Gasflaschen Ratgeber - Das musst du über Grillgas wissen
Werbebanner Online-Grillshop
Werbebanner Online-Grillshop

Gasflaschen Ratgeber – Die richtige Grillgasgröße für deinen Grill

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen - Durchschnitt: 3,25)
Loading...
Gasflaschen Ratgeber – Die richtige Grillgasgröße für deinen Grill

Weitere Informationen

  • Wie groß muss die Gasflasche für deinen Gasgrill sein?
  • Wie weit solltest du das Ventil der Gasflasche aufdrehen?
  • Wie wird die Gasflasche überhaupt angeschlossen?
- Anzeige -
- Anzeige -

In unserem Gasflaschen Ratgeber erfährst du genau, wie weit du die Gasflasche aufdrehen solltest und vor allem, wie groß die Gasflasche für deinen Gasgrill sein sollte. 11 kg Gasflasche, 5 kg Gasflasche oder doch die 8 kg Gasflasche?

Gasflaschen Ratgeber: Die Gasflasche richtig anschließen

Bevor wir dir näheres zu der richtigen Größe der Gasflasche aufzeigen, fangen wir mit den Basics an, die vielleicht für den Gasgrill Einsteiger nicht unbedingt selbsterklärend sind. Ein Teil, bei dem viele Einsteiger anfänglich verzweifeln, ist der Anschluss des Gases an den Grill. Denn du musst wissen, dass das Gewinde linksdrehend ist. Während alle Schrauben rechts, also im Uhrzeigersinn gedreht werden, wird eine Gasflasche stets gegen den Uhrzeigersinn, also links gedreht. Nach dem Anschließen solltest du das Gas vorsichtig aufdrehen und mit Lecksuchspray nach Gaslecks suchen. Diese müssen unbedingt beseitigt werden, ansonsten kann es sehr gefährlich werden.

Ventil der Gasflasche – wie weit muss ich es aufdrehen?

Die Frage, wie weit das Ventil der Gasflasche aufgedreht sein muss, ist im Netz vielfach diskutiert. Wir selber wussten es auch nicht wirklich, haben es nur instinktiv aufgedreht. Deswegen haben wir einen Experten im Bereich Gas angerufen und befragt. Die Antwort hat uns etwas überrascht.
Das Ventil der Gasflasche sollte nur 1/2 bis 3/4 Umdrehung aufgedreht werden. Wenn es beim Aufdrehen zischt noch etwas weiter drehen und gut ist. Doch warum nicht ganz aufdrehen, dann sollte doch mehr Gas ausströmen und der Grill heißer werden, oder? Die Antwort ist physikalisch / chemisch bedingt. Innerhalb der Gasflasche befinden sich ganz viele Atome und Moleküle, welche die ganze Zeit aus dem flüssigen in den gasförmigen Zustand übergehen wollen und verbrennen wollen. Sprich, in der Flasche herrscht ein recht hoher Druck. Wird das Ventil leicht geöffnet, so wird innerhalb des Gasdurchgangs eine konusförmige Schraube bewegt. Wird diese leicht bewegt, öffnet sich ein Teil des Durchgangs und Gas strömt aus. Der Druckminderer dahinter regelt dann den Druck wieder deutlich auf 50 mbar runter. Selbst wenn die Öffnung weiter geöffnet ist, kommt nicht mehr Gas durch, da der dahinter liegende Druckminderer wieder für einen Stau sorgt.
Du kannst das Ventil also durchaus komplett aufdrehen, es bringt aber keinen Vorteil. Wichtiger ist aber, dass wenn du ein Gasleck oder ähnliches während des Grillens bemerkst, das Ventil schnellstmöglich schließen kannst.

Gasflaschen Ratgeber: Wie groß sollte die Gasflasche für meinen Gasgrill sein?

Oftmals bemerken Gasgriller nach einiger Zeit des Grillens, dass die Gasflasche von außen anfängt zu vereisen. Teilweise wird der Grill dann auch kälter oder es geht sogar eine Flamme des Gasgrills aus. Das liegt mitunter an der Gasflasche bzw. der Größe der Gasflasche. Direkt vorab die wichtigste Faustregel: Je größer der Grill, desto größer die Gasflasche! Doch eigentlich können wir nun sagen, dass du im Idealfall immer eine möglichst große Gasflasche verwenden solltest.
Als Beispiel: Ein Gasgrill mit 3 Brennern, einem Seitenfeld und einem Heckbrenner mit einer gesamten Leistungsaufnahme von 15 kW. Willst du diesen Grill für mehrere Stunden unter Volllast betreiben, wird auch eine 11 kg Gasflasche zu klein sein und nach einiger Zeit vereisen. Das liegt an der zu geringen Verdampfungsleistung der Gasflasche. Wird diese durch zu hohe Leistungsaufnahme des Grills überschritten, so fängt die Flasche an zu vereisen und der Grill wird kälter. Die Grenze der Verdampfungsleistung hängt mit der Außentemperatur und dem Inhalt der Gasflasche zusammen. Je kälter die Außentemperatur und je kleiner die Gasflasche, desto schneller vereist die Flasche und desto geringer die Verdampfungsleistung.
Dennoch heißt das nicht, dass du nicht auch mit einer kleineren Flasche grillen kannst. Im Normalfall brauchst du nicht alle Brenner auf einmal, sodass die Gasflasche auch nicht so schnell an ihre Grenzen kommt. Grillst du für einige Stunden ohne Pause, so wird auch die größte Gasflasche irgendwann vereisen. Kurzzeitig zum Freibrennen des Grills sollte keine Gasflaschengröße, egal ob 5, 8 oder 11 kg Schwierigkeiten machen.
Merk dir also: Je größer die Gasflasche, desto besser!

Zusammenfassung: Gasflaschen Ratgeber

Die wichtigsten Informationen fassen wir nun nochmal für dich zusammen. Achte darauf, dass du gegen den Uhrzeigersinn drehst, sonst bekommst du deine Gasflasche nicht angeschraubt. Drehe das Gasventil nur ca. 1/2 bis 3/4 Umdrehung. Das Gas sollte kurz zischen, dann strömt es aus. Bei der Wahl der richtigen Größe gilt hier ganz klar: Viel hilft viel. Je größer die Gasflasche, desto besser!
Liebe Grüße
deine SizzleBrothers

Werbebanner Online-Grillshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare zu “Gasflaschen Ratgeber – Die richtige Grillgasgröße für deinen Grill”

  1. Heiko Liebers sagt:

    Hallo ich weiß das gehört hier vielleicht nicht ganz hin aber was habt ihr für ein Grifflicht an dem Napoleon bzw. was könnt ihr empfehlen?
    Die mit Magneten von Napoleon selbst sind ja nicht so pralle.

    Was sagt ihr zum Legend 485 RSIB (LD485RSIBPSS)?

    Ihr habt auch noch das Video mit dem Regulierventil wie ist das mit der Garantie wenn ich an dem Druckminderer rumschraube?

    MfG Heiko

    1. Hannes sagt:

      Hi Heiko,

      das Grifflicht bei uns ist ein sehr guter Prototyp, so noch nicht auf dem Markt.
      Den Legend haben wir noch nicht selbst genutzt, können zu diesem Gerät also keine fundierte Aussage treffen – sorry.

      Das Regulierventil wird stets auf eigene Gefahr genutzt. Gibt es ja zahlreiche Modelle auf dem Markt. Wenn der Hersteller die Verwendung nachweisen kann, ist das mit der Garantie sicherlich hinfällig.

      LG
      Hannes

zurück zur Startseite
Gasflaschen Ratgeber - Das musst du über Grillgas wissen