Werbebanner Online-Grillshop
Werbebanner Online-Grillshop

Roastbeef grillen – Rezept und Anleitung für Rumpsteak vom Kugelgrill

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen - Durchschnitt: 5,00)
Loading...
Roastbeef grillen – Rezept und Anleitung für Rumpsteak vom Kugelgrill

Zutaten des Grillrezeptes

  • Roastbeef ca. 800 g
  • Salz und Pfeffer

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 20 Minuten

Personen: 3

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 708 kJ / 169 kcal

Kohlenhydrate: 1 g

Eiweiß: 20 g

Fett: 9 g


- Anzeige -
- Anzeige -

Roastbeef grillen ist auf verschiedene Art und Weisen möglich. Wir haben uns dafür entschieden, ein gut 800g schweres Stück Roastbeef in 3 Medaillons bzw. Rumpsteaks zu schneiden. Warum wir sie in 3 Steaks geschnitten haben? Das erfahrt ihr später im Text. Mit dieser Anleitung, wirst du fantastische Rumpsteaks auf dem Kugelgrill grillen.

Roastbeef grillen – was ist eigentlich Roastbeef?

Roastbeef wird aus dem Rücken eines Rindes bzw. einer Kuh geschnitten. Vom Kopf der Kuh aus betrachtet, folgt auf den Nacken das Entrecôte, welches dann ins Roastbeef übergeht. Neben dem Rostbeef sitzt noch das Rinderfilet. Anatomisch betrachtet sitzt es also in Richtung Hintern des Rindes. Da der Rücken im Vergleich zu den Beinen und dem Hals sehr wenig belastet wird, also die Muskeln eher selten kontrahiert werden, lagert das Fleisch sehr leckeres Fett ein und bleibt sehr zart. Ein stark belasteter Muskel wird sehr zäh. Das Rumpsteak ist kein neuer Muskel der Kuh, sondern die Bezeichnung von in Steaks geschnittenem Roastbeef. Rumpsteak und Roastbeef sind eigentlich also das Gleiche. Noch zarter ist nur das Filetstück, dieses hat aber aufgrund des sehr geringen Fettgehalts nicht so viel Geschmackt, wie ein leckeres Rumpsteak. Das ist auch der Grund, warum das Rumpsteak bzw. das Roastbeef zu den beliebtesten Stücken am Rind gehört. Ein ganzes Roastbeef wiegt nicht selten 6 – 8 kg und ist mit Kilopreisen von 20 – 40 Euro auch nicht günstig. Für eine Person empfehlen wir ein Rohgewicht von 220 – 250 g Fleisch. Dazu ein paar leckere Beilagen und die Mahlzeit ist perfekt.

Warum solltet ihr ein Roastbeef in kleinere Steaks zuschneiden?

Neben zartem und saftigen Fleisch gehören zu einem guten Steak auch noch leckere Röstaromen. Grillen wir nun ein fast 800g schweres Roastbeef als Ganzes, haben wir auf sehr viel Fleisch nur wenig Oberfläche mit Röstaromen. Das Verhältnis ist dann eher fleischlastig und beim Essen treten die Röstaromen in den Hintergrund. Natürlich könnt ihr es problemlos auch als Ganzes grillen und ggfs. einen abgekühlten Teil am nächsten Morgen als Aufschnitt servieren. Wenn ihr aber leckere Steaks grillen und vor allem Essen wollt, dann empfehlen wir euch 3 Finger Dicke Steaks zu schneiden. So erzielt ihr ein optimales Verhältnis aus Röstaromen zu Fleisch. Saftig wird ein qualitativ hochwertiges Stück Roastbeef definitiv, egal ob als Ganzes oder als Rumpsteaks gegrillt.

Roasbeef grillen - Als Steaks geschnitten

Roastbeef in Rumpsteaks zuschneiden

Zubereitung: Roastbeef grillen

  • Je nach Größe des Roastbeefs in 2 oder mehr Rumpsteaks zuschneiden. Den Grill ordentlich vorheizen. Ihr benötigt eine direkte und eine indirekte Zone. Legt die Briketts also in eine Ecke des Grills, sodass die andere Seite als indirekte Zone fungiert.
  • Die Rumpsteaks von beiden Seiten für ca. 90 Sekunden angrillen. Beide Seiten werden dann nochmal um 90 ° versetzt aufgelegt und weitere 90 Sekunden angegrillt. So erhaltet ihr ein schönes Grillmuster aus Röstaromen auf den Steaks.
  • Zieht das Roastbeef bzw. die Rumpsteaks anschließend in den indirekten Bereich und lasst es bis zu einer Kerntemperatur von 54 – 56 °C ziehen. Je nach Gargrad verändert sich auch die gewünschte Kerntemperatur. Dafür empfehlen wir euch unseren Kerntemperaturen Ratgeber anzuschauen. Gemessen wird die Kerntempertaur zum Beispiel mit einem Stichthermometer.
  • Die fertigen Rumpsteaks bei Zimmertemperatur noch wenige Minuten nachziehen lassen. Schneidet sie gegen die Faser, also 90 ° zur Fleischfaser in dünne Scheiben auf. So wird das Steak noch zarter. Würzt die Tranchen ganz nach eigenem Gusto mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer. Guten Appetit.
Moesta-BBQ Thermometer No.1 – Das BBQ-Einstichthermometer
51 Bewertungen
Moesta-BBQ Thermometer No.1 – Das BBQ-Einstichthermometer
  • Digitales Design Thermometer mit Edelstahl-Sensor-Sonde
  • Temperaturbeständig und genau bei -50 bis 300°, Reaktionszeit: 4-7...
  • Aktivierung durch Ausklappen des Temperaturfühlers
  • Einsetzbar für Braten, Burger, Backen, Getränke und vieles mehr!

Unser Fazit zu Roastbeef grillen:

Das Roastbeef ist ein fantastisches Stück Rindfleisch. Als Rumpsteaks zugeschnitten und ordentlich gegrillt ist eine saftig zarte Offenbarung für den Gaumen. Wir empfehlen es nur mit Salz und ein wenig Pfeffer zu würzen. So ist der Fleischgeschmack noch im Vordergrund. Das Verhältnis aus Röstaromen und Fleisch haben wir in diesem Fall perfekt getroffen. Ein handelsüblicher Kugelgrill ist als Grillgerät bestens für Roastbeef grillen geeignet. Wir freuen uns, wenn euch unsere Anleitung weiterhelfen konnte.
Liebe Grüße
eure SizzleBrothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare zu “Roastbeef grillen – Rezept und Anleitung für Rumpsteak vom Kugelgrill”

  1. Alexander Beck sagt:

    Was ist das für ein Messer das ihr im Video verwendet?

zurück zur Startseite
Roastbeef grillen | Rezept und Anleitung | Rumpsteaks grillen
Navigation
Responsive Menu ImageResponsive Menu Clicked Image