CO₂-neutral zu dir nach Hause // Lieferzeit: 1 - 5 Werktagen

22. November 2020

Beef Hammer aus dem Dutch Oven

Der Beef Hammer bzw. die Rinderwade ist ein besonderer Fleischzuschnitt des Rindes. Er sieht aus wie eine übertrieben große Schweinshaxe. Das Fleisch wird, richtig zubereitet, butterzart und schmeckt sehr lecker nach Rindfleisch.

22. November 2020

Beef Hammer aus dem Dutch Oven

Der Beef Hammer bzw. die Rinderwade ist ein besonderer Fleischzuschnitt des Rindes. Er sieht aus wie eine übertrieben große Schweinshaxe. Das Fleisch wird, richtig zubereitet, butterzart und schmeckt sehr lecker nach Rindfleisch.

Der absolute Beef Hammer

Der Beef Hammer wird aus der Wade des Rindes geschnitten. Deswegen sieht er auf den ersten Blick auch aus wie eine übertrieben große Haxe. Kaufen kannst du dieses Stück Fleisch zum Beispiel beim Schwarzwälder. Wir haben vor einiger Zeit sogenannte Pork Pops vorgestellt. Das waren Schweinshaxen, zubereitet und zugeschnitten wie der große Bruder vom Rind, der Beef Hammer.
Durch den sehr hohen Bindegewebsanteil eignet sich das Fleisch hervorragend zum Schmoren oder Smoken. Egal wie es zubereitet wird, der Beef Hammer braucht einige Stunden Zeit, um zart und lecker zu werden. Ansonsten bleibt das feste Bindegewebe eher eine zähe Angelegenheit und ist nicht wirklich genießbar.

Die Zubereitung

Rinderwade als Schmorgerichtt

Zutaten für die Rinderwade

  • 2 kg Beef Hammer
  • 4 EL neutrales Pflanzenöl
  • 3 Zwiebeln
  • 5 kleine Knoblauchzehen, gehäutet
  • 2 große Karotten
  • 2 – 3 EL Tomatenmark
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 Nelken
  • 2 Rosmarinzweige
  • 400 ml trockener Rotwein
  • 500 – 800 ml Rinderbrühe
  • 1 TL feines Meersalz
  • 1 Prise Pfeffer aus der Mühle

Wir empfehlen

Die Zubereitung - Schritt für Schritt

  1. Sehnen so gut es geht von dem Beef Hammer entfernen. Gut salzen und im Dutch Oven von allen Seiten scharf anbraten. Ist er überall braun gefärbt nimmst du den Beef Hammer erstmal aus dem Dopf.
  2. Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Karotten schälen und klein schneiden. Im Dutch Oven erst die Karotten anschwitzen, nach ca. 2 Minuten die Zwiebeln dazugeben und nach weiteren 2 Minuten den Knoblauch mit anschwitzen.
  3. Das Tomatenmark nun mit in den Topf geben und für ca. 2 – 3 Minuten anschwitzen. Dann gut umrühren und mit dem Rotwein ablöschen. Die Röstaromen am Boden des Topfes lassen sich nun mit einem Kochlöffel gut lösen. Den Wein etwas einreduzieren lassen.
  4. Die Rinderwade sowie 500 ml Rinderfond mit in den Dutch Oven geben. In einem Teebeutel die Lorbeerblätter, Nelken und Rosmarinzweige packen und diesen ebenfalls mit in den Dutch Oven geben.
  5. Den Deckel daraufsetzen, noch ein paar Briketts auf den Deckel legen und alles für ca. 4 – 5 Stunden schmoren. Zwischendurch die Flüssigkeit überprüfen und bei Bedarf etwas Fond nachgießen. Es sollten ca. 180 °C im Dutch Oven anliegen.
  6. Auf dem Gasgrill zubereitet einfach ca. 180 °C einstellen und den Dutch Oven auf den Rost direkt über den laufenden Brennern stellen. Den Deckel des Gasgrills sowie des Dutch Ovens geschlossen halten.
  7. Ist das Fleisch butterweich, wird es aus dem Dutch Oven genommen. Die Sauce kannst du nun ganz nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken und entweder passieren und mit Stärke binden oder einfach das Gemüse leicht pürieren, sodass die Sauce schön sämig wird. Vorher solltest du natürlich den Teebeutel mit den Nelken, Lorbeerblättern und dem Rosmarin aus der Sauce nehmen.
  8. Das Fleisch lässt sich mit einer Gabel ganz einfach vom Knochen streifen und ist so zart wie Pulled Beef bzw. Colafleisch. Nun kannst du es zusammen mit der Sauce und ein paar Beilagen wie Pommes Frites und einem Coleslaw servieren.

Die geschmorte Rinderwade als Geheimtipp

Der Beef Hammer bzw. die Rinderwade ist ein sehr kräftiges Stück Rindfleisch, dass sich hervorragend für Schmorgerichte eignet. Es reiht sich unserer Meinung nach in die Klassiker wie Rinderschmorbraten oder Ochsenbäckchen ein. Für uns ist die geschmorte Rinderwade nicht nur kulinarisch ein kleiner Geheimtipp. Auch optisch macht dieser Fleischcut dank des großen Knochens einiges her. Im klassischen Supermarktsortiment wirst du den Beef Hammer wohl nicht finden, sodass wir dir hier unseren Partner “Der Schwarzwälder” oder natürlich deinen Fleischer des Vertrauens empfehlen würden.

Video zum Rezept

“Wenn du Gulasch aus dem Dutch Oven magst, solltest du auch sehr viel Freude mit einer Rinderwade haben. Geschmort ist dieses Fleisch ein absoluter Genuss. Ein schönes Rezept für Dutch Oven Fans!”

Sag doch auch mal was

Kommentare zu: "Beef Hammer aus dem Dutch Oven"

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lieblingsprodukte & leckere Rezepte finden

Navigation

Gewürze und Sauce BlackWeek

ShopübersichT

Grillsaucen der SizzleBrothers im Set

Grillsaucen

Das SizzleUp Gewürz-Set bestehend aus 11 Gewürzen

Gewürze

Grillmarinaden der SizzleBrothers im praktischen Set

Grillmarinaden

Four Dudes Kaffee im Set

Kaffee & Genuss

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Grillzubehör

Magic Dust Gewürz

Angebote

Pulled Pork Set bestehend aus Butcher Paper, Gewürz und BBQ-Sauce

Pakete & Sets

205 Rabatt Icon

bis zu 20% sichern

Rezepte

Wissen

Über uns

Livestream

Podcast

Händler B2B