HINWEIS: Derzeit kommt es aufgrund des hohen Bestellaufkommens zu längeren Lieferzeiten als gewohnt. Wir danken dir für deine Geduld ♥️

Good to know

Der Minion Ring

Der Minion Ring

Der Minion Ring ist eine Methode mit der du über eine lange Zeit eine konstante Temperatur im Kugelgrill halten kannst. Wir zeigen dir, wie du die Briketts und Kohlen richtig anordnen musst, damit es richtig gelingt.

Die Minion-Ring-Methode

Eine konstante Temperatur ist beim Grillen entscheidend für das perfekte Ergebnis. Während diese auf dem Gasgrill oder Pelletsmoker sehr einfach zu regeln ist, ist es beim Kugelgrill schon eine kleine Herausforderung. Um diese zu meistern wurde der Minion Ring erfunden. Dieser beschreibt eine Methode, bei der die Briketts speziell angeordnet. So ist es möglich bei einer konstanten Temperatur für 18 Stunden und mehr zu grillen.

Der Minion-Ring eignet sich nicht nur bei klassischen Long Jobs wie dem Pulled Pork, Brisket oder Rippchen, sondern ist auch eine Möglichkeit eine Grillparty über mehrere Stunden zu betreiben ohne dabei die Kohlen nachfüllen zu müssen. Entscheidend für den Erfolg sind allerdings die richtigen Briketts sowie die richtigen Einstellungen am Grill.

Der Historische Hintergrund

Wie bei vielen Überlieferungen ist auch die Herkunft des Minion Rings nicht 100%ig geklärt. Zugegeben, es ist nun auch keine Erfindung, die z.B. mit der Elektrizität gleichzustellen ist. 😉 Sicher scheint aber, dass ein gewisser Jim Minion aus Seattle diese Methode erfunden hat, als er auf der Suche nach einer Möglichkeit war, sein Fleisch auch mit Kohlebriketts für viele Stunden bei niedrigen Temperaturen zuzubereiten. Es gelang ihm durch die richtige Anordnung der Briketts 18 Stunden lang für eine konstante Temperatur von ca. 110 °C zu sorgen. Im Laufe der Versuche wurde der Minion Ring dabei natürlich immer weiter verbessert.

Die richtige Kohle für den Minion Ring

Für das erfolgreiche Betreiben des Minion Rings werden Briketts verwendet. Diese eigenen sich nicht nur aufgrund ihrer gleichmäßigen Form perfekt für den Aufbau, sondern sind auch dank ihrer Brenneigenschaften perfekt geeignet. Briketts brennen bei geringeren Temperaturen ab als die klassische Holzkohle. Gleichzeitig verfügen sie über eine längere Brenndauer – perfekte Bedingungen also um für eine möglichst lange und konstante Temperatur im Kugelgrill zu sorgen. 

Damit du eine möglichst stressfreie Zeit am Grill hast, empfehlen wir dir Briketts hoher Qualität zu verwenden und vielleicht nicht die günstigsten vom Discounter. Besonders gut eigenen sich Kohlen aus Kokosnussschalen oder Bambus. Mehr Details zu dem Thema “Grillen mit Holzkohle” erfährst du in unserem gleichnamigen Ratgeber.

Die Briketts werden im Anzündkamin für den Einsatz vorgeglüht

Anleitung: So wird der Minion Ring gelegt

Entscheidend für den Erfolg und vor allem auch für eine stressfreie Grillzeit ist der richtige Aufbau des Rings. Das Ziel beim Minion Ring liegt darin, dass sich die Briketts nach und nach entzünden und so konstant die gleichbleibende Temperatur abgeben. Zusätzlich werden in dem Aufbau auch die Räucherchips verarbeitet, sodass du bei BBQ-Klassikern auch noch ein leckeres und vor allem durchgehendes Raucharoma erzeugen kannst.

Skizze für den Minion Ring

Mit zwei Reihen zum Erfolg

Für eine möglichst lange Brennzeit werden die Briketts in zwei Reihen dicht nebeneinander gelegt. Die Anordnung ähnelt dabei umgefallenen Dominiosteinen. Besonders wichtig ist, dass die Briketts sich berühren, denn nur so können sie sich gegenseitig nach und nach entzünden. Zusätzlich zu den beiden nebeneinander liegenden Reihnen wird noch eine weitere Reihen oben drauf gestapelt. Schlussendlich wirst du eine Art Pyramide erhalten.

Der Aufbau ist definitiv mit etwas Geduld verbunden, sorgt bei sorgfältiger Arbeit aber dafür, dass du eine stressfreie Grillzeit haben wirst, bei der du die Kohlen nicht zwischendurch wieder neu entzünden musst. Dies wäre nämlich dann der Fall, wenn die Briketts sich nicht ausreichend berühren und somit nicht gegenseitig entzünden.

Möchtest du nicht nur für eine konstante Temperatur sorgen, sondern gleichzeitig auch für ein durchgängiges Raucharoma, kannst du zwischen den Briketts Räucherchips einbauen. Diese entzünden sich wie die Briketts nach und nach und sorgen damit für ein dauerhaftes Raucharoma, welches sich an deinem Fleisch ablagern wird.

Den Minion Ring starten

Der Ring wird nicht durchgehend gelegt, sonder nur zu Dreiviertel. Andernfalls würde der Ring natürlich von beiden Seiten abbrennen und dabei nicht nur für eine zu kurze Brenndauer, sondern auch für eine zu hohe Temperatur sorgen. Zum Start nimmst du dir einen Anzündkamin und lässt in diesem 6 – 10 Briketts durchglühen. Sobald sie auf Temperatur sind, werden sie mit einer Kohlen- oder Grillzange an den Beginn deines Minion Rings gelegt. Nach und nach wird sich der Ring nun entzünden.

In die Mitte des Rings kannst du noch eine Schale gefüllt mit Wasser stellen. Das verdampfende Wasser unterstützt das Fleisch das Raucharoma anzunehmen und so einen sichtbaren Rauchring zu erzeugen. Allerdings ist die Wasserschale kein Muss.

Unsere Empfehlungen

McBrikett KOKOKO EGGS Premium Grillkohle, 8 kg Bio Kokos Grillbriketts
  • Premium Grillkohle von McBrikett: 8...
  • Hohe, konstante Hitze: über 750°C...
  • Weniger Brikettverbrauch: KOKOKO...
Napoleon Wood chips Maple
  • Natürlich angebaut,...
  • Fügt Lebensmittel leichten und...
  • Passt am besten zu Speck, Schinken,...

*Die dargestellten Produkte leiten dich weiter zu Amazon.de  

Temperaturen im Kugelgrill einstellen

Der Ring ist gelegt und entzündet, nun kann das Grillen losgehen und das Fleisch aufgelegt werden – fast. Bevor du das Fleisch auflegst, musst du zunächst mit den Luftreglern an deinem Kugelgrill für die richtige Temperatur sorgen. Durch sie wird Sauerstoff an die Kohlen gegeben, der notwendig ist, damit die Kohlen überhaupt brennen. Je mehr Sauerstoff in die Brennkammer kommt, desto schneller und heißer brennen die Kohlen ab. Die Kunst ist es nun also eine Einstellung zu finden, bei der die Temperatur konstant im niedrigen Bereich bleibt.

Für die meisten BBQ-Klassiker werden Temperaturen von ca. 110 °C benötig. Das bedeutet also, dass du die Luftregler so einstellen solltest, dass relativ wenig Luft in den Grill kommt. Leider kann man pauschal keine Aussage zur Weite der Öffnung machen, da die Temperaturen durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden. Hierzu zählen unter anderem die Witterungsverhältnisse (Wind, Außentemperatur) und natürlich die verwendeten Briketts selber. Im Besten Fall nutzt du immer Kohlen der selben Marke und markierst dir an den Reglern deine Einstellungen.

Ist die gewünschte Temperatur erreicht, kannst du dein Fleisch auflegen. Es empfiehlt sich, das Fleisch mit einem Grillthermometer auszustatten, das sowohl die Kerntemperatur als auch die Umgebungstemperatur überwachte. Moderne Geräte lassen sich dabei ganz entspannt über das Smartphone steuern und überwachen. Mehr zum Thema Kern- und Garraumtemperatur lernst du in unserem gleichnamigen Ratgeber.

Das Schließen des Abluftschiebers reduziert die Temperatur des Minion Rings
Mit dem Regler unter dem Kugelgrill lässt sich die Zuluft steuern.
Lüftung bei der Weber Kugel
Die Abluft wird über den Luftregler im Deckel gesteuert.

Ungeduld, der Feind des Minion Rings

Gerade für Neueinstiger ist der Minion Ring und das Einstellen der richtigen Temperatur ein kleines Geduldsspiel. Die Temperatur wird über kurz oder lang mit etwas Übung erreicht. Du solltest unbedingt vermeiden den Regler alle 5 Minuten nachzustellen oder dauerhaft den Deckel aufzureißen um zu schauen, ob die Kohlen noch brennen. Dadurch kommt zu viel Luft in den Grill und es entzünden sich wohlmöglich mehr Briketts als du eigentlich möchtest, sodass die Temperatur steigt. Das oben schon angesprochene Thermometer, mit dem du auch die Garraumtemperatur überwachen kannst, ist der beste Weg um die Temperaturen zu kontrollieren und entspannte grillen zu können. Erst wenn die Temperaturen ungewöhnlich hoch steigen oder fallen solltest du reagieren. Kleinere Abweichungen können normal sein.

Eine zuverlässige Methode

Um deinen Kugelgrill konstant bei niedrigen Temperaturen zu betreiben gibt es wohl keinen besseren Weg als die Minion Ring Methode. Auch wenn der Aufwand zu Beginn etwas größer ist und sicherlich zumindest ein klein wenig Übung bedarf, lohnt sich dieses Verfahren in allen Belangen.

Deinem Grillspaß von 18 Stunden und mehr steht nun nichts mehr im Wege. Und wenn du dich bis jetzt noch nicht an BBQ-Klassiker aus dem „low & slow“ Bereich getraut hast, wird es nun aber höchste Zeit. Wir wünschen dir in jedem Fall viel Erfolg und natürlich auch guten Appetit. Teile gerne deine Erfahrungen mit uns in den Kommentaren.

Video zum Beitrag

“So gelingt dir jedes Pulled Pork, Brisket oder auch Rippchen! Der Minion Ring kommt beim indirekten Grillen mit einem Kugelgrill zum Einsatz und sorgt für eine konstante Temperatur über viele Stunden. “

Weitere leckere Rezepte

Sag doch auch mal was

Kommentare zu: "Der Minion Ring"

  1. Swen Kretschmer

    Hallo
    Ich finde Eure Videos bezüglich des Minionring sehr interessant. Dafür erstmal vielen Dank.
    Ich habe mir diesesmal die Kokoko Cubes bestellt und frage mich nun, wie ich die am besten legen kann. Die Eggs habe ich immer so gelegt wie Ihr es vorgegeben habt. Muss ich die Cubes auch in zwei Schichten übereinander legen? Und lege ich die auch wie Dominosteine aneinander?
    Für eine zeitnahe Antwort würde ich mich sehr freuen
    VG
    Swen

    • Hannes

      Hi Swen,

      die Cubes kannst du ja ganz easy aneinander legen und stapeln. Wichtig ist, nur dass du zwischen den einzelnen Cubes immer ein paar mm Platz lässt, sodass Luft / Sauerstoff durch kommt. Genauso solltest du die Cubes die du oben auflegst stets mittig auf die entstandene Lücke zwischen 2 darunter sitzenden Cubes legen, sodass auch hier genug Sauerstoff ran kommt.
      Liebe Grüße
      Hannes

  2. Michl

    Hi ihr Lieben,

    nach fast 2 Jahren melde ich mich hier noch mal wieder mit einer 2. Frage, die mich schon länger beschäftigt. Nach wie vor fahre ich meine Longjobs genau nach dieser geilen Anleitung – danke dafür. Was mich aber interessiert: Vom Start bis zur “Glut-Stelle” sind die Eggs immer unterschiedlich stark abgebrannt – ich habe Bilder, aber im Prinzip isses wie auf dem Bild weiter oben in eurem Artikel. Wieso ist das so? Habt ihr ne Erklärung (vlt. der Erklärbär?) Ist da evtl. die Kontaktfläche zu klein oder zu wenig Sauerstoff?

    Bin echt mal gespannt….

    • Hannes

      Hi Michl,
      eine wirklich sehr gute und spannende Frage. Sicherlich gibt es dafür eine physikalische Erklärung. Die können wir leider nicht mal eben aus den Ärmeln schütteln.
      Möglich ist aber, dass die Briketts beim durchglühen bereits neue Briketts entzünden, dann also der Sauerstoff nicht mehr ausreicht, die bereits glühenden Briketts vollständig zu entzünden, sodass diese irgendwann einfach ausgehen. Es sind ja auch einige Briketts vollständig abgebrannt. Es scheint hier in der Tat eine Willkür vorzuliegen, die eventuell auch was mit der Strömungsrichtung, also der Konvektion im Innern des Grills zu tun hat.
      Hier der Aufruf: Falls ein fleißiger Kommentarleser hier genaueres weiß, bitte melden bzw. die Antwort als Kommentar niederschreiben. Wir sind sehr gespannt!
      Liebe Grüße
      Hannes

  3. Michael

    Moin ihr natural born grillers!

    Ich hatte vorgestern Abend 2,5 kg Pulled Pork auf meinem 57er Kugelgrill. 2 1 Minion Ring mit Kokoko Eggs gelegt und mit Holzkohle als Starter angezündet.

    Nachdem alles über eine Stunde gut aussah ((Deckelthermometer bei 150°C), bin ich dann ins Bett. Am nächsten Morgen waren die Kohlen fast aus und ich musste neue Starter anfeuern und anlegen. Das verlöschen der Kohlen ist mir schon das zweite mal hintereinander passiert.

    Woran kann das liegen? Feuchte Kohlen?

    • Hannes

      Hi Michael,

      schwierige Frage, kann an vielem Liegen. Offensichtlich war nicht genug Sauerstoff vorhanden, um weiterhin die Briketts zu entzünden. Ist es draußen sehr feucht, sprich es herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit, so werden natürlich auch die Briketts feucht. Kohle und Wasser mögen sich sehr gerne. Feuchte Briketts brauchen natürlich mehr Energie, um entzündet zu werden. Kurz: Es kann an der Feuchtigkeit liegen. Genauso kann es aber auch sein, dass sich die Zuluft unten im Grill durch runterfallende Asche mehr oder weniger “verstopft” hat und entsprechend keine ausreichende Zirkulation mehr vorhanden war. Idealerweise geht ein wenig Wind, der pustet Asche immer von den Löchern weg. Es gibt aber sicher auch noch weitere Gründe.
      Kleine Idee. Versuch doch mal, zwischen die einzelnen Briketts bzw. seitlich daran oder oben drauf gelegt noch kleine Stücken Holzkohle zu legen. Ich meine hier die Ministücken, die wir normalerweise als Abfall betrachten. Die heizen den Grill definitiv nicht für längere Zeit zu hoch, entzünden sich aber sehr schnell und sorgen eventuell dafür, dass sich die Briketts besser entzünden.

      Liebe Grüße
      Hannes

  4. Timo Hensel

    Genau mit den Einstellungen und den Kohlen habe ich ein Pulled Pork beim ersten Mal perfekt hinbekommen. Vielen Dank für die super Anleitung!

    • Hannes

      So soll es sein!

  5. Franz Bubenicek

    Hallo Hannes!

    Ich hatte genau die 15 glühenden Weber Britketts, sowie in der Anleitung angegeben,hingelegt. Das Wetter war perfekt nacht`s 20 Grad. Ich habe Den Grill auch 1 Stunde leer vorgeheizt mit Wasser in der Pfanne.
    Aber danke für deine, wenn auch nicht hilfreiche, Antwort.

    LG

    • Hannes

      Wir versuchen natürlich jede Frage bestmöglich zu beantworten. Bei einigen Fragen ist aber wie: “Mein Auto springt nicht an, was kann das sein?” – “Die Zündkerzen, kein Benzin, leere Batterie,…”
      Soll heißen: eine Ferndiagnose in einem sehr speziellen Fall ist auch für uns schwer. Sorry für die wenig hilfreiche Antwort.
      LG
      Hannes

    • Gedan

      Hallo,
      ich möchte mich nächste Woche auch mal Pulled Pork wagen.
      Eine Frage habe ich noch, wieviele Räucher Chunks sollte ich auflegen und wann, gleich am Anfang oder erst wenn das Fleisch auff den Grill kommt?

      Viele Grüße aus Zwickau,

      Olaf

    • Hannes

      Hey Olaf,

      wenn du den Ring legst, legst du auch direkt die Räucherchunks mit auf. Am besten ungefähr ein Viertel des Rings mit Chunks versehen. Den ersten gleich am Anfang. Allerdings nicht auf die vorgeglühten Briketts. Da du so oder so erstmal 30 – 60 Minuten zum Einregeln der Temperatur brauchst, glühen bis dahin auch die ersten Briketts des vorgelegten Rings, sodass dann auch die Chunks die darauf liegen anfangen zu räuchern.

      LG
      Hannes

  6. Fe|Be

    Moin sizzelers
    Ich hatte beim letzten Pulled Pork ein Problem mit meinem Minionring.
    Grill Weber Kugel 57cm
    Kohle Die Kohlemanufaktur Premium Briketts
    Gelegt 2-1
    Luft Zufuhr ca 1/5
    Abluft 1/4
    Temperatur ist eine bis zwei Stunden stabil dann entzünden sich viele Kohlen und die Temperatur ufert aus ca 180-200°.

    Liegt es an der Brenndauer der Kohlen ca 4-4,5 h

    Mit freundlichen Grüßen

    • Hannes

      Hi,

      normalerweise reicht eine bestimmte Menge Sauerstoff für eine entsprechende Menge Briketts. Sprich wenn der RIng einmal bei 110°C läuft, sollte es keine Schwankungen auf 200 °C geben. Das spricht eher dafür, dass irgendwie deutlich mehr Luft in den Grill kommt und natürlich auch wieder heraus.
      Die Brenndauer der Briketts sollte damit nichts zu tun haben.
      LG
      Hannes

  7. Franz

    Ich hatte permanet 150-160 Grad. Das Flesich war nach dieser Zeit perfekt. Aber ein Minion Ring mit unten 3 und oben drauf 2 Kohlen entwickelt zu viel Hitzte. Die Lüftungszufuhr unten und oben konnte ich nicht weiter drosseln sonst wären die Kohlen ausgegangen. für 110 Grad muß man unten eine 2er Reihe und oben nur 1 Reihe legen.. ich habe 1 Stk. Rinderrostbraten und 1 Stk. Schopfbraten hineigelegt und musste sie nach 5 1/2 Stunden herausnehmen. Ich habe es über die ganze Zeit nicht geschafft die Temperatur auf 110 Grad zu senken. Wie gesagt bei 150-160 Grad ist das Fleisch eben so saftig und zerfällt. Aber wenn man sich über Nacht darauf verläßt würden am Morgen nur mehr 2Briketts am Grill liegen. Ich hatte das Fleisch um 22:30 Uhr nach 1 Stunde vorheizen hinein gegeben und um 04:00 Früh habe ich die Lüftungen geschlossen.

    • Hannes

      Hi Franz,

      dann hattest du schon zu Beginn zu viele Briketts entzündet bzw. zu viel Schub im Grill. Auch mit drei Reihen klappt das super, der Ring hält dann einfach auch länger. Das ist allerdings auch stets eine Frage der Briketts, des Grills, des Wetters und so weiter.
      LG
      Hannes

  8. Markus P.

    Hallo.
    Habe einen 57 cm Weber Grill wie auf euren bildern.hatte beim ersten Pulled pork das Problem das ich immer ca 150grad hätte.waren Aldi briketts und ich hatte folgende schiebereinstellungen.unten 2.5 mich von links.
    Oben 1/4auf. Wie bekomme ich 110 Grad hin.liegts an den briketts?
    Danke im voraus.
    Mfg

    • Hannes

      Hi Markus,

      die Briketts sind sicher nicht besten, dennoch kannst du auch damit auf 110 °C kommen. Dafür musst du dann einfach den unteren Schieber weiter schließen, also weniger Zuluft geben, und ggf. auch die Deckelöffnung weiter verkleinern. Wichtig ist aber, nach jedem Bewegen der Schieber ca. 10 Minuten zu warten, damit du genau sehen kannst, was sich an der Temperatur verändert hat. Die Briketts sind nämlich sehr träge. Wichtig ist auch, dass du die Temperatur mittig misst, also dort, wo später das Pulled Pork liegen soll bzw. exakt neben dem Pulled Pork.
      Als schnelle Variante die Temperatur zu reduzieren, kannst du auch einfach ein paar glühende Briketts vom Anfang des Minion Rings entnehmen und dennoch die Lüftungsöffnungen etwas verkleinern. Dann solltest du aber genau beobachten, was sich in der nächsten Stunde an der Temperatur verändert.
      Liebe Grüße
      Hannes

  9. Christian

    Hi Ihr.
    Aus gegebenem Anlass hier mal noch ne Frage dazu:
    Habe meine letzten 3-2-1 Rippen nun mit den überall gelobten McBrikett Eggs getestet.
    Minion Ring sauber gelegt (2-1) und mit fünf Kohlen gestartet.
    Problem war dass ich nach eineinhalb Std. immer noch Temperaturen von etwa 70°C in der Hütte hatte. (beide Lüftungen komplett auf!)
    Als die Temperatur dann auch noch anfing zu sinken, habe ich nochmals etwa 10 (no-name) Kohlen im AZK gezündet und nachgelegt. Erst dann ging es auf die 100°C zu :-/
    Die “Cocos Grill Briketts Premium” haben damals fast zu schnell gezündet und ich hatte er zu viel als zu wenig Temp. im Kessel, aber die hier haben sich mächtig schwer getan zu zünden.
    Also so richtig überzeugen konnten mich die Dinger jetzt nicht…
    Habt ihr schon mal ähnliche Erfahrung damit gemacht?

    • Cobi

      Unsere Erfahrungen sind, dass man unabhängig von den Briketts, definitiv 12 – 18 Starterbriketts nehmen sollte, sodass die Temperatur von Beginn an höher ist. Das spart einiges an Zeit. Mit den Eggs funktioniert das auf diese Weise ganz hervorragend.
      LG
      Cobi

  10. Michl

    FETTES LOB an Euch beide.

    Genau nach dieser Anleitung (Youtube-Version) habe ich das erste richtig geile Pulled Pork gemacht. Und dennoch habe ich eine Frage: In vielen anderen Anleitungen sieht man die Brikett-Anordnung 2-1 (Reihen), ihr baut 3-2. Gibt es einen guten Grund dafür oder würde das ganze auch mit der 2-1 Anordnung klappen?

    Danke vorab und weiter so….!
    Michl

    • Cobi

      Danke dir! Freut uns, dass es gut funktioniert hat!

      Wir empfehlen diese Methode, da es hiermit möglich ist, die Hitze/Wärme noch länger zu halten – einfach durch mehr Briketts. Gerade bei Gerichten wie Pulled Pork, die auch mal gerne länger als 10 Stunden liegen, haben wir so etwas mehr Sicherheit, dass wir nach über 10 Stunden auch noch Kohlen übrig haben.

      Schönes Wochenende!

  11. Dennis

    Hi,

    ich habe eine kleine Frage zur Überwachung der Temperatur. WO bringt ihr den den Fühler für den Garraum an? In der Hälfte wo der Minion Ring startet oder gegenüber?

    Liebe Grüße
    Dennis

    • Hannes

      Hi Dennis,

      der Temperaturfühler wird mittig neben dem Fleisch, quasi zwischen dem Ring angebracht, sodass die ih nicht umsetzten musst, wenn der Ring weiter gewandert ist.
      Beste Grüße
      Hannes

  12. Christian

    Hi,

    ich habe vor das Pulled Pork auf meiner Weber Kugel zu machen. Ich finde aber die Kokoko Eggs nicht bzw sind nicht Lieferbar. Kann man den Minionring auch mit den KOKOKO LONG oder KOKOKO CUBES legen oder gibt es da Probleme?

    Gruß Christian

    • Hannes

      Hi Christian,

      du kannst den Ring auch mit den Long legen. Ist dann sogar noch einfacher. Die Brenndauer dieser Briketts ist optimal. Die Cubes haben wir bislang mit der Minion Ring Methode nicht probiert, sollte aber prinzipiell nichts dagegen sprechen. Da weiß ich aber nichts über die Brenndauer.

      Liebe Grüße
      Hannes

  13. Fabian

    Morgen ihr Sizzle,

    mal ne Frage bezogen auf den Abkuftschieber. Im Text redet ihr von 1/4 geöffnet. Auf dem Foto sieht’s nach 3/4 aus. Nach meinen Erfahrungen ist 1/4 auch passender. Falsches Foto 😉

    VG,
    Fabian

    • Hannes

      Hi Fabi,

      du hast recht, fototechnisch nicht optimal gelöst. Aber 1/4 stimmt definitiv. Also dem Text glauben macht hier Sinn.
      Danke für deine Aufmerksamkeit.
      Beste Grüße
      Hannes

  14. Hannes

    Hi Stefan,
    wir können diese Aussage grundsätzlich unterstützen. Wir empfehlen eine gute Brikett Qualität, nicht zuletzt da diese viel länger glühen als billige Briketts. Um den gesundheitlichen Gedanken haben wir uns bei der Minionring Methode ehrlich gesagt noch keine großen Gedanken gemacht, da das einregeln sowieso meist 40 – 60 Minuten dauert. Selbst wenn nach 15 Minuten bereits die richtige Temperatur erreicht ist, sollte man mindestens noch weitere 15, eher 30 Minuten warten, damit man sicher geht, dass sich der Grill auf diese Temperatur eingestellt hat. Nach der Aussage des anderen Blogs, sollten dann ja die Gase entwichen sein. Ob das stimmt, ob es nicht viel schneller geht oder aber, und das denke ich tatsächlich, die Gase erst wirklich entstehen und entweichen wenn ein Verbrennungsprozess stattfindet, kann ich nicht genau sagen. Ich weiß nur ganz sicher, dass die meisten Ausgasungen durch eine aktive Verbrennung stattfinden, nicht durch ein leichtes vorwärmen.

    Egal wie, Kernaussage ist und bleibt, dass man definitiv gute Briketts kaufen sollte, da entstehen die giftigen Dämpfe durch billige Bindemittel o.ä. gar nicht erst.

    Beste Grüße
    Hannes

    • Stefan G.

      Alles klar 🙂

      Dank dir!

      Gruß
      Stefan

  15. Stefan G.

    Moin moin Sizzler,

    ich habe von dem Minionring bereits auf einem anderen Blog gelesen und habe eine Frage.

    Es geht um diese Aussage:
    “Das ist grundsätzlich richtig. Wenn man beispielsweise eine schlechte Brikett-Qualität erwischt, könnten die Briketts beim Anzünden unangenehm riechen. Dieser Geschmack kann sich dann auf dem Fleisch absetzen, wenn man mit nicht komplett durchgeglühten Briketts grillt.
    Und genau dieses Problem haben wir ja eigentlich beim Minion-Ring. Hier ist der Großteil der Briketts anfänglich nicht durchgeglüht. Und doch besteht das Problem hier nicht, wenn man den angezündeten Minionring erst einregelt und 45-60 Minuten laufen lässt, bevor man das Grillfleisch auflegt. In dieser Phase heizt sich der Minionring auf und die Holzgase entweichen. Durch das Vorwärmen der Briketts verhindert man so, dass sich der eventuell unangenehme Geschmack auf dem Grillgut absetzt.
    Wichtig ist auch, dass man ausschließlich reine Holzkohlebriketts von hoher Qualität (wie z.B. Grillies von Profagus oder die Kokoskohle Kokoko Eggs von McBrikett) verwendet und keine Braunkohle-Briketts, die sich nur schwer entzünden lassen.”

    Seht ihr es auch so? Sollte man darauf achten?

    Gruß
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lieblingsprodukte & leckere Rezepte finden

Navigation

Gewürze und Sauce BlackWeek

ShopübersichT

Grillsaucen der SizzleBrothers im Set

Grillsaucen

Das SizzleUp Gewürz-Set bestehend aus 11 Gewürzen

Gewürze

Grillmarinaden der SizzleBrothers im praktischen Set

Grillmarinaden

Four Dudes Kaffee im Set

Kaffee & Genuss

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Grillzubehör

Magic Dust Gewürz

Angebote

Pulled Pork Set bestehend aus Butcher Paper, Gewürz und BBQ-Sauce

Pakete & Sets

205 Rabatt Icon

bis zu 20% sichern

Rezepte

Wissen

Über uns

Livestream

Podcast

Händler B2B