Werbebanner Online-Grillshop

Leberkäse selber machen

Leberkäse selber machen

Zutaten des Grillrezeptes

  • 400 g Schweinehack
  • 200 g Rinderhack
  • 400 g Speck
  • 2 g Phosphat (oder Backpulver)
  • 26 g Nitritpökelsalz
  • 300 g Eis
  • 1/2 g Piment
  • 1/2 g Macis
  • 2 g Pfeffer
  • 20 g Röstzwiebeln

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 80 Minuten

Personen: 4 - 6

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 1222 kJ / 292 kcal

Kohlenhydrate: 0,3 g

Eiweiß: 12 g

Fett: 28 g


- Anzeige -

Leberkäse ist ein sehr beliebtes Fleischgericht, dass es oftmals beim Metzger als Aufschnitt oder auch als dicke Scheibe zu Essen gibt. Wir zeigen dir ein Rezept, mit dem es kinderleicht ist, Leberkäse zu Hause selber zu machen.

Ist in Leberkäse eigentlich Leber enthalten?

Einige Leute die Leberkäse nicht mögen sagen als Grund recht häufig: „Ich mag doch keine Leber“. Doch ist in Leberkäse überhaupt Leber enthalten oder kommt der Name ganz woanders her? Tatsächlich ist die Zusammensetzung regional sehr unterschiedlich. So muss in Norddeutschland ein als Leberkäse bezeichnetes Produkt stets Leber enthalten. In der Regel hat ein grober Leberkäse maximal 5 % Leber in der Masse. Eine Ausnahme stellt die bayrische Variante dar. Ein bayrischer Leberkäse enthält keine Leber. In Bayern gibt es die Überlieferung, dass das Wort Leberkäse vom Laib kommt. Durch die Backform sieht er aus wie ein Laib. Käse hat hier nichts mit dem Käse zu tun, vielmehr kommt das Wort ebenfalls von der Form. Viele Käsesorten haben die gleiche Form wie der fertige Leberkäse. In unserem Leberkäserezept für zu Hause ist keine Leber enthalten, das können wir dir garantieren.

Zubereitung: Leberkäse selber machen

  • Für die Zubereitung benötigst du einen ausreichend großen Mixer für ca. 1,3 kg Fleischmasse. Wir haben dafür den Thermomix TM6 genutzt.
  • Im ersten Schritt gibst du 400 g Schweinehack, 200 g Rinderhack, 26 g Pökelsalz, 150 g Eis und 2 g Phosphat oder diphosphathaltiges Backpulver in den Mixer und mixt alle Zutaten einige Minuten lang durch. Die Masse muss richtig schön homogen und fein werden.
  • Zwischendurch stoppst du den Mixer hin und wieder und misst die Temperatur der Masse mit einem Stichthermometer nach. Sobald die Fleischmasse 12 °C erreicht hat, startet der nächste Schritt.
  • Gib nun 400 g Speck und weitere 150 g Eis mit in den Mixer und mixe alles durch. Erneut misst du die Temperatur und gibst erst bei Erreichen einer Temperatur von 8 °C die restlichen Gewürze dazu. Noch einmal kurz mixen, dann ist die Leberkäsemasse so gut wie fertig.
  • Mit einem Schlesinger hebst du die Röstzwiebeln vorsichtig unter. Die Masse verteilst du nun auf eine große oder zwei kleinere, längliche Backformen. Mit nassen Händen streichst du den Leberkäse glatt.
  • Im Grill oder Backofen bei 130 – 140 °C für ca. 1 Stunde (bei kleinen Formen reichen 40 Minuten) backen. Der Fleischkäse wird schön braun und gleichzeitig fluffig und saftig im Innern. Als Sauce zum Fleischkäse können wir dir unsere Burger & Ribs Sauce empfehlen.

Leberkäse genial einfach und schnell zu Hause gemacht

Die Struktur des selbst gemachten Leberkäses war etwas gröber als die bekannte Struktur vom Metzger. Das liegt einfach daran, dass ein Haushaltsmixer nicht so fein kuttern kann, wie ein richtiger Kutter vom Metzger. Geschmacklich macht es aber keinen Unterschied. Begeistert waren wir von der fluffigen Konsistenz und der enormen Saftigkeit. Wenn du auf weiches Fleisch stehst, Leberkäse aber gar nicht dein Fall ist, dann kannst du es auch mal mit Pulled Pork probieren. Absolut genial und zum Nachmachen strengstens empfohlen.

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare zu “Leberkäse selber machen”

  1. Stefan sagt:

    Gude Jungs ich hätte eine Frage zum Rezept.
    Im ersten Schritt auf welcher Stufe und ungefähr wielange habt ihr das im Thermomix gemixt ?

    Und müsste es nicht „phosphathaltiges Backpulver“ heißen anstatt „diphosphathaltiges Backpulver“?

    Viele Grüße Stefan

    1. Hannes sagt:

      Hi Stefan,

      Carsten sagte, dass es diphosphathaltig sein muss. Wir kennen uns damit sonst auch nicht weiter mit aus.
      Den Thermomix haben wir immer auf maximaler Stufe laufen lassen.
      LG
      Hannes

zurück zur Startseite
Leberkäse selber machen | So einfach geht der Leberkäse zu Hause
MENÜ