Werbebanner Online-Grillshop
Werbebanner Online-Grillshop

Cola Hähnchen vom Tepro Toronto Kohlegrill

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen - Durchschnitt: 3,80)
Loading...
Cola Hähnchen vom Tepro Toronto Kohlegrill

Zutaten des Grillrezeptes

  • 1 ca. 1,2 kg schweres Grillhähnchen
  • Olivenöl
  • Gewürzmischung nach Wahl
  • 1 schmales Glas mit Cola gefüllt
  • BBQ Sauce nach Wahl

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 1 1/2 Stunden

Personen: 2

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 976 kJ / 233 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 27,9 g

Fett: 10 g


- Anzeige -
- Anzeige -

Das Cola Hähnchen ist eine Abwandlung eines Beer Can Chickens. Dabei kommt anstelle des Bieres Cola in den Hähnchenhalter bzw. das Glas. Gegrillt haben wir es auf dem Tepro Toronto Holzkohlegrill, welcher mit unter 100 Euro für fast Jedermann erschwinglich ist.

Cola Hähnchen – was kann ich mir darunter vorstellen?

Im Prinzip ist das Cola Hähnchen ein „normales“ saftiges Grillhähnchen, welches allerdings auf ein Glas mit Cola gesetzt wird. So zirkuliert der Cola-Dampf während des Grillens im Inneren des Hähnchens. Dadurch bekommt es eine süßliches Cola-Note, wird gleichzeitig schön zart und bleibt sehr saftig. Anstelle der Cola können auch andere Getränke wie Bier, Apfelsaft oder Limonade verwendet werden. Gewürzt wird es mit einer leckeren BBQ Gewürzmischung, in unserem Fall dem Red Dust von Redstyle Cooking.

1,2 kg schweres Kikok Hähnchen passt bestens auf den Tepro Toronto

Ein ca. 1,2 kg schweres Kikok Hähnchen

Zubereitung: Cola Hähnchen vom Tepro Toronto

  • Zu Beginn das Brustfleisch von der Haut lösen, bzw. die Haut vom Brustfleisch lösen. So kannst du auch auf die Brust unter der Haut Gewürze auftragen. Anschließend mit Olivenöl das gesamte Hähnchen einreiben, sodass die Gewürze besser daran haften können.
  • Mit der präferierten Gewürzmischung das ganze Hähnchen einreiben. In diesem Schritt auch das Brustfleisch sowie das Innere des Gockels mit Gewürz versehen.
  • Nun kannst du ein schmales Glas oder einen dafür vorgesehen Hähnchenhalter mit der Cola füllen und das Hähnchen daraufsetzen. Es sollte stabil und ohne zu wackeln sitzen.
  • Den Grill, ganz egal ob Gas oder Holzkohle, auf ca. 180 – 200 °C indirekte Hitze einregeln und das Cola Hähnchen in den indirekten Bereich setzen. Den Deckel kannst du nun schließen. Mithilfe eines Thermometers kannst du die Temperatur im Garraum und vom Hähnchen überwachen. Für die Garraumtemperatur kannst du ganz einfach eine kleine Kartoffel oder Zwiebel nehmen und das Thermometer dadurch stecken, diese dann neben dein Hähnchen stellen. Die Kerntemperatur des Hähnchens kannst du möglichst mittig im Brustfilet messen. Bei 75 – 80 °C sollte es gar sein. Mindestens sollte es aber 1 – 1 1/2 Stunden auf dem Grill verbringen.
  • Ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit kannst du dein Cola Hähnchen noch mit einer leckeren BBQ Sauce wie der Atlanta Style Cola BBQ Sauce von außen glasieren. Die Haut bleibt kross, wird aber noch leckerer. Zudem bekommt das Hähnchen einen sehr schönen Glanz verliehen.
Angebot
Tepro Toronto Holzkohlegrill Click, anthrazit/edelstahl, 115 x 67 x 107 cm, Modell 2018
2695 Bewertungen
Tepro Toronto Holzkohlegrill Click, anthrazit/edelstahl, 115 x 67 x 107 cm, Modell 2018
  • Design ermöglicht einen einfachen und schnellen Aufbau in nur 30 Minuten
  • Grillfläche: ca. 56 x 41,5 cm; Warmhaltefläche: ca. 53,9 x 24,1 cm
  • 1 emaillierter Grillrost
  • Grillfläche mit herausnehmbarem Grillrosteinsatz

Wie gut klappt ein Cola Hähnchen mit dem Tepro Toronto?

Der Tepro Toronto hat sicher seine Schwächen, was anderes ist bei dem günstigen Preis auch nicht zu erwarten. Dennoch klappte die Steuerung der Temperatur für das Cola Hähnchen erstaunlich gut. Wir hatten kaum bis keine Schwierigkeiten den Kohlegrill bei etwa 190 °C über 1 1/2 Stunden zu halten. Natürlich haben wir auch sehr guten Brennstoff in Form der KOKOKO Eggs verwendet. Für alle Besitzer dieses Grills ist es aber wichtig zu wissen, dass unser Hendl mit etwa 1,2 kg Gewicht gerade so unter die Haube passte. Ein ausgewachsenes Exemplar mit 1,5 kg oder mehr könnte da Schwierigkeiten bereiten.

Unser Fazit zum Cola Hähnchen:

Das Cola Hähnchen ist sehr lecker, das wussten wir aber schon vorher. Uns ging es bei diesem Rezept vor allem darum, unseren neuen „Billiggrill“ ausgiebig auf die Tauglichkeit für das indirekte Grillen zu testen. Der Tepro Toronto hat sich in dieser Disziplin trotz größerer Undichtigkeiten als durchaus tauglich erwiesen. Die Idee, das Hähnchen am Ende zu glasieren hat sich übrigens ebenfalls als voller Erfolg erwiesen. Die Haut ist kross geblieben, durch die Sauce aber noch hübscher anzusehen und sehr lecker. Wie sind deine Erfahrungen mit einem Grillhähnchen oder auch dem Tepro Toronto?

Liebe Grüße
deine SizzleBrothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Kommentare zu “Cola Hähnchen vom Tepro Toronto Kohlegrill”

  1. Hubert sagt:

    Heute gemacht, super lecker. Geiles Rezept!!

  2. thomas vorpahl sagt:

    Hallo Ihr beiden,
    ich verfolge eure Beiträge bei Youtube schon eine ganze Weile mit Spass
    und Freude.
    Für Eure Weiterentwicklung und den steigernden Erfolg hätte ich ein pasr Tipps:
    1. ‚Moin Ihr Szizzler‘ kann vom Wortlaut und Betonung leicht als Beleidigung
    aufgefasst werden, auch wenn das nicht Eure Absicht ist.
    2. Arbeitet etwas an Eurer Körpersprache: nicht soviel mit fem Oberkörper arbeiten
    und unnötig mit den ganzen Armen gestikulieren… das wirkt oft und schnell unbeholfen
    und unprofessionell.
    3. Es hat sich bei den Youtubern zwar so normalisiert dass mit den Fingern gegessen wird,
    aber seriöser wäre es, mal mit der Gaben zu essen…hebt euch doch mal von den anderen ab!
    4. Was gar nicht feht ist mit vollem Mund schmatzend in die Kamera zu sprechen. Ändert das
    bitte. Ich bin mir sicher, dass der Erfolg dann zunimmt.

    Die Anmerkungen sollen eine positive Kritik sein.
    Ansonsten: weiter so. Ich mag eure Beiträge und Grillideen!

    1. Hannes sagt:

      Hi Thomas,

      danke für deine Anmerkungen. Moin Ihr Sizzler hat sich mittlerweile voll und ganz „integriert“ und gehört einfach dazu. Zu den anderen 3 Punkten, gerade Punkt 4, geben wir dir absolut recht. An Punkt 2 versuchen wir schon länger zu arbeiten, das ist aber ein langwieriger Prozess der Umgewöhnung.
      Wir glauben allerdings nicht, dass es den Erfolg steigert, eher die Wirkung auf den Zuschauer.
      In diesem Sinne, wir arbeiten dran 😉

      LG
      Hannes

  3. Thomas Grosch sagt:

    Hallo ihr zwei ich habe genau den gleichen Grill, und musste gleich das Hähnchen nach machen ich hatte aber ein 2,5 kg schweres Exemplar der hat gerade so reingepasst.
    Ich würde gern mal 3 2 1 Ripp‘s machen. Weiß aber nicht wie das mit der konstanten Temperatur über die lange Zeit funktionieren soll.

    Mit freundlichen Grüßen Grosch Thomas

    1. Hannes sagt:

      Hi Thomas,

      Rippchen werden wir demnächst mit dem Toronto zubereiten. Du kannst dich schon drauf freuen.

      LG
      Hannes

  4. Axel Lutsch sagt:

    Hallöchen ! Ihr seit coole Typen sehe euch immer wieder gerne . Macht doch mal pulled pork drauf . Würde mich mal interessieren ob das mit dem billig Ding geht . Oder Pizza mit dem Stein . Danke . Viele Grüße Axel

    1. Hannes sagt:

      Hi Axel,

      Pulled Pork ist fest eingeplant.
      Danke für dein Feedback.

      Lg
      Hannes

zurück zur Startseite
Cola Hähnchen vom Billiggrill - so kalppt's auch mit wenig Geld