HINWEIS: Derzeit kommt es aufgrund des hohen Bestellaufkommens zu längeren Lieferzeiten als gewohnt. Wir danken dir für deine Geduld ♥️

21. August 2018

Döner selber machen

Der Döner ist aus deutschen Städten nicht mehr wegzudenken, Döner selber machen ist allerdings für die meisten unmöglich. Woran das liegt? Klar, wer besitzt schon einen Dönergrill zu Hause und kann derartig viel Fleisch verwerten? Es gibt aber auch eine andere Möglichkeit, lecker Döner selber zu machen. Wir zeigen dir wie es geht!

Döner selber machen

Der Döner ist aus deutschen Städten nicht mehr wegzudenken, Döner selber machen ist allerdings für die meisten unmöglich. Woran das liegt? Klar, wer besitzt schon einen Dönergrill zu Hause und kann derartig viel Fleisch verwerten? Es gibt aber auch eine andere Möglichkeit, lecker Döner selber zu machen. Wir zeigen dir wie es geht!

Döner selber machen – was brauchst du dazu?

Es ist wirklich nicht schwer, sich einen leckeren Döner selbst zuzubereiten. Es wird kein Dönergrill, kein Dönerspieß oder ähnliches benötigt. Letztlich werden frische, leckere Zutaten verwendet und zusammen in einem Fladenbrot zu einem Döner verarbeitet. Als Fleisch kann Lammfleisch, Hähnchenfleisch oder auch Kalbsfleisch verwendet werden. Wir haben uns für Kalb entschieden. Ansonsten haben wir die im deutschen Döner klassischen Zutaten wie Eisbergsalat, Gurke, Tomate, Rot- und Weißkraut und so weiter verarbeitet. Bewusst haben wir „deutscher Döner“ geschrieben. Im Original Döner kommen die meisten Zutaten, die wir so lieben, nämlich gar nicht zum Einsatz. Da bleibt es eher minimalistisch bei Fleisch mit Salat. Doch wie genau wird der Döner nun selbst gemacht? Ganz einfach: mit dem Grill und einer Gusspfanne / Gussplatte oder direkt mit einer Plancha.

Geht es nicht viel schneller einen Döner zu kaufen, statt ihn selbst zu machen?

Wohnst du direkt neben der Dönerbude, stellt sich die Frage nicht. Natürlich geht es dann wesentlich schneller den Döner zu kaufen. Wohnst du aber, so wie sehr viele Menschen, eher ländlich und hast einen Weg von 10 Minuten oder mehr zur Dönerbude, dann geht die selbstgemachte Variante tatsächlich schneller. Wir haben ca. 20 Minuten gebraucht, haben uns dabei aber Zeit gelassen. Bist du gut vorbereitet, schaffst du es auch in 15 Minuten zum perfekten Döner. Es heißt ja nicht aus Spaß “Fastfood”.

Die Zubereitung

Döner einfach selber machen

Zutaten für 4 Dönertaschen

  • 800 g Oberschale vom Kalb
  • 1 Eisbergsalat
  • 1 rote Zwiebel
  • 15 Kirschtomaten
  • 1 halbe Gurke
  • 4 EL Rotkrautsalat
  • 4 EL Weißkrautsalat
  • 2 EL Mayonnaise
  • 1 EL Ketchup
  • 8 EL Zaziki (2 pro Dönertasche)
  • 1 Fladenbrot

Wir empfehlen

Die Zubereitung - Schritt für Schritt

  1. Den Eisbergsalat waschen, schleudern und in Streifen schneiden. Die Kirschtomaten halbieren, die Gurke in Scheiben schneiden und halbieren und die Zwiebel in Halbringe schneiden. Aus 2 EL Mayonnaise, 1 EL Ketchup zu einer Cocktailsauce anrühren.
  2. Das Kalbsfleisch in dünne Streifen schneiden und mit einem leckeren Gewürz würzen. Die Plancha oder den Grill auf mittlere, direkte Hitze vorheizen. Das Fleisch für wenige Minuten von beiden Seiten grillen, bis es Röstaromen hat. Ist es dünn genug geschnitten, sollte das Fleisch nach dem Anbraten bereits gar sein.
  3. Das Fladenbrot in Viertel schneiden, vorsichtig aufschneiden, sodass eine Tasche entsteht und dann gleichzeitig mit dem Fleisch auf dem Grill antoasten.
  4. Die Innenseiten mit der Cocktailsauce und Zaziki bestreichen. Wir können dir sehr unser leckeres Zaziki Rezept empfehlen. Danach die Tasche mit dem Fleisch, dem Salat, den Gurke, etc. befüllen und abschließend noch einen Klecks Zaziki dazu geben. Guten Appetit!

So schmeckt dein selbst-gemachter Döner

Der Döner an sich ist ja stets eine leckere Sache. Der selbstgebaute Döner ist aber mindestens genauso lecker. In weniger als 20 Minuten hast du dir einen eigenen Döner gezaubert, der fast genauso, wenn nicht sogar besser schmeckt, als der Döner vom Imbiss. Bevor du also das nächste mal losfährst und dir einen fertigen Döner kaufst, solltest du ihn einfach mal selber grillen. Dem sollte nun nichts mehr im Wege stehen.

Video zum Rezept

“Döner selber machen ist eigentlich keine Herausforderung. Mit wenigen Zutaten kann ein perfekter Döner zu Hause auf dem Grill zubereitet werden. Unser Döner Rezept ist innerhalb von 20 Minuten zubereitet und schmeckt wie ein gekaufter Döner. Dazu zeigen wir euch eine einfache, super leckere Cocktail Sauce für den Döner.”

Weitere leckere Rezepte

Sag doch auch mal was

Kommentare zu: "Döner selber machen"

  1. Sebastian

    Moin ihr Sizzler,
    Ihr müsst das Brot Toasten,
    eine Knoblauch Fetacreme draufmachen.
    Zum Schluss frisch gepresste Zitrone drüber geben und etwas klein gehackte Petersilie drüber streuen.
    Das ist der hammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lieblingsprodukte & leckere Rezepte finden

Navigation

Gewürze und Sauce BlackWeek

ShopübersichT

Grillsaucen der SizzleBrothers im Set

Grillsaucen

Das SizzleUp Gewürz-Set bestehend aus 11 Gewürzen

Gewürze

Grillmarinaden der SizzleBrothers im praktischen Set

Grillmarinaden

Four Dudes Kaffee im Set

Kaffee & Genuss

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Grillzubehör

Magic Dust Gewürz

Angebote

Pulled Pork Set bestehend aus Butcher Paper, Gewürz und BBQ-Sauce

Pakete & Sets

205 Rabatt Icon

bis zu 20% sichern

Rezepte

Wissen

Über uns

Livestream

Podcast

Händler B2B