Werbebanner Online-Grillshop

Schweinerollbraten vom Grill

Schweinerollbraten vom Grill

Zutaten des Grillrezeptes

  • 1 ganzer Schweinelachs (ca. 3,5 kg)
  • 400 g Fetakäse
  • Olivenöl
  • Smoking Zeus Gewürz
  • 1 rote Paprika
  • 3 weiße Zwiebeln
  • 1 Packung milde Peperonis
  • 400 g Lardo

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 1 1/2 Stunden

Personen: 6 - 8

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 507 kJ / 121 kcal

Kohlenhydrate: 1 g

Eiweiß: 18 g

Fett: 5 g


- Anzeige -

Ein Schweinerollbraten ist ein gefüllter und aufgerollter Braten vom Schwein. Meistens wird als Fleisch der Nacken verwendet, da dieser schön fettig ist. Wir haben uns für den mageren Schweinelachs entschieden und zeigen dir einen Trick, wie der Schweinerollbraten dennoch richtig saftig wird.

Schweinerollbraten einfach aufrollen

Damit aus einem Schweinelachs ein leckerer Schweinerollbraten wird, muss dieser zu Beginn fachmännisch aufgeschnitten, gefüllt und dann aufgerollt werden. Vor dem Aufschneiden solltest du den Schweinerücken noch parieren, sodass du mögliche Sehnen wegschneidest. Danach schneidest du den Braten der Länge nach auf, sodass sich ein breiter, ca. 1 cm dicker Fleischteppich ergibt. Falls du, so wie wir, eher unsauber gearbeitet hast, kannst du den Fleischflatschen auch noch etwas klopfen oder weiter zurecht schneiden. Am Ende kannst du beim Aufrollen mit ordentlich Druck noch einiges Gut machen, dass du eventuell beim Aufschneiden verhauen hast.

Zubereitung: Schweinerollbraten selber machen

  • Den Schweinelachs oder den Schweinenacken so aufschneiden, dass sich ein breiter, ca. 1 cm dicker Fleischflatschen / -teppich ergibt. Achte darauf, dass du nicht ausversehen den Schweinelachs komplett durchtrennst.
  • In einem Mixer den Fetakäse mit etwas Olivenöl und Smoking Zeus zu einer leckeren Fetacrème mixen und den Schweinerollbraten gleichmäßig damit bestreichen.
  • Darauf kommen nun nebeneinander die Streifen Lardo. Das ist ein italienischer Vollspeck, der für Saftigkeit und Geschmack sorgt. Darauf kommen nun noch in Halbringe geschnittene Zwiebeln, milde Peperonis und in Streifen geschnittene Paprika.
  • Mit beiden Händen und etwas Druckkraft rollst du den Braten nun von einer zur anderen Seite auf. Dabei können einige Zutaten aus dem Braten fallen, das macht aber nichts. Mit Bratenschnur wird der Braten anschließen in gleichgroße Scheiben abgebunden. Von außen noch etwas vom griechischen Smoking Zeus Gewürz an den Braten geben.
  • Den Grill stellst du nun auf direkte Hitze, entweder mit dem Heckbrenner oder mit der Hitzequelle unterhalb des Drehspießes ein. Wir haben bei unserem Gasgrill die Brenner auf halbe bis niedrigste Stufe gedreht, sodass der Braten nicht zu schnell dunkel wird.
  • Nach ca. 1 1/2 Stunden Grillzeit ist der Schweinerollbraten aus einem Schweinelachs fertig. Obacht beim Herunternehmen. Durch den Lardo wird aus dem Braten reichlich Flüssigkeit austreten.

So saftig wird der Braten aus dem Schweinelachs im Vergleich zum Schweinenacken

Schweinebraten aller Art werden sehr häufig aus dem Schweinenacken gemacht. Das hat mehrere Gründe. Der wichtigste Grund ist das reichliche Fett im Nacken, wodurch der Braten Geschmack und Saftigkeit bekommt. Ein mageres Stück aus dem Rücken zu nehmen ist eher untypisch, schmeckt aber auch richtig gut. Durch den Lardo wird auch der Schweinerückenbraten enorm saftig. Geschmacklich haben wir durch das griechische Gewürz und die Fetacrème eine Art Gyrosbraten gegrillt.

Werbebanner Online-Grillshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare zu “Schweinerollbraten vom Grill”

  1. Andreas sagt:

    Hallo Sizzlers,
    schön, dass es euch gibt.
    Wir haben statt den roten Parika euer Rezept mir eingelegten Paprika, getrockneten eingelegten Tomaten und ebenfalls eigelegten Calapenios, alles zerkleinert, verwendet. Zusätzlich haben wir die Zwiebeln vorher in einer Pfanne angeschwitzt und dann mit in die Füllung gemischt. Ruhig mal so machen😉
    Wir hatten immer so 190 Grad und die letzten 15 Minuten 230 Grad. Der Braten sah dann so aus wie im Kochbuch… und schmeckte auch so…

  2. Philipp sagt:

    Welche Temperatur sollte im Grill herschen?

    1. Hannes sagt:

      Hi Philipp,

      mit 160 – 180 °C kommst du gut hin.
      LG
      Hannes

  3. Nanni sagt:

    Wir haben heute diesen Braten gemacht und er war sehr lecker. Danke für das leckere Rezept 🙂
    Weiter so, wir sind treue Fans von euch.

zurück zur Startseite
Schweinerollbraten vom Grill | So gelingt der perfekte Schweinebraten
MENÜ