29. April 2016

Schweinebauch grillen

Schweinebauch ist für uns der “bessere” Krustenbraten. Warum? Beim Schweinebauch grillen kann dir das Fleisch nahezu nicht austrocknen, da im Schweinebauch sehr viel leckeres, schmelzendes Fett ist. Deutlich mehr, als in einem richtigen Krustenbraten. Die Schwarte wird beim Schweinebauch Grillen unter Beachtung einiger Tricks auch perfekt.

29. April 2016

Schweinebauch grillen

Schweinebauch ist für uns der “bessere” Krustenbraten. Warum? Beim Schweinebauch grillen kann dir das Fleisch nahezu nicht austrocknen, da im Schweinebauch sehr viel leckeres, schmelzendes Fett ist. Deutlich mehr, als in einem richtigen Krustenbraten. Die Schwarte wird beim Schweinebauch Grillen unter Beachtung einiger Tricks auch perfekt.

Tricks für die perfekte Schwarte

Neben dem saftigen und leckeren Fleisch des Schweinebauchs, darf auch die krosse Schwarte beim Schweinebauch Grillen nicht fehlen. Leider wird die Schwarte aber allzu oft ledrig und zäh, statt knusprig kross. Damit dir das nicht passiert, haben wir dir die wichtigsten Tipps und Tricks zusammengestellt:

Trick 1: Damit die Schwarte so richtig kross wird, benötigt sie richtig viel Hitze. Garen solltest du das Fleisch allerdings nicht zu heiß. Am besten gelingt es, erst bei ca. 160 °C den Schweinebauch zu grillen, die letzte halbe Stunde aber bei 220 – 250 °C zu vollenden. So klappt es meist, dass die Schwarte kracht.

Trick 2: Die Schwarte vom Schweinebauch oder auch vom Krustenbraten ploppt besser auf, wenn sie vorher schön weich ist. Legst du die Schwarte vor dem Grillen für einige Stunden in ein Bett aus Meersalz, so weicht diese leicht auf, da das Salz Flüssigkeit zieht. Im Grill geht es dann deutlich schneller und einfacher mit der krossen Schwarte. Aber Vorsicht: Streif unbedingt den Großteil des Salzes wieder ab, sonst ist die Schwarte zwar kross, aber ungenießbar salzig.

Trick 3: Das Anschneiden der Schwarte mit einem scharfen Messer wirkt manchmal wunder. Schneide die Schwarte vor dem Grillen in kleine Rechtecke, so entstehen automatisch Dehnungs- und Lüftungsfugen. Das Aufploppen wird dadurch vereinfacht. Zudem hast du automatisch Schnittkanten für den fertigen Schweinebauch. Dieser sieht dann so aus wie ein Krustenbraten.

Trick 4: Auslaufendes Fett sorgt für saftiges Fleisch, aus diesem Grund legt man die Schwartenseite auch stets nach oben, also nicht auf den Rost. Du solltest aber beim Grillen darauf achten, dass die Schwarte in der Mitte des Schweinebauchs nicht nach unten gewölbt ist, sonst sammelt sich das auslaufende Fett nämlich genau dort. Die Schwarte kann dann in der Mitte nicht kross werden, stattdessen wird sie einfach nur latschig. Falls dein Schweinebauch also sehr groß ist, solltest du mittig unter den Schweinebauch eine oder zwei Kartoffeln legen. Diese sorgen für die richtige Wölbung, gleichzeitig garen sie mit und du hast zusätzlich eine leckere Beilage.

Trick 5: Der absolute Geheimtipp kommt natürlich zum Schluss. Es kann durchaus mal passieren, dass der Schweinebauch eigentlich fertig ist, du aber keine Kohlen oder Briketts mehr für besonders hohe Hitze hast. An dieser Stelle musst du nicht aufgeben. Nimm dir den Schweinebauch und leg ihn mit der Schwarte nach unten direkt über die Kohle oder die Gasflamme. Die im Rost gespeicherte Hitze in Kombination mit der Strahlungswärme sollte so hoch sein, dass die Schwarte innerhalb von Sekunden anfängt zu ploppen, genau wie Popcorn. Beweg den Schweinebauch dabei leicht, sodass alle Stellen kurzzeitig mit der Hitze des Rostes in Berührung kommen. So sollte es dann mit der Schwartenrettung klappen.

Die Zubereitung

Schweinebauch grillen

Zutaten für 4 – 6  Personen

  • ca. 1,5 kg Schweinebauch
  • grobes Meersalz
  • Gewürzmischung nach Wahl, z.B. #Smoke

Wir empfehlen

Die Zubereitung - Schritt für Schritt

  1. Zu Beginn die Schwarte mit einem scharfen Messer im Schachbrettmuster einritzen. Es empfiehlt sich mit der Schwarte die Dicke der einzelnen Scheiben des Schweinebauchbratens vorzugeben. Es wird später nicht mehr einfach möglich sein, die krosse Schwarte zu durchtrennen. Gib nun reichlich Salz auf die Schwarte und massier es in die Zwischenräume ein. Lass es ca. 10 – 15 Minuten einwirken. Wahlweise kannst du auch Trick 2 nutzen.
  2. Würze den Rest des Schweinebauchs mit einer leckeren Gewürzmischung wie #Smoke. Jetzt kannst du deinen Grill auf ca. 160 °C indirekte Hitze einregeln. Das überschüssige Salz an der Schwarte einfach abschütteln und den Schweinebauch für ca. 1 Stunde indirekt grillen. Sollte er mittig etwas durchhängen, unbedingt Trick 4 beherzigen.
  3. Im Anschluss die Temperatur im Grill auf etwa 200 – 220 °C erhöhen und den Schweinebauch solang weiter indirekt grillen, bis die Schwarte kross ist und Kerntemperatur des Schweinefleischs mindestens 75 °C erreicht hat. Für die dauerhafte Überwachung der Temperatur empfehlen wir dir zum Beispiel ein Bluetooth Thermometer.
  4. Ein abschließender Tipp: Wenn du unter den Schweinebauch eine Abtropfschale stellst, saust du dir zum einen den Grill nicht ein, zum anderen kannst aus dem Saft und dem Fett mit etwas Röstgemüse eine leckere Sauce zubereiten.

Im Rezept verwendet

Schweinebauch grillen – der bessere Krustenbraten

Wer auf Krustenbraten steht sollte unbedingt mal einen Schweinebauch als Krustenbraten ausprobieren. Der Geschmack ist aufgrund der im Fleisch enthaltenen Fettmenge noch deutlich intensiver, während die Zubereitung genauso einfach ist. Da der Schweinebauch nicht so dick, dafür aber größer ist, hast du auf das gleiche Gewicht deutlich mehr Knusperschwarte, als bei einem klassischen Krustenbraten. Mit unseren beschriebenen Tricks wird es auch garantiert ein Erfolg!

Hannes jubelt über Deals

Unser Deal-Alarm! Nichts mehr verpassen!

Video zum Rezept

“Schweinebauch vom Gasgrill ist schnell und einfach gemacht. Aber wie wird er Perfekt? Alle die auf XXL Krustenbraten stehen, sollten dieses Rezept dringend auf ihre To-Do Liste setzen! Mega lecker!”

Weitere leckere Rezepte

Sag doch auch mal was

Kommentare zu: "Schweinebauch grillen"

  1. Stock Michael

    Hab den Braten heute gemacht da alle Bock auf Wammerl hatten. Ist guad gworn. Um de letzten Eckerl vo da Schwartn aufzupeppen hab die kurz i die Steakzone gelegt.. top gworn..
    Is auf alle Fälle nix über…

  2. ak

    Habs gerade ausprobiert, ein Traum, hat 1A geklappt.

  3. Erich

    Wir haben euer Rezept am WE mit dem Napoleon Pro 500 nachgegrillt leider mit mittelmäßigen Erfolg. Die Haut war viel zu salzig und wurde auch nicht knusprig. Der Braten wurde bei ca. 150 Grad indirekt gegart bis KT 72 Grad anschließend auf ca. 200 Grad indirekt erhöht bis KT 80 Grad.
    Letztendlich musste der Bunsenbrenner ran um die Haut knusprig zu bekommen.
    Das Fleisch war sehr zart und saftig aber leider die Haut nicht wie gewünscht.
    Könnte man die Haut auch mit dem Backburner oder einer Gussplatte (Haut nach unten) kross grillen und was ist bei unserem Versuch schief gelaufen?
    Danke vorab und sonnige Grüße aus Bayern!

    • Hannes

      Hi Erich,

      das Salz solltest du evtl. vor dem Grillen zum Teil wieder abklopfen, dann geht es besser. Das mit der Schwarte ist eins der wohl größten Rätsel. Schwarte braucht Zeit und Hitze, so viel steht fest. Im Zweifel den Grill auf 260 °C erhöhen. Es geht aber definitiv auch, die Schwarte direkt anzuknuspern, indem du sie auf eine richtig! heiße Gussplatte oder einen Rost legst. Das geht dann tatsächlich sehr schnell und hört sich so an, als würde man Popcorn machen. Was bei euch genau schief gelaufen ist, wissen wir nun auf die Schnelle und in Ferndiagnose leider nicht.
      Ich hoffe wir konnten dennoch etwas helfen.
      LG
      Hannes

  4. Reinhard Kurz

    Ich habe den Braten wegen eines aufziehenden Unwetters im Ofen gebraten. Als Temperatur waren 160° Heissluft eingestellt. Nachdem die Schwarte bereits nach 30 min aufpoppen wollte, habe ich mit Alufolie locker abgedeckt. Nach weiteren knapp 60 min, die Kerntemperatur lag da bei 75° habe ich die Temperatur auf 200° erhöht. Nach 10 min war die Schwarte optimal aufgepeppt.
    Ein Traum…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lieblingsprodukte & leckere Rezepte finden

Navigation

Hannes jubelt über Deals
Deal-Alarm : jetzt aktivieren!
Gewürze und Sauce BlackWeek

ShopübersichT

SB originals Logo

SizzleBrothers Originals

Grillsaucen der SizzleBrothers im Set

Grillsaucen

Das SizzleUp Gewürz-Set bestehend aus 11 Gewürzen

Gewürze

Grillmarinaden der SizzleBrothers im praktischen Set

Grillmarinaden

Four Dudes Kaffee im Set

Kaffee & Genuss

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Grillzubehör

Magic Dust Gewürz

Angebote

Pulled Pork Set bestehend aus Butcher Paper, Gewürz und BBQ-Sauce

Pakete & Sets

Moesta Bandit Feuertonne mit BBQ-Disk

Grillgeräte

Rezepte

Wissen

Über uns

Livestream

Podcast

Händler B2B