Werbebanner Online-Grillshop

Einfaches Currywurst Rezept

Einfaches Currywurst Rezept

Zutaten des Grillrezeptes

  • 800g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 4 Bio Currywurst
  • wahlweise Schweinefett oder Pflanzenöl
  • 250ml Cola
  • 2 EL Apfelmus 
  • 3 EL Ketchup
  • 2 EL Curry Gewürz 
  • 1/2 Limette
  • 1-2 TL Worcester Sauce
  • Schuss Tabasco
  • #BBQ Gewürzmischung

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 40 Minuten

Personen: 4 Personen

Schwierigkeit: leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 1446 kJ / 345 kcal

Kohlenhydrate: 25 g

Eiweiß: 6,5 g

Fett: 25 g


Mit unserem Currywurst Rezept haben wir mal wieder einen absoluten Klassiker zubereitet. Dieses Gericht ist aus deutschen Kantinen und Imbissbuden wohl nicht wegzudenken.

Currywurst Pommes – der beliebte Klassiker

Mantaplatte, Kanzlerplatte oder Schimanski-Teller – für das wohl beliebteste Imbiss-Gericht der Deutschen gibt es viele Bezeichnungen. Ebenso wird sich noch heute darum gestritten, wo es die beste Currywurst gibt. Diese Frage können wir natürlich nicht klären, zeigen dir dafür aber wie du mit unserem einfachen Currywurst Rezept diesen Klassiker selber zubereiten kannst. Übrigens: Dieses Gericht zählt zu den beliebtesten Mittagessen der Deutschen und es gibt sogar Autofabrikanten, die im Jahr mehr Currywurst herstellen, als Autos – das sagt schon einiges!

Welche Wurst ist die richtige Wahl?

Bevor wir zum eigentlichen Currywurst Rezept kommen, klären wir noch die wichtige Frage, welche Wurst denn die richtige Wahl ist. Auch hier ist man sich noch nicht ganz einig: während im Ruhrgebiet zur klassischen Bratwurst gegriffen wird, wird im Berliner Raum eine Brühwurst verwendet. Wir in Hannover – und wohl auch im restlichen Land – sind da eher neutral und haben für beide Varianten eine Bezeichnung: Bratwurst = Bratcurry , Brühwurst = Currywurst. Schmecken tut uns beides! 😉

In unserem Fall haben wir eine knackige Currywurst (Brühwurst) von unserem Partner Landluft.bio entschieden. Diese hat die Besonderheit, dass eine traditionelle Zubereitung in der Warmfleischtechnik verwendet wurde. Dabei wird das Fleisch unmittelbar nach der Schlachtung verarbeitet, sodass der natürliche Fleischgeschmack hervorgehoben wird.

Wir servieren Selbstgemachte Pommes

Unser Currywurst Rezept runden wir natürlich mit selbst gemachten Pommes ab. Dies hat sich bei uns mittlerweile etabliert, da die selbst gemachte Variante deutlich besser schmeckt, als die meisten TK-Produkte. Außerdem sind sie mit etwas Übung schnell gemacht. Wenn du dazu mehr Details lesen möchtest, empfehlen wir dir unseren Beitrag „Pommes selber machen„.

Zubereitung unseres Currywurst Rezepts

  • Zunächst werden die Kartoffeln in gleichmäßige Stifte geschnitten. Hierzu kannst wahlweise auch einen Pommes Schneider oder eben ein scharfes Kochmesser verwenden. Anschließend werden die Kartoffelstifte für ca. 20 Minuten in kaltes Wasser gelegt, sodass die Stärke herausgewaschen wird.
  • Während die Kartoffeln wässern solltest du deine Fritteuse mit dem Öl / Schweinefett befüllen und auf ca. 150° C einheizen. Besser du startest sogar bei 170° C, da sich das Fett durch die kalten Kartoffelstifte abkühlen wird.
  • Nimm die Kartoffeln aus dem Wasser und tupfe sie von allen Seite mit Küchenpapier ab, sodass kein Wasser mehr an ihnen ist. Anschließend kannst du mit dem ersten Frittiervorgang beginnen. Dieser sollte ca. 5 Minuten dauern.
  • Währenddessen kannst du mit der Sauce für das Currywurst Rezept beginnen. Gib dazu die Cola in einen heißen Topf und lasse sie bis auf die Hälfte einreduzieren.
  • Die frittierten Pommes nimmst du aus der Fritteuse und legst sie zum Abtropfen erneut auf ein Küchentuch.
  • Nun folgenden die weiteren Zutaten für die Sauce: Ketchup, Apfelmus, Tabasco, Worcester Sauce und der Saft einer halben Limette werden hinzugegeben und zum köcheln gebracht. Anschließend gibst du noch das Curry Gewürz hinzu – hier kannst du frei wählen, welchen Schärfegrad du bevorzugst.
  • Die Pommes werden nun gemeinsam mit der eingeschnittenen Currywurst erneut für ca. 5 Minuten bei 170° C frittiert. Wahlweise kannst du die Wurst auch auf dem Grill von allen Seiten angrillen – geschmacklich haben wir keinen Unterscheid festgestellt.
  • Lass zum Schluss alles etwas abtropfen und lege die Currywurst auf einen Teller. Über die fertigen Pommes kannst du nun noch unser #BBQ Gewürz geben und sie anschließend ebenfalls auf den Teller legen.
  • Jetzt noch die Sauce über die Wurst geben, etwas Curry Gewürz als Topping und fertig ist unser einfaches und leckeres Currywurst Rezept. Für die Pommes empfehlen wir dir noch eine leckere holländische Mayo.

Unser Currywurst Rezept: Schnell, einfach & lecker!

Zugegeben: dieses Currwurst Rezept ist sicherlich kein klassisches Grillrezept, es wäre aber auch viel zu schade, es nicht zu präsentieren. Geschmacklich hat es uns vollends überzeugt. Die Pommes waren knusprig und haben dank des BBQ-Rubs eine Süße Note erhalten. Die Currywurst selbst war knackig und hatte alles, was wir von einer klassischen Wurst erwarten. Mit der fruchtig-süßen Currysauce haben wir den Imbiss-Klassiker hervorragend getroffen und werden dieses Rezept sicherlich nicht das letzte Mal gemacht haben. Wir sind gespannt, was du dazu sagst und wie für dich die perfekte Currywurst sein muss. Hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

Im Übrigen sei an der Stelle auch noch einmal betont, dass du nicht zwingend eine Fritteuse benötigst. Gleichermaßen kannst du alles auch mit einem Topf zubereiten. Wir empfehlen aber das Frittieren auf jeden Fall draußen vorzunehmen – alles andere könnte ggf. für Unruhe im Haus sorgen 😉

Schau dir unser Video an


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück zur Startseite
MENÜ