 114 kcal

Kohlenhydrate: 11 g

Eiweiß: 10 g

Fett: 3 g


Ossobuco ist ein klassisches Schmorgericht aus der italienischen Küche. Beim Ossobuco werden Rinder- oder Kalbsbeinscheiben verwendet. Richtig zubereitet, zum Beispiel im Dutch Oven, wird das Fleisch butterzart und richtig saftig.

Was ist ein Ossobuco?

Ein Ossobuco ist ein leckeres Schmorgericht, bei dem Beinscheiben verarbeitet werden. Osso buco steht für Knochen mit Loch. Das kommt vom großen Knochen in den Beinscheiben. In den Knochen ist eine Art Loch, in dem das Knochenmark sitzt. Letzteres wird bei Schmoren flüssig und gibt der entstehenden Sauce richtig viel Geschmack und etwas Bindung. Traditionell werden Kalbsbeinscheiben verwendet, mittlerweile sieht man das Ossobuco aber immer mehr mit Rinderbeinscheiben aus der Wade. Das Rindfleisch noch mehr Geschmack und macht das leckere Schmorgericht noch besser.
Unterschieden wird beim Osso buco zwischen Ossobuco alla Gremolada und Ossobuco alla milanese. Beide Varianten sind sich sehr ähnlich, wobei wir uns für die Gremolada Variante entschieden haben, bei der eine Gremolata beim Servieren auf das Fleisch gegeben wird und anschließend nicht mehr in den Schmortopf kommt (bei der milanese Version kommt das Fleisch durch die Gremolata gewendet wieder in den Schmortopf).

Was ist eine Gremolata?

Eine Gremolata oder auch Gremolada ist ein Kräutermischung aus Petersilie, Knoblauch und Zitrone. Meist wird glatte Petersilie verwendet, sie schmeckt aber genauso gut auch mit krauser Petersilie. Für die Gremolata werden Petersilie und Knoblauch fein gehackt und zusammen mit etwas Zitronenabrieb und ggfs. Zitronensaft vermengt. Mit Salz abgeschmeckt ist es eine leckere, frische Kräutermischung, die auf warme Gerichte gegeben wird. Unser Tipp: Die Gremolata einige Stunden vor dem Essen zubereiten, so kann sie schön durchziehen und schmeckt noch besser.

Zubereitung: Ossobuco Rezept

  • Die Beinscheiben mit Salz und Pfeffer oder #Alterpfeffer Marinade würzen und kurz von beiden Seiten im Dutch Oven oder einer Kokotte anbraten. Danach aus dem Topf nehmen. Bei weichen Rinderbeinscheiben wie vom Wagyurind empfehlen wir, diese ringsherum mit Küchengarn zusammenzubinden, sodass sie nicht auseinanderfallen.
  • Das in Würfel geschnittene Gemüse nach und nach in etwas geschmolzener Butter anbraten, beginnend mit der Zwiebel. Da das Gemüse mit dem Fleisch mehrere Stunden schmort, ist die weitere Reihenfolge nicht entscheidend. Einfach nach und nach alles in den Topf geben. Am Ende noch das Tomatenmark dazugeben und ebenfalls kurz anschwitzen.
  • Mit Rotwein und Rinderbrühe aufgießen und das Fleisch mit in den Topf geben. Bei geschlossenem Deckel und etwa 150 °C für ca. 3 – 4 Stunden schmoren. Zwischendurch mal reinschauen und ggfs. mit weiterer Brühe oder etwas Wasser aufgießen. Wenn alles stimmt, musst du am Ende die Sauce nicht zusätzlich binden. Das Knochenmark sollte sich vollständig aufgelöst haben und für reichlich Geschmack in der Sauce sorgen.
  • In der Zwischenzeit bereitest du deine Gremolata zu. Dafür einfach die Petersilie fein hacken. Den Knoblauch zusammen mit etwas Salz und Zitronenabrieb einer halben bis ganzen Zitrone im Mörser miteinander pürieren und unter die Petersilie mischen. Lass die Gremolata nun bis zum Servieren im Kühlschrank ziehen.
  • Wenn die Beinscheiben schön weich geschmort sind und praktisch auseinanderfallen, ist das Ossobuco alla Gremolada fertig. Nimm das Fleisch aus dem Schmortopf und leg es kurz zur Seite. Die Sauce kannst du nun durch ein feines Sieb passieren. Wenn nötig kannst du die Sauce noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Gremolata wird erst auf dem Teller auf das Fleisch gegeben. Zum Ossobuco passt ein leckeres Risotto.
Angebot
Zwilling Spices Mörser mit Stößel, Ø 11 cm, Granit, Schwarz
760 Bewertungen
Zwilling Spices Mörser mit Stößel, Ø 11 cm, Granit, Schwarz
  • Massiver Mörser mit Stößel aus porenfrei poliertem Granit zum mühelosen...
  • Optimale Kraftübertragung von Stößel auf Stein Mörser, Ideale Größe...
  • Edles Design mit Edelstahlapplikationen, Säureunempfindliches...
  • Geschütze Oberflächen und stabiles Arbeiten dank rutschfester Gummifüße...

Der Geheimtipp unter den Schmorgerichten

Für uns war es das erste mal, dass wir Rinderbeinscheiben zu einem leckeren Ossobuco zubereitet haben. Wir wussten also gar nicht, was uns erwarten wird und sind mehr als begeistert von dem Ergebnis. Die Beinscheiben sind perfekt zum Schmoren geeignet, nicht zuletzt durch das Knochenmark im Knochen und die sich zersetzenden Sehnen im Fleisch. Konsistenz und Geschmack erinnern an Ochsenbäckchen oder den spektakulären Beef Hammer. Besonders gut wird das Gericht durch die einfach und schnell zubereitete Gremolata.

Schau dir unser Video an


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück zur Startseite
MENÜ