CO₂-neutral zu dir nach Hause // Lieferzeit: 1 - 5 Werktagen

Good to know

Feuerplatte, Gusseisen & Dutch Oven einbrennen

Gusseisen, wie es bei der Plancha oder beim Dutch Oven verwendet wird, muss vor jeder Erstbenutzung eingebrannt werden. Wir zeigen dir, wie das am Besten funktioniert und was du beachten solltest.

Feuerplatte, Gusseisen & Dutch Oven einbrennen

Gusseisen, wie es bei der Plancha oder beim Dutch Oven verwendet wird, muss vor jeder Erstbenutzung eingebrannt werden. Wir zeigen dir, wie das am Besten funktioniert und was du beachten solltest.

Darum solltest du deinen Dutch Oven einbrennen

Egal ob Dutch Oven, Gusspfanne oder Feuerplatte, das Einbrennen sowie die regelmäßige Pflege ist für einen langfristigen Spaß unerlässlich. Aber warum ist das so? Grund hierfür ist die sogenannte Patina, also eine Beschichtung die bei der Zubereitung von Speisen dafür sorgt, dass nichts anhaftet und gleichzeitig das Metall schützt. Das Einbrennen sorgt dabei für eine erste schützende Schicht und damit für die Grundlage einer guten Patina.

Doch nicht nur vor dem erstmaligen Gebrauch solltest du deinen Dutch Oven einbrennen, sondern auch immer dann, wenn die Patina beschädigt wurde. Dieses kann durch unsachgemäße Behandlung, z.B. beim Zerkratzen mit Metallbesteck, passieren oder wenn das Gusseisen angefangen hat zu rosten. 

Dutch Oven einbrennen - sieht aus wie neu
Glänzend und ohne Makel präsentiert sich der eingebrannte Dutch Oven

Wie oft und wie lange sollte ich den Dutch Oven einbrennen?

Es sei zu Beginn kurz erwähnt, dass der Dutch Oven hier stellvertretend für alle Produkte aus Gusseisen steht und sich daher die Vorgehensweise auch auf Feuerplatten oder Gusspfannen übertragen lässt.

Wie bereits erwähnt sollte das Einbrennen auf jeden Fall vor erstmaligen Gebrauch sowie bei Beschädigungen wie Kratzern und Rost vorgenommen werden. Bei sorgfältiger Behandlung reicht es aus, das Gusseisen einmal einzubrennen. Solltest du aber eher robust mit den Produkten umgehen, wirst du nicht drum rumkommen, den Vorgang häufiger vornehmen zu müssen. 

Die Einbrennzeit beläuft sich auf ca. 1 – 2 Stunden inkl. Vorbereitung und Abkühlzeit. 

Womit brenne ich Gusseisen ein?

Zum Einbrennen deiner Gusspfannen, des Dutch Ovens oder von Feuerplatten benötigst du in der Regel nur zwei Dinge: Öl und Hitze. Beim Öl bzw. Fett reicht ein klassisches Pflanzenöl aus. Dieses sollte aber hitzebeständig sein, sodass deine Wahl bestenfalls auf Raps- oder Sonnenblumenöl fällt. Olivenöl ist großartig zum Würzen, aber beim Einbrennen von Gusseisen ungeeignet. Es gibt auch spezielle Pasten oder Sprays, die für das Einbrennen verwendet werden können. Ein klassisches Trennspray ist hier aber unserer Meinung nach vollkommen ausreichend, zumal du es auch später zum Fetten verwenden kannst.

Für die benötigte Hitze sorgt ein Gasgrill, Kugelgrill oder heiße Briketts. Tendenziell kannst du auch deinen Backofen für die benötigte Hitze verwenden, allerdings wird es nicht nur ab einer bestimmten Größe etwas eng, sondern es besteht auch die Gefahr der Rauchentwicklung, sodass im Freien der deutlich bessere Platz für den Vorgang wäre.

Die Gussplatte im Napoleon TravelQ Pro 285

Dutch Oven einbrennen - so gehst du vor

Bevor du dein Produkt aus Gusseisen in Betrieb nimmst, solltest du prüfen ob dieser bereits vom Hersteller eingebrannt wurde. Wir gehen hier allerdings gerne auf Nummer sicher und möchten auch mögliche Produktionsrückstände entfernen, sodass wir das Einbrennen neuer Ware stets selber übernehmen. Das Vorgehen ist auch hier wieder unabhängig vom eigentlichen Produkt und funktioniert gleichermaßen sowohl für den Dutch Oven, die Gusspfanne als auch für die Feuerplatte oder Grillroste aus Gusseisen.

Das Einbrennen vorbereiten

Zunächst solltest natürlich alle Rückstände der Verpackung inkl. möglichem Rostschutz entfernen. Wenn nötig kannst du hier auch ausnahmsweise Spülmittel verwenden, allerdings solltest du das nach dem Einbrennen nie mehr verwenden! Bestenfalls musst du das Gusseisen nur noch unter klarem Wasser abspülen und mit einem Tuch abtrocknen. Anschließend gibst du das Öl, die Paste oder das Trennspray über das Eisen und verteilst es gleichmäßig sowohl innen als auch außen. Währenddessen kannst du deinen Grill bzw. die Kohlen schon einmal vorheizen.

Ein Blick in die Anleitung und Empfehlungen des Herstellers kann übrigens ebenfalls nicht schaden. 

Den Dutch Oven einbrennen

Sobald du das Fett gleichmäßig verteilt hast und die gewünschte Hitze von ca. 200 – 220 °C erreicht ist, kannst du den Dutch Oven (oder jedes andere Produkt aus Gusseisen) auf den Grill bzw. auf die Kohlen stellen. Für eine gleichmäßige Verteilung im Gasgrill solltest du nach ca. 30 Minuten den Dutch Oven wenden, sodass die Hitze auch an alle Bereiche kommen kann. Wenn du ihn allerdings auf Kohle einbrennen solltest, dann kannst du ihn hier für 60 Minuten mit geschlossenem Deckel stehen lassen. 

Nach einer Stunde kannst du ihn zum Abkühlen auf einen feuerfesten Untergrund stellen. Auch wenn es eigentlich selbstverständlich sein sollte, erinnern wir gerne nochmal an die Verwendung von Grillhandschuhen. Gusseisen speichert die Wärme sehr lange 😉 

Das Einbrennen kontrollieren

Nachdem der Dutch Oven abgekühlt ist, kannst du die Patina kontrollieren. Diese sollte sicht- und spürbar entstanden sein und es dürften keine Rückstände oder Rost an Oberfläche vorhanden sein. Sollte dies dennoch der Fall sein, müsstest du den ganzen Vorgang wiederholen. 

Nun kannst du das Gusseisen direkt verwenden oder alternativ zur Seite stellen. Für letzteres solltest du dir nochmal ein fusselfreies Tuch nehmen, dieses mit Öl beträufeln und die gesamte Oberfläche einreiben. Dies schützt das Eisen vor möglichem Rost und schützt damit deine erzeugte Patina.

Unsere Empfehlungen

MOESTA-BBQ 10658 - BBQ Disk Feuerplatte – Plancha 6mm Gusseisen-Platte inkl. Höhenversteller für Kugel-Grill/Grillfass
  • Clever - Mach deinen Kugelgrill zum...
  • Modular – Kombiniere die...
  • Pflegeleicht – Plug & Play, denn...

*Die dargestellten Produkte leiten dich weiter zu Amazon.de  

Gusseisen pflegen und reinigen

Gusseisen ist (fast) für die Ewigkeit gemacht. Wenn du es pfleglich behandelst und regelmäßig reinigst, wirst du lange Freude damit haben. Einer der Gründe, warum Dutch Oven oder Plancha so beliebt sind. Doch auch die eigentliche Reinigung macht dieses Produkte so beliebt, denn sie ist sehr einfach. 

Der Einfachheit halber nehmen wir wieder den Dutch Oven. Nach dem Abkühlen solltest du zunächst grobe Grillreste mit einer Bürste oder einem Tuch entfernen. Bitte verzichte hier auf Metallschwämme oder ähnliches, da du hiermit die Patina zerstörst und das Einbrennen erneut durchführen musst. Nach dem Entfernen der Rückstände kannst du den Dutch Oven unter heißem Wasser ausspülen und dieses mit einem Tuch unterstützen. Spülmittel hat übrigens in dem gesamten Prozess absolut nichts zu suchen! Anschließend trocknest du den Dutch Oven noch mit einem Tuch ab.

Zum Abschluss nimmst du dir wieder dein Trennspray, Öl oder eine Paste und reibst das gesamte Gusseisen damit ein. Du solltest lediglich darauf achten, dass sich keine Pfützen vom Öl bilden, da diese bei der Lagerung ranzig werden können, was sich schlussendlich natürlich im Geschmack widerspiegeln würde.

Gusseisen richtig lagern

Bei der Lagerung gibt es grundsätzlich nicht viel zu beachten. Trotz der gebildeten Schutzschicht, der Patina, solltest du das Gusseisen dennoch trocken lagern. Ein Schuppen, ein Abstellraum oder ähnliches sind hier die richtigen Orte. Solltest du z.B. mehrere Dutch Oven besitzen und diese in einander stapeln wollen, empfehlen wir dir, etwas Holz oder Pappe dazwischen zu legen. Andernfalls können durch das aufeinander liegende Metall kleine Risse in der Oberfläche entstehen, die wiederum Angriffsstellen für Rost wären. Auch zum Schutz deines Fußbodens empfehlen wir dir Pappe oder Holz unter die Feuerplatten oder Dutch Oven zu legen.

Einbrennen - einfacher & langfristiger Schutz

Wie du siehst ist das Einbrennen von Gusseisen alles andere als ein Hexenwerk. Es geht verhältnismäßig schnell und wenn du deinen Dutch Oven oder die Plancha pfleglich behandelst, brauchst du dieses Prozess auch nur einmal vornehmen. Doch selbst vermeidlich ruinierte Geräte lassen sich auf diese Art und Weise retten. Auch die Reinigung und anschließende Pflege ist schnell gemacht, sodass Dutch Oven, Feuerplatten oder Gusspfannen bei uns zum täglichen Gebrauchsgegenstand am Grill geworden sind. Beim Grillrost gibt es sicherlich ab und an noch eine Glaubensfrage ob Edelstahl oder Guss der besser Weg ist, die Beantwortung dieser Frage überlassen wir aber gerne anderen. 😉

Wenn du noch mehr über das Thema Gusseisen wissen möchtest, empfehlen wir dir unseren Dutch Oven Ratgeber. Hier gehen wir nochmal genau auf die Anwendung sowie auf Besonderheiten ein.

Video zum Beitrag

“Der Dutch Oven ist ein kleiner “Wundertopf” auf dem Grill. Aber wie reinigt man einen Dutch Oven worauf muss man beim einbrennen achten? Wir zeigen dir, wie es geht! “

Weitere leckere Rezepte

Sag doch auch mal was

Kommentare zu: "Feuerplatte, Gusseisen & Dutch Oven einbrennen"

  1. Mattias Römmer

    Hallo Jungs
    Könnt ihr mir mal ein Tuch für das einölen empfehlen was nicht Fusselt?
    Danke für eure Hilfe .
    Schaue gerne eure Videos .

    • Hannes

      Moin Mattias,

      es gibt fusselfreie Papiertücher für die Reinigung von Linsen. Kosten ein Vermögen, funktionieren aber. Wir ölen immer mit Küchentuch, wechseln es einfach bevor es anfängt zu fusseln. Das klappt eigentlich ganz gut.
      LG
      Hannes

    • Patrick Dienhart

      Hallo, erstmal vielen Dank für die sauber beschriebene Anleitung.
      Bei welchen Temperaturen wird der Dutch-Oven denn jetzt eingebrannt?
      Im ersten Schritt schreibt ihr 220-250°C und im weiteren Text steht 350°C?!
      LG Patrick

    • Hannes

      Hi Mattias,

      das war in der Tat ein Fehler im Text. Ich habe es korrigiert. Die richtige Temperatur liegt bei 250 °C.
      Danke für deinen Hinweis.
      Liebe Grüße
      Hannes

  2. Andreas Heinz

    Danke für die gute und verständliche Anleitung.
    Zur Reinigung: Ich habe einen Gußeisernen Bräter, mittlerweile in 5. Generation. Dieser wird zur Reinigung lediglich mit Salz ausgetrieben und so gereinigt. Anschließend mit Öl eingerieben und dann wieder weg gestellt. Das sollte bei einem Dutch Oven genauso funktionieren, denke ich.

  3. Gerald Stieger

    Thx für die leicht verständliche Anleitung zum einbrennen. Hat bei meinem neuen Petromax super funktioniert.🤘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lieblingsprodukte & leckere Rezepte finden

Navigation

Gewürze und Sauce BlackWeek

ShopübersichT

Grillsaucen der SizzleBrothers im Set

Grillsaucen

Das SizzleUp Gewürz-Set bestehend aus 11 Gewürzen

Gewürze

Grillmarinaden der SizzleBrothers im praktischen Set

Grillmarinaden

Four Dudes Kaffee im Set

Kaffee & Genuss

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Grillzubehör

Magic Dust Gewürz

Angebote

Pulled Pork Set bestehend aus Butcher Paper, Gewürz und BBQ-Sauce

Pakete & Sets

205 Rabatt Icon

bis zu 20% sichern

Rezepte

Wissen

Über uns

Livestream

Podcast

Händler B2B