Werbebanner Shop für Grillfreunde
Werbebanner Shop für Grillfreunde

Tafelspitz grillen – Picanha nach Churrasco Art

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen - Durchschnitt: 5,00)
Loading...
Tafelspitz grillen – Picanha nach Churrasco Art

Zutaten des Grillrezeptes

  • Tafelspitz von der Färse (1 – 2 kg)
  • grobes Meersalz

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 20 - 60 Minuten

Personen: 4 - 6

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 561 kJ / 134 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 21 g

Fett: 5 g


- Anzeige -
- Anzeige -

In Brasilien ist Tafelspitz grillen seit je her absoluter Standard. Dort wird dies stets zelebriert. Die Zubereitungsweise bzw. das Wort für die Grillfeier lautet dort Churrasco. Wir zeigen euch, wie ihr mit eurem Grill ganz einfach Tafelspitz grillen könnt, sodass er saftig und zart wird.

Churrasco – die brasilianische Art zu grillen

In Deutschland wird Churrasco zumeist als Begriff für den Drehspieß bzw. die Rotisserie verwendet. Auf jedenfall wird das Wort stets in Verbindung mit Spießen gebracht. In Brasilien ist Churrasco aber viel mehr als nur Spieße. Es ist ein großes Zusammenkommen um gemeinsam, mit Spießen, Fleisch über dem Feuer zu garen. Ein Churrasco, ähnlich wie ein richtiges BBQ, dauert in der Regel nicht nur 1 – 2 Stunden. Meist wird den halben Tag zusammen gesessen und gemeinsam gegrillt. Dabei werden die wichtigsten Neuigkeiten und Weisheiten ausgetauscht. Aus diesem Grund ist auch ein Picanha nach Churrasco Art eine ausdauernde Weise, Tafelspitz zu grillen. Nach und nach wird immer wieder Fleisch fertig und bereit zum Verzehr. Ganz traditionell wird Churrasco über offenem Feuer bereitet. Wir versuchen uns an der modernen Variante mit dem Gasgrill und einem Heckbrenner. Wer noch länger zusammen sitzen will, könnte sich auch an Spareribs oder Pulled Pork vom Gasgrill ausprobieren.

Picanha nach Churrasco Art - so grillen die Brasilianer

Frisch aufgespießt dauert es nur einige Minuten, bis die ersten Tranchen verzehrt werden können.

„Tafelspitz ist reines Suppenfleisch“

Schon unsere Großeltern wussten, dass Tafelspitz nur als Suppenfleisch taugt. Als Steak gebraten wird es zäh wie Schuhleder und ist ungenießbar. Zum Glück leben wir im 21. Jahrhundert und haben dazu gelernt. Tafelspitz muss keineswegs zäh werden, wenn es denn richtig zubereitet wird. Aber mindestens genauso wichtig ist auch der Einkauf. Alles steht und fällt mit der Fleischqualität. Beim Einkauf solltet ihr darauf achten, dass der Tafelspitz gut abgehangen ist und idealerweise von der Färse kommt. Färse bedeutet nicht, dass der Tafelspitz am Fuß der Kuh sitzt. Färse bedeutet, dass die Kuh nicht gekalbt hat, bevor sie geschlachtet wurde. Das macht das Fleisch in Kombination mit mindestens 3 – 4 Wochen Reifezeit zu einem zarten Stück Fleisch. Vergesst also die pauschalen Aussagen, dass ihr den Tafelspitz nur für eine leckere Suppe verwenden könnt.

Tafelspitz grillen - so saftig, zart und lecker wird es.

Gut gegrillt wird Tafelspitz nicht nur lecker, sondern auch saftig und zart.

Zubereitung: Tafelspitz grillen – Picanha nach Churrasco Art

Tafelspitz grillen nach Churrasco Art - So sieht er im Ausgangszustand aus

Der Tafelspitz wird gegen die Faser in 3 – 4 cm dicke Scheiben geschnitten.

  • Heizt den Heckbrenner eures Gagrill ordentlich ein. Benutzt ihr einen Kugelgrill, so heizt Briketts auf, sodass ihr zwei Kohlekörbe voll mit glühenden Briketts habt. Dabei ist es wichtig, dass der Tafelspitz letztlich mittig zwischen den Briketts am Spieß dreht, sodass unter den Tafelspitz eine Fettauffangschale gestellt werden kann.
  • Schneidet den Tafelspitz in 3 – 4 Finger breite Stücken. Eventuell müsst ihr zuerst noch die Silberhaut auf der Fleischseite entfernen. Den Fettdeckel könnt ihr so wie er ist belassen. Die einzelnen Abschnitte reibt ihr von außen mit reichlich Salz ein und spießt sie auf den Drehspieß.
  • Beim Spießen solltet ihr die einzelnen Picanha Abschnitte „zusammenfalten“, sodass ihr den Spieß bei beiden Seiten durch den Fettdeckel steckt. Am besten ihr schaut euch dazu unser Video an. Die Beschreibung ist doch schwieriger als gedacht.
  • Setzt den Drehspieß in den Grill und lasst ihn drehen. Eine Temperaturüberwachung mittels Thermometer ist nicht nötig. Nach ca. 10 – 15 Minuten könnt ihr die erste Schicht herunterschneiden. Das Fleisch sollte von außen schöne Röstaromen haben. Lasst den Tafelspitz weiter drehen, bis die nächste „Schicht“ fertig ist. Ganz ähnlich wie beim Gyros vom Drehspieß.
  • Die äußerste Schicht des Picanhas ist sehr salzig. Es bietet sich also an, dazu etwas weniger salziges zu essen oder auf die zweite Fuhre zu warten.

Unser Fazit zu Tafelspitz grillen:

Tafelspitz grillen wird definitiv nicht zäh. Ganz im Gegenteil. Hauchdünn runter geschnitten wird es ein super zartes Ergebnis. Durch den hohen Fettanteil bleibt das Fleisch auch super saftig. Geschmacklich ist das Fleisch sehr intensiv und lecker. Wir stehen total auf gegrillten Tafelspitz. Die Zubereitung nach der Churrasco Art ist unserer Meinung nach eine sehr entspannte und einfache Zubereitungsmethode, die aber nichts für den schnellen Happen ist. Wir wünschen euch bei eurem Churrasco viel Spaß!
Liebe Grüße
eure SizzleBrothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Kommentare zu “Tafelspitz grillen – Picanha nach Churrasco Art”

  1. Thomas sagt:

    Hi ihr,
    ich hab eine vllt komische Anfängerfrage aber wird da die Schweinehaut abgemacht oder dran gelassen?

    Genauso bei den Pork Belly Sticks, beides wollte ich testen, Haut ab oder dran? beim Schweinebauch?

    Gruß
    Thomas

    1. Thomas sagt:

      falscher Artikel, ich meinte natürlich nur bei Pork Belly!

    2. Hannes sagt:

      Hi Thomas,

      du bekommst trotzdem eine Antwort 😉
      Die Schweinehaut bleibt natürlich dran. Das ist am Ende das Beste am ganzen Fleisch. Diese soll schön kross werden.
      LG
      Hannes

  2. Sascha sagt:

    Moin Ihr Sizzler !!

    Euer Tafelspitz sieht brutal aus und wird auf Jeden nachgegrillt!!

    Habe mal von „Shakal“ dem TV-Koch tafelspitz gegessen, im ganzen gegrillt. Die Drehspiesnummer macht m.E. Mehr her 😉

    Frage: was ist das für ein Grill den Ihr benutzt? Grilliere momentag mit dem Campingaz 3aSeries (nicht der schlechteste) suche aber noch meinen „Traumgrill“…könnt ihr helfen?

    Gruss aus den Bergen, Sascha (der mit dem Atom-Hähnchen😂)

    1. Hannes sagt:

      Hi Sascha,

      danke für dein Lob! Wir haben hier den Napoleon Prestige Pro 825, also das Flaggschiff von Napoleon genutzt. Super Grill, aber auch ein sehr vornehmer Preis.

      Beste Grüße zurück
      Hannes

zurück zur Startseite
Tafelspitz grillen - Picanha nach Churrasco Art
Navigation
Responsive Menu ImageResponsive Menu Clicked Image