CO₂-neutral zu dir nach Hause // Lieferzeit: 1 - 5 Werktagen

9. Dezember 2016

Schweinebraten mit Dunkelbiersauce

Wenn du an einen Schweinebraten denkst, kommt dir vermutlich der Klassiker aus der Küche in den Sinn. Wir wissen alle, Oma hat immer die besten Schweinebraten gemacht. Heute bewegen wir uns auf Omas Spuren und sehen zu, dass wir auch mit dem Grill eine gute Figur abgeben!

9. Dezember 2016

Schweinebraten mit Dunkelbiersauce

Wenn du an einen Schweinebraten denkst, kommt dir vermutlich der Klassiker aus der Küche in den Sinn. Wir wissen alle, Oma hat immer die besten Schweinebraten gemacht. Heute bewegen wir uns auf Omas Spuren und sehen zu, dass wir auch mit dem Grill eine gute Figur abgeben!

Auf den Spuren von Oma

Sobald du diesen Blogartikel liest hast du sicher das Ziel, einen perfekten Schweinebraten zuzubereiten. Wir wollen dich selbstverständlich dabei unterstützen. Jeder von uns kennt noch dieses Gefühl als Kind heim zu kommen und das ganze Haus riecht nach Omas Schweinebraten. Die Oma von Hannes war nach Abstimmung im Büro übrigens ganz weit vorne in ihrer Rezeptkreation. Ihr war besonders die passende Sauce zum Schweinebraten stets sehr wichtig. Wir haben uns bei diesem Rezept für eine Dunkelbiersauce entschieden.

Kann man einen Schweinebraten auf dem Grill zubereiten?

Die Frage kann ein Grillblog natürlich nur mit: JA – beantworten. Wichtig ist an der Stelle zu wissen, dass hierzu in jedem Fall ein Grill mit Deckel und mindestens zwei Hitzezonen notwenig ist. Sobald du in deinem Grill eine sogenannte indirekte Zone einrichten kannst, verhält sich das Grillgerät wie ein Backofen. Auf diese Art und Weise lassen sich auch Bratenstücke wie zum Beispiel dieser Schweinebraten hervorragend zubereiten. Wenn der Platz reicht, oder du ein Seitenkochfeld besitzt, kannst du sogar die Sauce mit dem Grill kochen. Cool, oder?

Die richtige Fleischauswahl – diese Zuschnitte eignen sich für den Schweinebraten

Damit dein Braten später besonders saftig und zart wird, solltest du auf bestimmte Zuschnitte vom Schweinefleisch zurückgreifen. Im besten Fall besuchst du deinen lokalen Metzger und fragst nach einem schön durchwachsenden Schweinenacken. Hier stimmt aus unserer Sicht das Verhältnis zwischen Fett und Fleisch. Zudem verzeiht ein Schweinenacken Fehler, wenn du deinen Grill nicht exakt auf die vorausgesetzten Temperaturen einregeln solltest. Als Alternative eignet sich auch ein Schweinekarree für die Zubereitung auf dem Grill. Hier ist das magere Fleisch durch eine Fettschicht geschützt und bleibt somit saftig. Wir haben mal ein Schweinekarree am Drehspieß zubereitet – auch sehr zu empfehlen!

Die Zubereitung

Schweinebraten mit Dunkelbiersauce

Für 4 Personen

  • 1 Suppengrün
  • 2 Zwiebeln
  • ein Schweinenacken
  • Gewürzmischung Magic Smoke
  • Senf
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker
  • 2 Flaschen Dunkelbier
  • Stärke zum Binden

Wir empfehlen

Die Zubereitung - Schritt für Schritt

  1. Suppengrün und Zwiebeln in grobe Würfel schneiden und in eine für den Grill geeignete Form geben. Hier wäre auch der Einsatz von einem Dutch Oven denkbar. Die Schale kann im besten Fall schon vorgeheizt werden. Ziel ist es, dass Gemüse in der Schale zu rösten damit später eine schön dunkle Sauce entsteht.
  2. Reibe den Schweinenacken mit etwas Senf ein und würze ihn kräftig mit dem Gewürz deiner Wahl. Wir empfehlen unser Magic Smoke Gewürz – so entsteht eine tolle Kombination aus leicht rauchig, süßen Aromen.
  3. Ist das Gemüse schön geröstet, kannst du es mit dem Dunkelbier ablöschen und deinen Grill auf 180 °C indirekte Hitze einregeln.
  4. Der Braten kann nun unter Zuhilfenahme von einem Grillrost direkt über der Schale platziert werden, sodass das Fett in die Sauce tropfen kann. Alternativ bietet sich hier beim Gasgrill das Ablagerost an. Der Schweinebraten darf nun bei geschlossenem Deckel etwa 60-90 Minuten indirekt garen. Wir peilen eine Kerntemperatur von ca. 65 °C im Fleisch an. Diese lässt sich im besten Fall mit einem kabellosen Thermometer überwachen. Wenn deine Sauce zu sehr einkocht, kannst du jederzeit etwas Dunkelbier nachschütten.
  5. Ist die Zieltemperatur erreicht, kannst du den Grill ausmachen und deinen Baten bei geöffnetem Deckel etwas ruhen lassen. Die Sauce wird durch ein Sieb direkt in den Kochtopf passiert und kurz aufgekocht. Schmecke sie mit Salz, Pfeffer und Zucker ab und binde sie gegebenenfalls mit etwas Stärke ab. Ist die Sauce fertig und evtl. weitere Beilagen wie Salzkartoffeln kannst du auch den Braten vom Grill nehmen und ihn in Scheiben schneiden.
  6. Ein guter Schweinebraten wird auf diese Weise sehr zart und super saftig. Guten Appetit!

Dieses Schweinebraten Rezept macht Oma stolz!

Oma ist ganz sicher stolz wenn sie sieht, wie gut uns dieser Schweinebraten gelungen ist. Ein tolles Rezept, um direkt die ganze Familie und Freunde glücklich zu machen. Achte beim Fleischeinkauf auf eine gute Qualität. Das Resultat schmeckt man. Übrigens ist es nahezu egal welches Dunkelbier du für das Rezept benutzt. Ein Bier was dir persönlich schmeckt bietet sich an. Malzbier ist hier eher nicht zu empfehlen, weil es zu süß ist. Und falls du beim Namen “Dunkelbiersauce” noch skeptisch bist: Es schmeckt nicht nach Bier, sondern eher malzig und ist auch für Kinder geeignet wenn es lang genug eingekocht wurde.

 

Video zum Rezept

“Ein Schweinebraten mit Dunkelbiersauce ist nicht nur einfach, sondern auch verdammt lecker. Ein Rezept, was du dir dringend genaue ansehen solltest!”

Weitere leckere Rezepte

Sag doch auch mal was

Kommentare zu: "Schweinebraten mit Dunkelbiersauce"

  1. Markus

    Servus,

    eine Frage. Was denkt Ihr wie lange benötigt ein Stück Schweinenacken (1 kg) um nach eurem beschriebenen Rezept die ca. 72 Grad zu erreichen?

    Liebe Grüße
    Markus

    • Hannes

      Hi Markus,
      ich denke in 1 bis 1 1/2 Stunden solltest du hinkommen.
      LG
      Hannes

  2. Wolfgang Smit

    Hallo,

    wird der Braten, bevor er auf den Rost über derSchale kommt, nicht direkt angebraten?
    Ich hätte es wegen der Röstaromen gemacht. Oder gibt es einen Grund, warum Ihr das nicht gemacht habt?

    Vielen Dank für Euren tolen Blog und die Beantwortung meiner Frage.

    • Hannes

      Hi Wolfgang,

      prinzipiell hast du recht mit dem scharfen angrillen. Allerdings sollte man den Braten dann nur gesalzen haben. Da wir ihn mit reichlich Gewürzmischung eingerieben haben, konnten wir ihn nicht mehr scharf anbraten. Die Gewürze würden sonst verbrennen und Bitterstoffe freisetzen. Danach schmeckt der Braten dann leider nicht mehr so gut.
      Liebe Grüße
      Hannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lieblingsprodukte & leckere Rezepte finden

Navigation

Gewürze und Sauce BlackWeek

ShopübersichT

Grillsaucen der SizzleBrothers im Set

Grillsaucen

Das SizzleUp Gewürz-Set bestehend aus 11 Gewürzen

Gewürze

Grillmarinaden der SizzleBrothers im praktischen Set

Grillmarinaden

Four Dudes Kaffee im Set

Kaffee & Genuss

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Grillzubehör

Magic Dust Gewürz

Angebote

Pulled Pork Set bestehend aus Butcher Paper, Gewürz und BBQ-Sauce

Pakete & Sets

205 Rabatt Icon

bis zu 20% sichern

Rezepte

Wissen

Über uns

Livestream

Podcast

Händler B2B