Werbebanner Shop für Grillfreunde
Werbebanner Shop für Grillfreunde

Lachs grillen mit Limetten-Honig Glasur

| sponsored post

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen - Durchschnitt: 3,95)
Loading...
Lachs grillen mit Limetten-Honig Glasur

Zutaten des Grillrezeptes

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 30 Minuten

Personen: 3 - 5

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 794 kJ / 190 kcal

Kohlenhydrate: 3,3 g

Eiweiß: 18,9 g

Fett: 8,6 g


- Anzeige -
- Anzeige -

Lachs grillen ist gar nicht so schwer wie man denkt. Natürlich kann man Fisch schnell versauen, da es deutlich schwieriger ist den richtigen Garpunkt zu erreichen, als es bei einem Steak der Fall ist. Wir zeigen euch wie ihr mithilfe einer Holzplanke euren Lachs grillen könnt, dazu gibt es eine leckere Glasur.

Lachs grillen auf Holzplanken – Das ist zu beachten

Grundsätzlich erstmal ist es bei Fisch wichtig, dass er seine Haut noch am Filet hat. Ein Filet ohne Haut lässt sich nur schwerlich grillen, vor allem aber zerfällt der Fisch dann extrem schnell. Wir essen in diesem Fall die Haut nicht mit, deswegen muss diese auch nicht weiter angegrillt werden oder ähnliches. Wollt ihr aber einen Zander grillen bzw. ein Zanderfilet, so solltet ihr ihn unbedingt entschuppen und die Haut richtig kross grillen, das bringt leckere Röstaromen mit an den Fisch.
Lachs grillen auf einer Holzplanke, so wie wir es machen, bedarf keiner weiteren Vorbereitung. Auch muss die Holzplanke nicht gewässert werden. Dieses Gerücht hält sich hartnäckig, bringt aber keinen Vorteil, eher noch Nachteile. Ein ungewässertes Holzbrett wird euch definitiv nicht einfach abbrennen. Ein gewässertes enthält aber deutlich mehr Feuchtigkeit, welche durch den heißen Grill erstmal verdampfen muss. Der heiße Wasserdampf wird zwangsläufig den Lachs gerade an den Rändern noch stärker übergaren, als es ohnehin schon der Fall ist. Unser Tipp ist also, die Holzplanke so wie sie aus der Verpackung kommt zu nutzen.
Übrigens: Nach der Benutzung einer Holzplanke muss diese keineswegs weggeschmissen werden. Spült sie ganz einfach mit heißem Wasser (ohne Spüli!!!) ab und entfernt die Fischreste. Beim nächsten mal Grillen nutzt ihr einfach die unbenutzte Seite als Fischseite, sodass die bereits genutzte Seite beim Anräuchern ordentlich Hitze abbekommt. So sind definitiv alle Bakterien vernichtet. Bei der dritten Nutzung dreht ihr sie wieder und so weiter. Natürlich wird eine solche Planke irgendwann runter gebrannt sein.

Zubereitung: Lachs grillen mit Limetten-Honig Glasur

  • Lachs grillen - das wird benötigt

    Alle Zutaten im Überblick

    Gebt in eine Schüssel den Saft einer Limette, etwa 1 – 2 EL Honig, 2 TL Fischgewürz und ca. 2 – 3 TL Meersalz. Vermengt die Zutaten gut miteinander, sodass es eine recht homogene Glasur ergibt. Schneidet eine zweite Limette in Scheiben und halbiert die Scheiben anschließend.

  • Nehmt euch nun die halbe Lachsseite und portioniert sie vor. Schneidet dabei nicht die Haut durch. Dies ist im rohen Zustand deutlich einfacher als im gegarten Zustand. Ein halbes Lachsfilet reicht für ca. 4 – 5 Portionen. Mit einem kleinen Silikonpinsel streicht ihr nun das ganze Fleisch mit der Glasur ein. Auch in die entstandenen Lücken solltet ihr ordentlich Glasur einbringen. Anschließend werden noch die Limettenscheiben in die Lücken gesteckt, sodass die Schale aus dem Lachs herausguckt.
  • Lachs grillen - auf geht es in den Grill

    Fertig glasiert kann der Lachs nun gegrillt werden.

    Heizt nun euren Grill auf 150 – 160 °C indirekte Hitze vor. Im direkten Bereich könnt ihr nun eure Holzplanke (z.B. Zeder) platzieren und warten bis sie anfängt zu rauchen. Wichtig ist nur, dass sie kein Feuer fängt, es reicht wenn sie leicht glimmt. Platziert nun den Lachs auf der Planke und legt diese in die indirekte Zone des Grills. Den Lachs grillen heißt in diesem Fall also, auf einer Holzplanke im indirekten Bereich zu garen. Dabei bekommt der Fisch ein leichtes Raucharoma von der Holzplanke mit.

  • Die Garzeit variiert nun je nach Dicke des Fischfleisches, Temperatur im Grill und erwünschtem Gargrad. Wir mögen unseren Lachs am liebsten noch leicht glasig. Bei 150 – 160 °C bedeutet dies für die dicken Stellen des Fisches eine Garzeit von ca. 25 Minuten. Das dünne Ende ist dann schon leicht übergart. Wer das nicht möchte, sollte sich für das Mittelstück des Filets entscheiden, dieses ist an allen Stellen gleich dick.
  • Der gegrillte Lachs von der Holzplanke ist gar

    Der Lachs ist gar und kann serviert werden.

    An den Rändern des Lachses wird leicht das Eiweiß austreten, auf dem Fleisch selbst aber wird noch kein Eiweiß zu sehen sein. So ist er perfekt, leicht glasig und geschmacklich ideal. Wer ihn ganz durch möchte, sollte noch 2 – 3 Minuten länger warten. Auch hier gilt aber, dass noch kein Eiweiß auf dem Fleisch schwimmen sollte, nur am Rand darf es sichtbar sein. Tritt das Eiweiß aus dem Fleisch aus, ist der Lachs eigentlich schon leicht übergart, um auf Nummer sicher zu gehen, ist es aber ein guter Anhaltspunkt.

  • Serviert den Lachs zum Beispiel mit einem leckeren Salat. Guten Appetit!

Unser Fazit:

Lachs grillen macht immer wieder viel Freude. Wer sich ebenfalls für die Plankenversion entscheidet wird es nicht bereuen. Es ist einfach, geschmacklich großartig und es kann nicht viel schief gehen. Die Limetten-Honig Glasur hat eine klare Empfehlung. Die Säure der Limette passt hervorragend zum Honig und dem Lachs an sich. Dazu etwas Salz und eine Kräutermischung und das Essen ist perfekt. Probiert es einfach mal aus.
Liebe Grüße
eure SizzleBrothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare zu “Lachs grillen mit Limetten-Honig Glasur”

  1. Andrea sagt:

    Moin ihr beiden,
    habt ihr einen Tipp, wo man hochwertigen und nachhaltig produzierten Lachs online bekommen kann? Wenn man schon sowas feines auf den Grill legt, will man es ja auch mit gutem Gewissen genießen können…
    Viele Grüße
    Andrea

    1. Hannes sagt:

      Hallo Andrea,

      ich denke das deutsche See genau so etwas anbietet. Ich weiß aber nicht genau, ob sie auch an Privathaushalte liefern. Ansonsten einfach mal durchs Netz klicken. Es gibt garantiert Läden, die so was anbieten. Am besten ist aber natürlich, immer direkt zum Erzeuger zu gehen. In Norwegen kann man z.B. echten Wildlachs kaufen. Kostet natürlich deutlich mehr, lohnt sich aber!
      LG
      Hannes

  2. Hölscher Udo sagt:

    Super Rezept. Auf dem Gasgrill zubereitet. Einfach, schnell und ein feiner Rauchgeschmack. Sehr zu empfehlen.

  3. O. Stanke sagt:

    Super Rezept!
    Und auch einfach und schnell durchzuführen.
    Ich habe es auf einem Gasgrill nachgegrillt, habe zwar ein anderes Fischgewürz benutzt (Sweet Paprika Basis), aber es hat einfach hervorragend geklappt und war echt lecker.
    Auch das leichte räuchern mit der trockenen Planke hat hervorragend geklappt.

    Vielen Dank.

zurück zur Startseite
Lachs grillen auf der Holzplanke | Limetten-Honig Glasur
Navigation
Responsive Menu ImageResponsive Menu Clicked Image