Werbebanner Online-Grillshop

Schweinefilet grillen – so wird es saftig und zart

Schweinefilet grillen – so wird es saftig und zart

Zutaten des Grillrezeptes

  • 1 Schweinefilet, ca 600 g
  • Marinade wie #Alterpfeffer
  • 8 – 10 Karotten mit Grün dran
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Honig
  • 3 EL Mandelblättchen
  • 2 EL Dijon Senf
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 EL körniger Senf
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 Teelöffel Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt oder gepresst
  • 1/2 TL getrockneter Thymian

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 30 - 40 Minuten

Personen: 2

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 481 kJ / 115 kcal

Kohlenhydrate: 1 g

Eiweiß: 20 g

Fett: 3 g


- Anzeige -

Schweinefilet grillen kann zu einer echten Herausforderung werden. Viel zu schnell wird es trocken und schmeckt nur noch mit einem großen Schluck Sauce. Wir zeigen dir mit einem leckeren Rezept, wie du dein Schweinefilet perfekt grillst.

Schweinefilet grillen – wie lange braucht es im Grill?

Bei einem ganzen Schweinefilet ist natürlich die Garzeit über den Garzustand und vor allem die Saftigkeit entscheidend. Je länger es gegrillt wird, desto weiter gart es und kann entsprechend trocken werden. Eine exakte Zeitvorgabe können wir an dieser Stelle dennoch nicht machen. Die Garzeit hängt von Faktoren wie dem Stück Filet an sich, deinem Grill, der Temperatur im Grill, der Luftzirkulation und so weiter ab. Daher empfehlen wir die Nutzung eines Fleischthermometers, welche die exakte Kerntemperatur misst. Bei guten 58 °C im Kern ist es perfekt saftig und zart rosa im Kern. Zeitlich kann es variieren zwischen 20 und 40 Minuten.

Zubereitung: Schweinefilet grillen mit Honig Möhren

  • Das Schweinefilet von überschüssigen Sehnen befreien. Dann mit einer leckeren Marinade einpinseln und in den vorgeheizten Grill bei indirekten 150 °C garen lassen.
  • Währenddessen von den Karotten das Grünzeug bis auf ca. 2 cm Länge abschneiden und die Karotten schälen. Die Schalotten fein hacken.
  • In einer Gusspfanne die Mandelblättchen kurz anrösten, danach zum Abkühlen in eine kleine Schale geben. Die Butter in der Pfanne schmelzen und die Schalotten zusammen mit dem Honig darin anschwitzen. Nach ca. 1 Minute die Karotten mit in die Pfanne geben und für ca. 10 Minuten unter ständigem Wenden braten. Sie sollten noch einen leichten Biss haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • In einem kleinen Topf den Apfelessig zusammen mit dem Dijon Senf, dem Ahorn Sirup, dem körnigen Senf, dem Olivenöl, dem getrockneten Thymian und dem gehackten Knoblauch kurz aufkochen und ca. 4 – 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Wenn das Schweinefilet etwa 54 – 55 °C im Kern erreicht hat, wird es nochmal kurz scharf angebraten, sodass es leckere Röstaromen bekommt.
  • Auf einem Teller etwa 4 – 5 Karotten hinlegen, etwas angeröstete Mandelblättchen darüber geben, dazu 3 – 4 Scheiben des Schweinefilets geben und mit der Senfsauce anrichten.

So lecker kann Schweinefilet grillen sein

Rückwärts gegrilltes Schweinefilet, also erst indirekt grillen und am Ende direkt angrillen, wird besonders saftig und zart. Die Kunst ist es, das Filet zum richtigen Zeitpunkt scharf anzubraten, sodass es letztendlich im Kern nicht über 58 – 60 °C hinaus geht. Dazu die Honig Möhren und die leicht säuerliche Senfsauce und du hast ein perfektes Grillgericht mit Beilage.

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Kommentare zu “Schweinefilet grillen – so wird es saftig und zart”

  1. Alex Mellenthin sagt:

    Sehr geehrtes Sizzlebrother Team,

    Bisher habe ich -wennni h grillen wollte- einen Haufen Holz genommen, in den Kugelgrill und wenn die Temperatur so hoch war dass es beinahe zur Singularität des Universums geführt hätte, Kohle oben drüber und es war dann nach einer weiteren guten halben Stunde so heiss dass es gerade gut debug war für ein lecker Rindersteak. Aber jetzt betrete Ich neues Land. Ein Weber Gasgrill. 320 Spirit. Also ohne Sizzle und Sears. Darf man fragen wie es praktisch aussieht wenn man euer Schweinefilet rückwärts grillt ? Und zwar der Part mit dem scharf anbraten und dem Acrylamitt 😁. Nach erreichen der besagten 54°, den Grill dann nochmals mit Volldampf vorheizen und erst dann das Fleisch wieder drauf oder kann man die Brenner aufdrehen und das Fleisch direkt drauflegen ohne vorheizen ?

    Mit bestem Dank und Gruß – ein schönes Wochenende und Danke für die coolen Beiträge

    Alexander Mellenthin

    1. Hannes sagt:

      Hi Alex,

      du kannst den Grill mit dem Fleisch drauf hochheizen. Dann solltest du das allerdings bereits bei 45 – 47 °C tun, sodass die Roste richtig heiß sind, wenn du dein Steak scharf angrillen willst. Dann klappt das mit den ungesunden Röstaromen hervorragend. 🙂
      LG
      Hannes

  2. Felix sagt:

    Ich habe das neulich schon mal so ähnlich gemacht. Ich habe das Filet mit eurer #Premiumtrüffel Marinade bestrichen und um diese vor dem Verbrennen zu schützen, das ganze mit Bacon eingewickelt. Danach „vorwärts“ gegrillt, bis 59°C Kerntemperatur. War super saftig und der Trüffelgeschmack ist genial zu Schwein. Dazu Grillpaprika und Pellkartoffeln.

zurück zur Startseite
Schweinefilet grillen | So wird es perfekt saftig und zart rosa
MENÜ