HINWEIS: Derzeit kommt es aufgrund des hohen Bestellaufkommens zu längeren Lieferzeiten als gewohnt. Wir danken dir für deine Geduld ♥️

1. Juli 2016

Spareribs Sous Vide Garen

Spareribs Sous Vide Garen ist eine der einfachsten Methoden, perfekte Rippchen zuzubereiten. Durch das Sous Vide Garen werden sie butterzart und saftig. Der anschließende Grillprozess macht die Ribs perfekt.

1. Juli 2016

Spareribs Sous Vide Garen

Spareribs Sous Vide Garen ist eine der einfachsten Methoden, perfekte Rippchen zuzubereiten. Durch das Sous Vide Garen werden sie butterzart und saftig. Der anschließende Grillprozess macht die Ribs perfekt.

Bei welcher Temperatur werden Spareribs sous vide zubereitet?

Im Grill werden Spareribs bei Temperaturen zwischen 110 und 160 °C zubereitet. In einigen Fällen sogar noch heißer. So werden sie butterzart, saftig und schmecken fantastisch. Beim Sous Vide Garen allerdings geht die Temperatur nicht höher als 99 °C. Daher ist die Frage nach der richtigen Temperatur im Wasserbad absolut berechtigt. Neben der Temperatur spielt natürlich auch die Dauer eine entscheidende Rolle.
Wir haben selber viel ausprobiert und getüftelt, bis wir schlussendlich bei einer Wassertemperatur von 65 °C und einer Gardauer von mindestens 18 Stunden angekommen sind. Auf diese Weise erzielst du ein ideales Ergebnis bezüglich der Zartheit sowie der Saftigkeit. Natürlich würde der Sous Vide Prozess bei 70 oder 75 °C deutlich weniger Zeit beanspruchen, dafür aber verlieren die Rippchen dann auch wesentlich mehr leckeren Fleischsaft und damit ihre Saftigkeit. Bei besonders dicken Rippchen empfehlen wir sogar auf bis zu 24 Stunden im Wasserbad zu gehen. Du kannst dir einen Überblick über die verschiedenen Rippchen Zuschnitte sowie weiteren Gar- und Grillmethoden in unserem großen Rippchen Ratgeber holen.

Die Zubereitung

Spareribs Sous Vide Garen

Zutaten für Spareribs Sous Vide

Wir empfehlen

Die Zubereitung - Schritt für Schritt

  1. Die Silberhaut von der Knochenseite der Rippchen abziehen. Nutze dafür den Stiel eines Teelöffels, geh vorsichtig unter die Silberhaut und ziehe sie vorsichtig ab. Die Rippchen mit der Gewürzmischung einreiben. Nun einen ausreichend großen Vakuumbeutel nehmen und die beiden Rippchenleitern einvakuumieren.
  2. Stell die Temperatur deines Wasserbads auf 65 °C ein und lass die Spareribs mindestens 18 Stunden darin Sous Vide Garen. Wir empfehlen dir, die Rippchen über Nacht im Wasserbad zu garen und am nächsten Tag fertig zu stellen. Es ist nicht schlimm, wenn die Rippchen bei dir bis zu 24 Stunden im Sous Vide Becken vorgaren.
  3. Zum Ende der Garzeit im Wasserbad den Grill oder Smoker einrichten. Du benötigst etwa 130 – 150 °C indirekte Hitze. Als Räucherholz nehmen wir ein mildes Fruchtholz wie Apfel-, Pflaumen-, oder Kirschholz. Nimm die Rippchen aus dem Vakuumbeutel und lass sie ca. 1 Stunde smoken. So bekommen sie ihr typisches Raucharoma und nehmen die bekannte, bräunliche Farbe an. Nach dem Sous Vide Garen sehen sie eher grau aus.
  4. Nun werden sie noch mit der BBQ Sauce glasiert. Einfach mithilfe eines Silikonpinsel einstreichen und weitere 30 Minuten indirekt grillen. Nach 15 Minuten kannst du die Ribs ein zweites mal glasieren. Nach insgesamt etwa 1,5 Stunden im Grill oder Smoker sind die Spareribs Sous Vide fertig und sehen genauso aus, wie ausschließlich mit dem Grill zubereitete Rippchen. Der Vorteil: Du kannst sie praktisch nicht versauen und sie sind butterzart und saftig.

Sous Vide Ribs auch direkt grillen

Anstelle des Smokens können die Sous Vide gegarten Rippchen auch wunderbar direkt gegrillt werden. Dafür werden sie ganz einfach auf einem heißen Grill für einige Minuten von beiden Seiten direkt gegrillt, bis sie schön knusprig sind. Dann dauert der Grillprozess nur noch wenige Minuten. Dafür fehlt den Rippchen das natürliche Raucharoma und sie sehen nicht ganz so gut aus, wie die im Smoker zubereitete Version. Nichts desto trotz auch eine tolle Möglichkeit sie zu grillen. Achte beim direkten Grillen aber darauf, die Temperatur nicht zu hoch anzusetzen und tupf die Spareribs etwas ab, wenn du sie aus dem Vakuumbeutel nimmst.

Video zum Rezept

“Ribs vom Smoker oder Gasgrill sind eine leckere Sache. Heute zeigen wir euch, wie man mithilfe von einem Sous-Vide Gerät, ebenfalls rolle Rippchen vom Smoker zaubert. Sous Vide Ribs sind der Knaller!”

Weitere leckere Rezepte

Sag doch auch mal was

Kommentare zu: "Spareribs Sous Vide Garen"

  1. Philipp

    Moin,

    kann ich Rippchen mit Liquid Smoke einmassieren vor dem vakuumieren oder wird das zu bitter?

    Gruß,
    Philipp

    • Hannes

      Hi Philipp,

      das kannst du natürlich machen, allerdings stark verdünnt. Wenige Tropfen reichen aus, damit es rauchig wird. Zu viel Liquid Smoke und die Rippchen schmecken gar nicht gut.
      LG
      Hannes

  2. Marc

    Hi,

    habt ihr das ganze mal mit Beef Ribs probiert?

    Gleiche Temperatur – gleiche Zeit?

    Viele Grüße

    Marc

    • Hannes

      Hi Marc,

      haben wir so noch nicht probiert und können dir entsprechend keine fundierte Antwort geben. Eventuell werden wir das aber mal testen und verfilmen 🙂
      LG
      Hannes

  3. Artur

    Hatte mich durch euer Video inspirieren lassen.
    Ich hatte mir Lone Ribs vom Metzger gekauft. Oben drauf war nicht ganz so viel Fleisch, das meiste eher dazwischen

    Die hälfte 8 Stunden die andere Hälfte 18 Stunden im Sous Vide (Bei 65 °C)
    Danach direkt auf den Gasgrill. Eine Flamme mit Räucherbox da drüber. Temperatur lag ca bei 140°C und waren 2 Stunden da drauf.
    Die 18 stunden waren etwas zarter, fielen besser vom Fleisch als die 8 Stunden.

    ABER waren leider beide doch relativ trocken.
    Lag das evtl da dran dass die Rippchen dünn waren und zu lange auf dem Grill waren ?
    Hoffe ich kann den Fehler finden.

    Lg Artur

  4. Jakob

    Wie kann ich die Ribs am besten weiterverarbeiten, wenn ich in meiner Wohnung keinen Griller zur Verfügung habe?
    Kann ich sie anschließend ins Backrohr geben und dort glasieren oder in der Pfanne anbraten?

    LG Jakob

  5. Dimitri Maul

    Funktioniert es auch mit Short Ribs vom Rind?

    • Hannes

      Hi Dimitri,

      sous vide klappt definitiv. Ob die Short Ribs genauso geil werden wie Rippchen vom Schwein, können wir nicht genau sagen. Haben wir tatsächlich noch nicht ausprobiert.
      LG
      Hannes

  6. Christian Appel

    Hi,

    kürzlich habe ich euer Sous Vide Ribs Rezept nachgegrillt. Bisher habe ich Ribs immer nach eurem „Ribs vom Gasgrill“ Rezept zubereitet, die waren nach dem Dämpfen immer sehr lecker und saftig.
    Die Sous Vide waren nach den 2h bei 130-150C ziemlich trocken. Jetzt frage ich mich woran das liegt, bei euch war das ja anscheinend nicht der Fall. Ich vermute, dass die Temperatur bei 2h etwas zu hoch war, theoretisch müssten doch auch z. B. 100C Garraumtemperatur ausreichen, die Ribs sind nach den 16-18h ja schon schön weich. Was meint ihr dazu?

    Schöne Grüße
    Christian

    • Hannes

      Hi Christian,

      da geben wir dir recht, 100 °C reichen sicher auch aus. Am Ende geht es ja nur noch um etwas Rauch, Farbe und eine Glasur mit Sauce. Eventuell waren sie auch zu lang im Sous Vide Garer. Letztlich hängt die Dauer natürlich auch von den Rippchen bzw. der Fleischauflage ab.
      Definitiv ein sehr hilfreicher Kommentar. Vielen Dank und liebe Grüße
      Hannes

    • Artur

      Hätte ich jetzt meinen Kommentar sparen können.

      Genau das selbe Problem hatte ich bei 140 °C.
      Wird dann nächstes mal auf 100°C eingestellt.

      Vielen dank.

  7. Fabian

    Hallo Sizzlebrothers,

    kann ich die Rips auch bei 75 Grad garen? Dann könnte ich sie zusammen mit einem Stück Schweinenacken für Pulled Pork (bei 75 grad) in die im Sous Vide Wanne legen. Somit könnte ich beides auf einmal herstellen und danach Smoken 🙂
    vg
    Fabian

    • Hannes

      Hi Fabian,

      das geht sicher auch. Die Ribs werden dann einfach noch weicher. Oder du nimmst sie etwas früher aus dem Sous Vide Garer bzw. legst sie später rein, sodass sie zeitgleich mit dem Nacken fertig sind.
      Einfach mal ausprobieren, mehr als zu weich werden können sie nicht.
      LG
      Hannes

  8. Stefan

    hi,

    hat jemand Erfahrungen mit Ibericio Schwein spare ribs sous vide? Ich habe schon viele Ribs so zubereitet aber eben nicht vom Iberico Schwein. Da dies deutlich fettiger ist, habe ich die Befürchtung das es am Ende nicht so angenehm sein könnte, wenn das Fett nicht teilweise abtropfen kann? Oder ist das Fett do aromatisch, das es gerade gut wird?

    • Hannes

      Hi Stefan,

      wir hatten schon Rippchen verschiedener Schweinerassen mit unterschiedlichem Fettgehalt und können sagen, dass eine ordentliche Menge Fett die Rippchen noch besser macht. Im Sous Vide Becken wird das Fett schon schön weich, auf dem Smoker wird es dann vollendet. Von daher, keine Angst!
      LG
      Hannes

  9. Steffen Hof

    Wenn ich die Ribs nach dem Sous Vide einfriere, wie funktioniert das gensu? Wie lange dauert das auftauen?

  10. Henrik

    Danke für den tollen Denkanstoß. Weißt du ob es möglich ist eine Ladung Spareribs nach dem Wasserbad für 24h im Kühlschrank zu lagern?

    Mein Sous-Vide-Garer hat leider nur ein begrenztes Volumen, ich erwarte aber 12 Gäste…

    • Werner

      Henrik,
      Kein Problem. Du kannst die Ribs ca. 5 Tage im ohne bedenken im Kühlschrank lagern.
      Mache ich schon seit Jahren so.

    • Hannes

      Eine Lagerung für wenige Tage sollte gar kein Problem sein. Hauptsache der Kühlschrank ist schön kalt.

    • Steffen Hof

      Keine Angst vor Bakterien? Machst du eine Schockkühlung? Wenn du einfriert, wie taut ihr auf ohne SV Gerät?

  11. Mike Naujoks

    Ribs sind gerade raus gelegt…..
    Bin gespannt.

    Mike’s BBQ

  12. Simon

    Hi,

    Habe mir mit Begeisterung eure Ribs-Vids (?) angeschaut und möchte eure Ideen so schnell es geht selber ausprobieren.
    Habe auch einen Sous-Vide Garer und amtlichen Gasgrill mit Räucherschiene. Wie würdet ihr mit diesem Equipment das Projekt angehen?

    Gerubte Ribse für 18 Stunden ins Wasserbecken und danach?

    Würde mich sehr über eine Idee von euch Spezis freuen.

    LG, Simon

    • Hannes

      Hi Simon,

      danach nimmst du die Ribs aus dem Vakuumbeutel und legst sie auf den Gasgrill. Dieser sollte bei 120 – 150 °C laufen. Die Räucherschiene knallst du mit Räucherchips voll und lässt es räuchern. Nach einer Stunde mit Rauch und evtl Glasur sollten die Ribs fertig sein!
      Liebe Grüße
      Hannes

  13. Frank

    Hallo,
    hatte gestern auch Ribs, allerdings nicht Sous Vide sondern gerubt, über Nacht mariniert und dann im Ofen bei 100 Grad 2 Stunden im Bratschlauch gegart. Waren bereits nach den 2 Stunden FOTB und kamen dann auf den Kugelgrill, mit Whisky Chunks zum Räuchern. Während der Zeit auf dem Grill wurden sie einige Male glasiert. Insgesamt waren sie ca. 45 Minuten auf dem Grill und hatten dennoch einen deutlichen Rauchring, auch der Geschmack war super rauchig!

    Also, ich glaub das nicht mehr, dass Fleisch nur in den ersten Stunden auf dem Grill Raucharoma annehmen kann!

    Das Sous Vide Rezept werde ich aber auch jeden Fall auch noch ausprobieren! Klingt einfach zu lecker!

    • Hannes

      Unser Reden! Einfach probieren und nicht einfach das nachreden, was Leute so quatschen. WIr konnten bei unseren Sous Vide Ribs den Rauchgeschmack deutlich schmecken, obwohl sie schon 18 Stunden gegart wurden.
      Am Ende zählt sowieso nur, dass einem das eigene Essen schmeckt!
      Beste Grüße
      Hannes

  14. Jörg Henke

    Hallo..Ich bin ein begeisterter Nachgriller von der großen Bbqszene und habe das neue Video von Euch mit den Rips gesehen.. Dazu habe ich aber eine Frage. IEs wird doch immer gesagt, wenn ein Fleischstück die ca.70 Grad erreicht hat kein Rauchgeschmack aufnimmt. Warum funktioniert das bei euch trotzdem? Vielen Dank für die locker (zum Teil lustigen) informativen Videos! Macht weiter so
    VIELE GRÜßE AUS DEM SAUERLAND
    JÖRG

    • Hannes

      Hi Jörg,

      einige sagen nach drei Stunden garen nimmt es keinen Rauchgeschmack mehr an, die anderen ab 70 °C Kerntemperatur. Wir können dir sagen, dass es nach 18 Stunden im Sous Vide Becken noch super den Rauchgeschmack angenommen hat und sogar einen Rauchring hatte.
      Zu deiner speziellen Anmerkung mit den 70°C… Das Becken war auf 65 °C eingestellt, somit waren die Ribs im Kern ebenfalls bei 65 °C, keine 70 °C.
      Liebe Grüße zurück ins Sauerland!
      Hannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lieblingsprodukte & leckere Rezepte finden

Navigation

Gewürze und Sauce BlackWeek

ShopübersichT

Grillsaucen der SizzleBrothers im Set

Grillsaucen

Das SizzleUp Gewürz-Set bestehend aus 11 Gewürzen

Gewürze

Grillmarinaden der SizzleBrothers im praktischen Set

Grillmarinaden

Four Dudes Kaffee im Set

Kaffee & Genuss

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Grillzubehör

Magic Dust Gewürz

Angebote

Pulled Pork Set bestehend aus Butcher Paper, Gewürz und BBQ-Sauce

Pakete & Sets

205 Rabatt Icon

bis zu 20% sichern

Rezepte

Wissen

Über uns

Livestream

Podcast

Händler B2B