CO₂-neutral zu dir nach Hause // Lieferzeit: 1 - 5 Werktagen

4. Juli 2022

Kaffee-Rub selber machen

In diesem kurzen Rezept zeigen wir dir nicht nur einen leckeren Kaffee-Rub, sondern auch warum die Kombination aus Kaffee und Fleisch eine wirklich gelungene Sache ist. Für uns als Kaffee-Liebhaber ein absolutes Muss.

Kaffee-Rub selber machen

In diesem kurzen Rezept zeigen wir dir nicht nur einen leckeren Kaffee-Rub, sondern auch warum die Kombination aus Kaffee und Fleisch eine wirklich gelungene Sache ist. Für uns als Kaffee-Liebhaber ein absolutes Muss.

Kaffee als Gewürz entdecken

Kaffee und Fleisch – das passt! In unserem Fall sogar doppelt gut, denn als Kaffeeliebhaber war es für uns die logische Konsequenz unseren eigenen Espresso auch einmal als Gewürz zu verarbeiten. Daher haben wir einen leckeren Kaffee-Rub kreiert und diesen auf ein Rinderfilet gegeben.

Der Rub befeuert die Geschmackssinne und harmonisiert dank des gerösteten Paprikapulvers wunderbar mit den Röstaromen des des Kaffees. Hinzu kommt der grüne Kardamom, der dem Rub eine leichte, Eukalyptus ähnliche Schärfe verleiht und dennoch für einen gewissen “Frische-Kick” sorgt. Insgesamt erwartet dich also ein spannende Gaumenfreude und vor allem Abwechslung im klassischen Gewürzgame.

Die Zubereitung

Den eigenen Kaffee-Rub anmischen

Zutaten für das Kaffee-Gewürz

  • 4g Kaffee/Espresso-Bohnen
  • 2g Meersalz
  • 2g brauner Zucker
  • 1g geröstetes Paprikapulver
  • 0,5g Cayennepfeffer
  • 0,5g Knoblauchgranulat
  • 0,5g Kardamom

Wir empfehlen

Die Zubereitung - Schritt für Schritt

  1. Zuerst brichst du die Kardamom-Kapseln auf und sammelst die Samen heraus.
  2. Anschließend gibst du alle Zutaten in einen Mörser und zermalmst sie mit einem Stößel. Du kannst die Espresso-Bohnen auch im Vorfeld mahlen oder ebenfalls im Mörser zerkleinern. Dabei gilt: je feiner du den Kaffee mahlst, desto intensiver wird das spätere Aroma.
  3. Das fertige Gewürz kannst du vor allem bei Rindfleisch hervorragend verwenden. Hierzu reibst du dieses von allen Seiten mit dem Kaffee-Rub ein und kannst es anschließend direkt verarbeiten. Das Einwirken über mehrere Stunden ist also nicht notwendig. Sollte der Rub nicht ausreichend haften, kannst du auch ein wenig Olivenöl an das Fleisch geben und anschließend den Rub auftragen.
  4. Unsere Empfehlung der Zubereitung: Gib das gewürzte Fleisch auf den direkten Bereich deines Grills oder in eine Pfanne und grille es von allen Seiten scharf an. Anschließend legst du es in den indirekten Bereich des Grills bzw. in deinen Backofen. Bei 150° C lässt du es auf eine Kerntemperatur von ca. 54° C ziehen. Überprüfe diese Temperatur mit einem Grillthermometer.
  5. Nach erreichen der Zeiltemperatur lässt du es noch für ca. 5 Minuten ruhen kannst es in feine Tranchen aufschneiden. Sowohl warm als auch kalt wird das Rindfleisch so ein wahrer Gaumenschmaus.

Noch ein paar Tipps für den Kaffee-Rub

Gemahlener Kaffee verliert ziemlich schnell seine wertvollen Aromen. Daher empfehlen wir dir, nur kleinere Menge des Kaffee-Rubs zu produzieren. Sollte etwas übrig bleiben, kannst du den Rub einvakuumieren – am besten bereitest du den Rub aber immer frisch zu.

Wir empfehlen dir auch, frisch geröstete und vor allem ganze Bohnen zu verwenden, die du direkt vor der Zubereitung des Rubs in einer Kaffeemühle fein mahlst oder in einem Mörser zerstößt. So bleiben die vielfältigen Kaffee-Aromen länger erhalten und der Rub schmeckt noch aromatischer.

Wenn du den Rub geschmacklich etwas milder haben willst, dann verwende 100% Arabica-Bohnen. Magst du es etwas kräftiger im Geschmack, dann nimm’ am besten Kaffeebohnen, die dunkler geröstet wurden und die neben Arabica auch einen höheren Anteil an Robusta-Bohnen beinhalten. An dieser Stelle können wir dir unseren Four Dudes Espresso ans Herz legen.

Willst du mehr über Kaffee- und Espressobohnen erfahren, dann wirf’ unbedingt mal einen Blick auf den tollen Ratgeber-Artikel von barista-passione.de.

Unser Fazit zur Kaffee-Gewürzmischung

Wer auf Kaffee und Röstaromen steht, sollte diesen Kaffee-Rub unbedingt mal selber machen. Die Zutatenliste ist überschaubar und die Zubereitung ist wirklich kinderleicht. Der Zuckeranteil in Kombination mit dem gerösteten Paprikapulver und dem Kaffeepulver sorgt für eine leicht rauchig-karamellisierte Gewürzkruste, der Kardamom im Rub befeuert zudem deine Geschmackssinne!

Video zum Rezept

“In diesem Video zeigen wir dir drei unterschiedliche Rezept Ideen mit Rinderfilet u.a. einen leckeren Kaffee-Rub, der dein Fleisch zu etwas besonderem macht.”

Weitere leckere Rezepte

Sag doch auch mal was

Kommentare zu: "Kaffee-Rub selber machen"

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lieblingsprodukte & leckere Rezepte finden

Navigation

Gewürze und Sauce BlackWeek

ShopübersichT

Grillsaucen der SizzleBrothers im Set

Grillsaucen

Das SizzleUp Gewürz-Set bestehend aus 11 Gewürzen

Gewürze

Grillmarinaden der SizzleBrothers im praktischen Set

Grillmarinaden

Four Dudes Kaffee im Set

Kaffee & Genuss

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Grillzubehör

Magic Dust Gewürz

Angebote

Pulled Pork Set bestehend aus Butcher Paper, Gewürz und BBQ-Sauce

Pakete & Sets

205 Rabatt Icon

bis zu 20% sichern

Rezepte

Wissen

Über uns

Livestream

Podcast

Händler B2B