Werbebanner Grillsaucen
Werbebanner Shop für Grillfreunde

Der Minion Ring

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen - Durchschnitt: 4,75)
Loading...
Der Minion Ring

Technische / weitere Informationen

  • Geeignet für Kugelgrills
  • Low & Slow Garen für bis zu 20 Stunden leicht gemacht
  • Lang bewährte Methode für sorgenfreies BBQ
- Anzeige -
- Anzeige -

Bei der Minion Ring Methode handelt es sich um eine bestimmte Anordnung der Briketts im Kugelgrill. Insbesondere für BBQ Gerichte wie Pulled Pork, Beef Brisket oder auch Rippchen ist der Minion Ring die richtige Wahl.

Mit dem Minion Ring bis zu 20 Stunden Grillen

Wer schon einmal ein Pulled Pork gegrillt hat, der weiß, dass dies 12 – 18 Stunden dauern kann. Dabei wird eine idealerweise konstante Temperatur von 110 °C über die komplette Garzeit benötigt. Füllt man nun einfach einen Kohlekorb mit zwei Händen voll Kohle, so wird man in einem Kugelgrill in etwa diese Temperatur erreichen. Das Problem an der Sache ist, dass man alle paar Stunden neue Briketts nachlegen muss. Zudem wird die Temperatur mit der Zeit konstant niedriger.
Mithilfe des Minion Rings umgeht man diese Problematik. Mit den richtigen Briketts ist es mit dieser Methode möglich bis zu 20 Stunden bei konstant niedriger Temperatur zu grillen, ohne auch nur einmal Briketts nachlegen zu müssen. Ideal also, um sein Pulled Pork über Nacht garen zu lassen, sodass man am nächsten Tag essen kann. Der Minion Ring macht übrigens auch bei einer Grillfeier viel Freude, da man über Stunden grillen kann, ohne erneuten Gestank vom Entzünden der Briketts ertragen zu müssen.

Die richtigen Lüftungseinstellungen bringen den Erfolg

Die Funktion des Minion Rings ist bei genauer Betrachtung absolut einleuchtend. Bekanntlich kann ein Feuer nur brennen, wenn es mit Sauerstoff versorgt wird. Entzieht man dem Feuer bzw. der Glut Sauerstoff, so glüht sie weniger stark und weitere Briketts entzünden sich langsamer. Genau auf dieser Begebenheit basiert die Funktionsweise des Minion Rings. Durch die kontrollierte Zufuhr einer gewissen Menge Sauerstoff sowie der richtigen Anordnung der Briketts sorgt man dafür, dass zu jeder Zeit die gleiche Menge an Briketts glüht. Sobald ein Teil der Kohlen erlischt, kann ein neuer Teil, aufgrund des zur Verfügung stehenden Sauerstoffs, anfangen zu glühen. Natürlich ist dies ein kontinuierlicher Prozess, sodass man die einzelnen Prozesse nicht im Detail sehen kann.

Zuluftregulierung für den Minion Ring

Die richtige Zulufteinstellung bei unserem Setup

Der Abluftschieber ist zu einem Viertel gröffnet

Der Abluftschieber ist zu einem Viertel gröffnet

Die richtige Menge an Sauerstoff im Kugelgrill wird mithilfe der Lüftungsschieber reguliert. Am Beispiel des Weber Kugelgrills mit einem Durchmesser von 57 cm erreicht man 110 °C in etwa mit dem Zuluftschieber auf dem dritten Loch von links und der Abluft zu einem Viertel geöffnet. Als Briketts empfehlen wir die KOKOKO Eggs von McBrikett. Mit anderen Briketts verändern sich auch die richtigen Einstellungen. Dann gilt es ausprobieren und warten. Nach Veränderung der Lüftungseinstellungen solltet ihr mindestens 10 -15 Minuten warten, sodass sich die Temperatur anpassen kann.

 

Wie wird der Minion Ring aufgebaut?

Der Minion Ring ist im Prinzip ein dreiviertel geschlossener Kreis aus Kohlen im Grill. Wichtig ist, dass sich Anfang und Ende nicht berühren. Der Beginn des Minion Rings ist immer der schwierigste Teil. Man nehme 2 Briketts und lege sie hochkant so aneinander, dass sie nicht umkippen. Von außen nach innen legt man zwei weitere Reihen. Nun sollten insgesamt sechs Briketts neben einander stehen. Ist dies der Fall, können einfach weitere Briketts ran gelegt werden, bis man einen dreireihigen Halbkreis aus Briketts aufgestellt hat. Auf die drei Reihen können nun oben noch zwei weitere Reihen gelegt werden. Mit dieser Menge kommt ihr problemlos für viele Stunden aus. Räucherchips oder -chunks können ebenfalls auf die Briketts gelegt werden. Man sollte sich dabei aber überlegt haben, an welchem Ende man den Minion Ring startet… Das Fleisch sollte ja zu Beginn gesmoked werden, nicht erst am Ende oder auch gar nicht.

Der Minion Ring nach 14 stündigem Einsatz.

Der Minion Ring nach 14 stündigem Einsatz.

Der aufmerksame Leser wird sich jetzt fragen, warum erst von einem dreiviertel geschlossenen Kreis, dann aber von einem Halbkreis die Rede ist. Die Antwort ist einfach: Der Minion Ring muss natürlich auch angeheizt werden. Dies erfolgt mit Starterkohlen. Je nach Größe des Anzündkamins empfehlen wir 12 – 18 Starterkohlen. Mit Hilfe einer Brikettzange und/oder Grillhandschuhen legt ihr die Starterkohlen direkt an das Ende des Minion Rings, an dem auch das Räuchergut platziert ist. Habt ihr den Ring befeuert, so ist es nun nur noch eine Frage des Fingerspitzengefühls, die Lüftung richtig einzustellen. Es kann durchaus bis zu einer Stunde dauern den Grill auf die richtige Temperatur einzustellen.

Der richtige Brennstoff macht den Unterschied

Für den Minion Ring genutzte Briketts und das Räuchergut

Unsere genutzten Briketts sowie die Woodchunks im Überblick

Die Minion Ring Methode an sich ist eine sehr effiziente und sichere Methode für ein langes Grillen. Dennoch entscheidet hier der Brennstoff ganz stark über die Temperaturkonstanz und die Gesamtbrenndauer. Mit billigen Briketts wird es höchstwahrscheinlich passieren, dass man nach einigen Stunden raus muss und neue Briketts an den Ring anlegen muss. Merkt man es zu spät, muss man teilweise sogar einen komplett neuen Minion Ring legen. Das ist nicht nur nervig und anstrengend, gleichzeitig verliert das Fleisch in der Wartezeit an Temperatur und neigt dazu, trocken zu werden.

Räuchergut für den Minion Ring

Smokewood Whisky Mini Blocks zum Räuchern

Wir empfehlen deshalb den Einsatz hochwertiger Briketts. Mit den weiter oben genannten KOKOKO Eggs von McBrikett beispielweise konnten wir mit einem halben Minion Ring ca. 14 Stunden lang grillen. Dabei mussten wir nicht ein einziges Mal aufstehen oder die Regler verstellen. Unser Maverick ET-733 Funkthermometer hat uns durchgehend eine leicht schwankende Temperatur zwischen 107 und 115° C angezeigt. Hochgerechnet bedeutet diese Brenndauer sogar eine Maximalgrillzeit von knapp 28 Stunden mit 110 °C. Ebenso sehr empfehlenswert sind die Greek Fire und die KOKOKO Long. Diese Briketts haben eine Sechskantform, wodurch das Aufbauen des Minion Rings extrem vereinfacht wird.
Eine weitere Empfehlung liegt in der Verwendung des richtigen Räucherguts. Kleine Holzchips fallen sehr schnell vom Minion Ring und landen im Aschekorb. Ihr solltet also auf größere Holzstücke, sogenannte Chunks zurückgreifen. Diese gibt es von diversen Herstellern. Schaut einfach, welche euch am besten gefallen. Wir nutzen sehr gerne die Mini Blocks von Smokewood.

Welche Fehler sollte ich unbedingt vermeiden?

Das Schließen des Abluftschiebers reduziert die Temperatur des Minion Rings

Das Schließen des Abluftschiebers reduziert die Temperatur des Minion Rings. Bei zu großer Hitze, also runter regeln

Der schlimmste Fehler ist es ungeduldig zu werden. Die angestrebte Temperatur wird nach kurz oder lang erreicht. Öffnet man die Lüftungsschieber um schneller die Kohlen zu entfachen, so passiert es sehr schnell, dass plötzlich zu viele Briketts glühen und die Temperatur in zu hohe Bereiche steigt. Das darauffolgende herunter regeln der Temperatur nimmt dann mehr Zeit in Anspruch, als wenn man einfach gewartet hätte. Auch bei Temperaturschwankungen sollte man Ruhe bewahren und nicht direkt zum Grill rennen und die Einstellungen verändern. Erstmal abwarten und schauen was passiert.
Ebenso sollte man nicht ständig den Deckel des Grills öffnen und nach dem Fleisch gucken bzw. mit einem Stichthermometer die Kerntemperatur kontrollieren. Der Einsatz eines Funkthermometers ist bei dieser Methode mehr als empfehlenswert. Durch das Abnehmen des Deckels kommt eine große Menge Sauerstoff an die Glut, wodurch der kontrollierte Minion Ring plötzlich unkontrollierbar die Temperatur verändert. Hier gilt der Spruch „The one who´s looking, is not cooking.“

Unser Fazit:

Der Minion Ring ist eine bewährte und solide Methode um mit einem Kugelgrill ohne Probleme für viele Stunden die gleiche, niedrige Garraumtemperatur zu halten. Mit dem richtigen Brennstoff wird nun jedes Pulled Pork, Beef Brisket oder ähnliches gelingen.
Wir wünschen euch viel Spaß beim „Ring“ legen. Für Fragen stehen wir euch natürlich gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße
eure SizzleBrothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 Kommentare zu “Der Minion Ring”

  1. Franz Bubenicek sagt:

    Hallo Hannes!

    Ich hatte genau die 15 glühenden Weber Britketts, sowie in der Anleitung angegeben,hingelegt. Das Wetter war perfekt nacht`s 20 Grad. Ich habe Den Grill auch 1 Stunde leer vorgeheizt mit Wasser in der Pfanne.
    Aber danke für deine, wenn auch nicht hilfreiche, Antwort.

    LG

  2. Fe|Be sagt:

    Moin sizzelers
    Ich hatte beim letzten Pulled Pork ein Problem mit meinem Minionring.
    Grill Weber Kugel 57cm
    Kohle Die Kohlemanufaktur Premium Briketts
    Gelegt 2-1
    Luft Zufuhr ca 1/5
    Abluft 1/4
    Temperatur ist eine bis zwei Stunden stabil dann entzünden sich viele Kohlen und die Temperatur ufert aus ca 180-200°.

    Liegt es an der Brenndauer der Kohlen ca 4-4,5 h

    Mit freundlichen Grüßen

    1. Hannes sagt:

      Hi,

      normalerweise reicht eine bestimmte Menge Sauerstoff für eine entsprechende Menge Briketts. Sprich wenn der RIng einmal bei 110°C läuft, sollte es keine Schwankungen auf 200 °C geben. Das spricht eher dafür, dass irgendwie deutlich mehr Luft in den Grill kommt und natürlich auch wieder heraus.
      Die Brenndauer der Briketts sollte damit nichts zu tun haben.
      LG
      Hannes

  3. Franz sagt:

    Ich hatte permanet 150-160 Grad. Das Flesich war nach dieser Zeit perfekt. Aber ein Minion Ring mit unten 3 und oben drauf 2 Kohlen entwickelt zu viel Hitzte. Die Lüftungszufuhr unten und oben konnte ich nicht weiter drosseln sonst wären die Kohlen ausgegangen. für 110 Grad muß man unten eine 2er Reihe und oben nur 1 Reihe legen.. ich habe 1 Stk. Rinderrostbraten und 1 Stk. Schopfbraten hineigelegt und musste sie nach 5 1/2 Stunden herausnehmen. Ich habe es über die ganze Zeit nicht geschafft die Temperatur auf 110 Grad zu senken. Wie gesagt bei 150-160 Grad ist das Fleisch eben so saftig und zerfällt. Aber wenn man sich über Nacht darauf verläßt würden am Morgen nur mehr 2Briketts am Grill liegen. Ich hatte das Fleisch um 22:30 Uhr nach 1 Stunde vorheizen hinein gegeben und um 04:00 Früh habe ich die Lüftungen geschlossen.

    1. Hannes sagt:

      Hi Franz,

      dann hattest du schon zu Beginn zu viele Briketts entzündet bzw. zu viel Schub im Grill. Auch mit drei Reihen klappt das super, der Ring hält dann einfach auch länger. Das ist allerdings auch stets eine Frage der Briketts, des Grills, des Wetters und so weiter.
      LG
      Hannes

  4. Markus P. sagt:

    Hallo.
    Habe einen 57 cm Weber Grill wie auf euren bildern.hatte beim ersten Pulled pork das Problem das ich immer ca 150grad hätte.waren Aldi briketts und ich hatte folgende schiebereinstellungen.unten 2.5 mich von links.
    Oben 1/4auf. Wie bekomme ich 110 Grad hin.liegts an den briketts?
    Danke im voraus.
    Mfg

    1. Hannes sagt:

      Hi Markus,

      die Briketts sind sicher nicht besten, dennoch kannst du auch damit auf 110 °C kommen. Dafür musst du dann einfach den unteren Schieber weiter schließen, also weniger Zuluft geben, und ggf. auch die Deckelöffnung weiter verkleinern. Wichtig ist aber, nach jedem Bewegen der Schieber ca. 10 Minuten zu warten, damit du genau sehen kannst, was sich an der Temperatur verändert hat. Die Briketts sind nämlich sehr träge. Wichtig ist auch, dass du die Temperatur mittig misst, also dort, wo später das Pulled Pork liegen soll bzw. exakt neben dem Pulled Pork.
      Als schnelle Variante die Temperatur zu reduzieren, kannst du auch einfach ein paar glühende Briketts vom Anfang des Minion Rings entnehmen und dennoch die Lüftungsöffnungen etwas verkleinern. Dann solltest du aber genau beobachten, was sich in der nächsten Stunde an der Temperatur verändert.
      Liebe Grüße
      Hannes

  5. Christian sagt:

    Hi Ihr.
    Aus gegebenem Anlass hier mal noch ne Frage dazu:
    Habe meine letzten 3-2-1 Rippen nun mit den überall gelobten McBrikett Eggs getestet.
    Minion Ring sauber gelegt (2-1) und mit fünf Kohlen gestartet.
    Problem war dass ich nach eineinhalb Std. immer noch Temperaturen von etwa 70°C in der Hütte hatte. (beide Lüftungen komplett auf!)
    Als die Temperatur dann auch noch anfing zu sinken, habe ich nochmals etwa 10 (no-name) Kohlen im AZK gezündet und nachgelegt. Erst dann ging es auf die 100°C zu :-/
    Die „Cocos Grill Briketts Premium“ haben damals fast zu schnell gezündet und ich hatte er zu viel als zu wenig Temp. im Kessel, aber die hier haben sich mächtig schwer getan zu zünden.
    Also so richtig überzeugen konnten mich die Dinger jetzt nicht…
    Habt ihr schon mal ähnliche Erfahrung damit gemacht?

    1. Cobi sagt:

      Unsere Erfahrungen sind, dass man unabhängig von den Briketts, definitiv 12 – 18 Starterbriketts nehmen sollte, sodass die Temperatur von Beginn an höher ist. Das spart einiges an Zeit. Mit den Eggs funktioniert das auf diese Weise ganz hervorragend.
      LG
      Cobi

  6. Michl sagt:

    FETTES LOB an Euch beide.

    Genau nach dieser Anleitung (Youtube-Version) habe ich das erste richtig geile Pulled Pork gemacht. Und dennoch habe ich eine Frage: In vielen anderen Anleitungen sieht man die Brikett-Anordnung 2-1 (Reihen), ihr baut 3-2. Gibt es einen guten Grund dafür oder würde das ganze auch mit der 2-1 Anordnung klappen?

    Danke vorab und weiter so….!
    Michl

    1. Cobi sagt:

      Danke dir! Freut uns, dass es gut funktioniert hat!

      Wir empfehlen diese Methode, da es hiermit möglich ist, die Hitze/Wärme noch länger zu halten – einfach durch mehr Briketts. Gerade bei Gerichten wie Pulled Pork, die auch mal gerne länger als 10 Stunden liegen, haben wir so etwas mehr Sicherheit, dass wir nach über 10 Stunden auch noch Kohlen übrig haben.

      Schönes Wochenende!

  7. Dennis sagt:

    Hi,

    ich habe eine kleine Frage zur Überwachung der Temperatur. WO bringt ihr den den Fühler für den Garraum an? In der Hälfte wo der Minion Ring startet oder gegenüber?

    Liebe Grüße
    Dennis

    1. Hannes sagt:

      Hi Dennis,

      der Temperaturfühler wird mittig neben dem Fleisch, quasi zwischen dem Ring angebracht, sodass die ih nicht umsetzten musst, wenn der Ring weiter gewandert ist.
      Beste Grüße
      Hannes

  8. Christian sagt:

    Hi,

    ich habe vor das Pulled Pork auf meiner Weber Kugel zu machen. Ich finde aber die Kokoko Eggs nicht bzw sind nicht Lieferbar. Kann man den Minionring auch mit den KOKOKO LONG oder KOKOKO CUBES legen oder gibt es da Probleme?

    Gruß Christian

    1. Hannes sagt:

      Hi Christian,

      du kannst den Ring auch mit den Long legen. Ist dann sogar noch einfacher. Die Brenndauer dieser Briketts ist optimal. Die Cubes haben wir bislang mit der Minion Ring Methode nicht probiert, sollte aber prinzipiell nichts dagegen sprechen. Da weiß ich aber nichts über die Brenndauer.

      Liebe Grüße
      Hannes

  9. Fabian sagt:

    Morgen ihr Sizzle,

    mal ne Frage bezogen auf den Abkuftschieber. Im Text redet ihr von 1/4 geöffnet. Auf dem Foto sieht’s nach 3/4 aus. Nach meinen Erfahrungen ist 1/4 auch passender. Falsches Foto 😉

    VG,
    Fabian

    1. Hannes sagt:

      Hi Fabi,

      du hast recht, fototechnisch nicht optimal gelöst. Aber 1/4 stimmt definitiv. Also dem Text glauben macht hier Sinn.
      Danke für deine Aufmerksamkeit.
      Beste Grüße
      Hannes

  10. Hannes sagt:

    Hi Stefan,
    wir können diese Aussage grundsätzlich unterstützen. Wir empfehlen eine gute Brikett Qualität, nicht zuletzt da diese viel länger glühen als billige Briketts. Um den gesundheitlichen Gedanken haben wir uns bei der Minionring Methode ehrlich gesagt noch keine großen Gedanken gemacht, da das einregeln sowieso meist 40 – 60 Minuten dauert. Selbst wenn nach 15 Minuten bereits die richtige Temperatur erreicht ist, sollte man mindestens noch weitere 15, eher 30 Minuten warten, damit man sicher geht, dass sich der Grill auf diese Temperatur eingestellt hat. Nach der Aussage des anderen Blogs, sollten dann ja die Gase entwichen sein. Ob das stimmt, ob es nicht viel schneller geht oder aber, und das denke ich tatsächlich, die Gase erst wirklich entstehen und entweichen wenn ein Verbrennungsprozess stattfindet, kann ich nicht genau sagen. Ich weiß nur ganz sicher, dass die meisten Ausgasungen durch eine aktive Verbrennung stattfinden, nicht durch ein leichtes vorwärmen.

    Egal wie, Kernaussage ist und bleibt, dass man definitiv gute Briketts kaufen sollte, da entstehen die giftigen Dämpfe durch billige Bindemittel o.ä. gar nicht erst.

    Beste Grüße
    Hannes

    1. Stefan G. sagt:

      Alles klar 🙂

      Dank dir!

      Gruß
      Stefan

  11. Stefan G. sagt:

    Moin moin Sizzler,

    ich habe von dem Minionring bereits auf einem anderen Blog gelesen und habe eine Frage.

    Es geht um diese Aussage:
    „Das ist grundsätzlich richtig. Wenn man beispielsweise eine schlechte Brikett-Qualität erwischt, könnten die Briketts beim Anzünden unangenehm riechen. Dieser Geschmack kann sich dann auf dem Fleisch absetzen, wenn man mit nicht komplett durchgeglühten Briketts grillt.
    Und genau dieses Problem haben wir ja eigentlich beim Minion-Ring. Hier ist der Großteil der Briketts anfänglich nicht durchgeglüht. Und doch besteht das Problem hier nicht, wenn man den angezündeten Minionring erst einregelt und 45-60 Minuten laufen lässt, bevor man das Grillfleisch auflegt. In dieser Phase heizt sich der Minionring auf und die Holzgase entweichen. Durch das Vorwärmen der Briketts verhindert man so, dass sich der eventuell unangenehme Geschmack auf dem Grillgut absetzt.
    Wichtig ist auch, dass man ausschließlich reine Holzkohlebriketts von hoher Qualität (wie z.B. Grillies von Profagus oder die Kokoskohle Kokoko Eggs von McBrikett) verwendet und keine Braunkohle-Briketts, die sich nur schwer entzünden lassen.“

    Seht ihr es auch so? Sollte man darauf achten?

    Gruß
    Stefan

zurück zur Startseite
Der Minion Ring - So einfach geht´s - Perfekt für Pulled Pork
Navigation
Responsive Menu ImageResponsive Menu Clicked Image