4. Januar 2015

Tafelspitz grillen – Picanha neu interpretiert

Kann man Tafelspitz grillen? Aber ja! Tafelspitz wird in Südamerika auch gerne als Picanha bezeichnet und ist gerade beim brasilianischen BBQ nicht wegzudenken. In unserem Rezept haben wir den Tafelspitz vom Grill neu interpretiert.

4. Januar 2015

Tafelspitz grillen – Picanha neu interpretiert

Kann man Tafelspitz grillen? Aber ja! Tafelspitz wird in Südamerika auch gerne als Picanha bezeichnet und ist gerade beim brasilianischen BBQ nicht wegzudenken. In unserem Rezept haben wir den Tafelspitz vom Grill neu interpretiert.

Tafelspitz grillen

Wie man Tafelspitz grillt, haben wir bereits in einigen Videos auf unserem Youtube Kanal gezeigt. Dieses Tafelspitz Rezept ist an einen absoluten Klassiker aus Italien, dem Bistecca Fiorentina angelehnt und interpretiert die Zubereitung von einem Tafelspitz neu.

Was ist Tafelspitz für ein Fleisch?

Die vordere, dreieckig Spitze des Hüftdeckels vom Rind, wird als Tafelspitz bezeichnet. In der deutschen Küche wird dieses Fleisch gerne geschmort und mit einer Meerrettichsauce gereicht. Dabei wird der Fettdeckel entfernt. Aber gerade hier, sammelt sich der Geschmack. In Südamerika (speziell Brasilien), nennt man den Tafelspitz auch Picanha und grillt ihn direkt über offenem Feuer. Die Brasilianer entfernen dabei kein Fett, sondern grillen das Fleisch in Steaks geschnitten am Spieß. Wir haben auch ein Picanha Rezept auf unserem Blog, wenn du dich für weitere Ideen zu diesem Steakcut interessierst.

Die Zubereitung

Tafelspitz direkt grillen

Zutaten für 3 Personen:

  • Tafelspitz
  • grobes Meersalz
  • ein gutes Olivenöl
  • frischen Rosmarin
  • guter Pfeffer
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen

Wir empfehlen

Die Zubereitung - Schritt für Schritt

  1. Aromatisier deinen Tafelspitz mit Rosmarin. Dazu nimmst du einen ganzen Zweig Rosmarin und reibst diesen über das Fleisch. Anschließend wird der Tafelspitz mit ein wenig Olivenöl bestrichen und rundum großzügig mit Salz bestreut. Ruhig alles gut einreiben.
  2. Danach bereitest du das Olivenölbad vor. Dazu wird eine feuerfeste Schale etwa 2cm mit Olivenöl befüllt. Nutze am besten eine Schale in der gerade so dein Fleisch Platz findet. So sparst du dir etwas Öl. Anschließend werden Zwiebeln und Knoblauch grob gewürfelt und zusammen mit einer Prise Meersalz in das Öl gegeben.
  3. Zuerst platzierst du deine Schale mit der Marinade in der indirekten Zone eures Grills. Diese soll in etwa 100 Grad erreichen. Achtung das Öl darf nicht sprudeln oder qualmen!
  4. Nun wird das Fleisch von beiden Seiten scharf angebraten. Das Fett soll lediglich einen schönen Braunton, sprich Röstaromen erhalten.  Also wirklich nur kurz auf die Glut! Sonst wird das Fett schwarz und bitter. Wir sprechen aus Erfahrung…
  5. Ist das Fleisch angebraten kommt es in das vorgewärmte Olivenölbad. Es sollte etwa zu 1/3 in Öl liegen. Hier darf es bei einer Garraumtemperatur von 140 Grad bis auf 56 Grad ziehen. Wer sein Fleisch weniger blutig mag, kann bis ca. 60 Grad erhöhen. Zudem solltest du dein Picanha alla Fiorentina alle 15 Minuten mit etwas Öl aus der Schale beträufeln.
  6. Ist die gewünschte Kerntemperatur erreicht, darf das Fleisch noch etwa 5 Minuten ruhen. Guten Appetit!

Tafelspitz oder Picanha?

Der Tafelspitz Fiorentina Art gehört zu unseren ersten Rezepte auf diesem Blog. Dennoch habe ich den Geschmack noch ganz genau auf der Zunge. Achtest du beim Einkauf des Fleisches auf eine gute Qualität, ist dieses Rezept eine echte Geschmacksexplosion. Die Frage ob ich eher dieses Tafelspitz Rezept, oder Picanha über offenem Feuer zubereiten sollte, kann ich nicht direkt beantworten. Ich finde beide Gerichte einfach klasse. Probiere sie gerne aus und berichte uns von deinen Erfahrungen in den Kommentaren!

Hannes jubelt über Deals

Unser Deal-Alarm! Nichts mehr verpassen!

Video zum Rezept

Weitere leckere Rezepte

Sag doch auch mal was

Kommentare zu: "Tafelspitz grillen – Picanha neu interpretiert"

  1. Ursula

    Habe heute einen tollen Tafelspitz vom Black Angus gekauft und bin dann auf euer Rezept gestoßen. Habe es im Backofen zubereitet und es war der Hammer. Nur Baguette und Salat dazu…..das ist Glücklichmacheressen. Mein Mann..sonst nicht so der Saucenfreund…konnte gar nicht mehr aufhören , den Sud zu dippen. Danke für dieses wunderbare Rezept.

  2. Flo

    Legt ihr das Fleisch mit der Fettseite unten oder oben ins Ölbad?
    Danke schonmal!

    • Hannes

      Hi Flo,
      die Fettseite nach oben 🙂
      LG
      Hannes

  3. Christoph Helmer

    Hallo in die Runde,
    habe den direkten Vergleich durchgeführt und muss sagen, das der Tafelspitz knapp gewonnen hat.
    Der Tafelspitz und das Roastbeef wurden beide mit der selbstgemachten Remoulade https://sizzlebrothers.de/mayonnaise-selber-machen auf Toast angerichtet. Eine Serviette würde nicht benötigt. Sämtliche Finger wurden abgeleckt. Eure Seite und Rezepte sind mega genial.
    Gruß
    Christoph

  4. Christoph Helmer

    Gutn Abend,
    vergangenes WE habe ich dein Rezept ausprobiert. Einfach genial!
    Folgende Frage dazu
    Hast Du ein Rezept fuer ein Roastbeef, welches im gleichen Temperaturbereich gegrillt wird?
    Mich interessiert der direkte Vergleich diese beiden Fleischstücke und da ich nur einen EX4 habe…😉

  5. Kai

    Hi, wie lange benötigt er ca. bis er 55° hat? Also im Öl?

    • Hannes

      Da kommt ganz auch die Steakdicke an. Grundsätzlich geht es im Öl aber etwas schneller, als an der Luft.

  6. Michi

    Habe gestern mit einem kalbstafelspitz nachgegrillt… der absolute Wahnsinn, fleisch war megazart und super gewürzt (trotz der “wenigen” Zutaten)

  7. Michael

    Ich hab’s heute ausprobiert, allerdings im Backofen…..
    Es war einfach der Hammer!!!

  8. Mathias

    Der absolute Hammer! Ich habe mich im Vorfeld für eineGarraumtemperatur von 120 Grad entschieden. Das Fleisch war sensationell zart und die Gäste absolut begeistert! Geschmacklich auch 1A. Wird definitiv wiederholt!

  9. Christian Reutershahn

    Moin in die Runde. Habe mich strikt an euer Rezept gehalten und meinen Tafelspitz mit Fettdeckel vom Galloway heute so zubereitet. Einsame Spitze. Das Fleisch war butterzart. Wir haben es bei 54 Grad Kerntemperatur vom Grill genommen. Mich hat gewundert, wieviel Saft nach dem Aufschneiden ausgetreten ist – aber es war vom Geschmack her ein Traum. Rezept ist abgespeichert und wird wiederholt.

  10. Peter

    Hallo Sizzler,
    wieder eine geile Idee!

    Legt ihr das Picanha mit dem Fettdeckel nach oben oder nach unten ins Öl?
    Ich denke mit dem Fettdeckel nach oben, also nicht im Öl schwimmend, ist besser oder?

    Danke euch!

  11. Stefan Dünnwald

    Hallo, wir grillen schon mehrere Jahre Tafelspitz! Wichtig ist, alle Seiten anbraten, dann alles ruhen lassen. Gegen die Fleischfaser aufschneiden in die rohen Seiten nachgrillen. Viola, Rumpsteak zum halben Preis!

  12. Carsten Kröger

    Hallo, als Neuling im Bereich habe ich mich am Tafelspitz versucht.
    Ein schönes Stück in guter Qualität gekauft. Die Zubereitung klappte super.
    Der Geschmack Warsuper, nur butterzart War es leider nicht. Den nächsten Tafelspitz mach ich mal anders.
    Sonst sind eure Rezepte und Tipps echt super.
    VG
    Carsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lieblingsprodukte & leckere Rezepte finden

Navigation

Hannes jubelt über Deals
Deal-Alarm : jetzt aktivieren!
Gewürze und Sauce BlackWeek

ShopübersichT

SB originals Logo

SizzleBrothers Originals

Grillsaucen der SizzleBrothers im Set

Grillsaucen

Das SizzleUp Gewürz-Set bestehend aus 11 Gewürzen

Gewürze

Grillmarinaden der SizzleBrothers im praktischen Set

Grillmarinaden

Four Dudes Kaffee im Set

Kaffee & Genuss

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Grillzubehör

Magic Dust Gewürz

Angebote

Pulled Pork Set bestehend aus Butcher Paper, Gewürz und BBQ-Sauce

Pakete & Sets

Moesta Bandit Feuertonne mit BBQ-Disk

Grillgeräte

Rezepte

Wissen

Über uns

Livestream

Podcast

Händler B2B