CO₂-neutral zu dir nach Hause // Lieferzeit: 1 - 5 Werktagen

27. Oktober 2020

Colafleisch – Pulled Beef aus dem Dutch Oven

Colafleisch ist die Bezeichnung für eine Art Pulled Beef aus dem Dutch Oven. Dabei wird das Rindfleisch in einem Sud aus Cola und BBQ Sauce gekocht und gedämpft, sodass es richtig weich wird. Letztlich lässt es sich auseinander rupfen wie klassisches Pulled Beef.

27. Oktober 2020

Colafleisch – Pulled Beef aus dem Dutch Oven

Colafleisch ist die Bezeichnung für eine Art Pulled Beef aus dem Dutch Oven. Dabei wird das Rindfleisch in einem Sud aus Cola und BBQ Sauce gekocht und gedämpft, sodass es richtig weich wird. Letztlich lässt es sich auseinander rupfen wie klassisches Pulled Beef.

Was ist das Besondere an Colafleisch?

Grundsätzlich ist Colafleisch eine Art Pulled Beef, sprich Rindfleisch, das über längere Zeit geschmort wird, sodass es richtig schön weich und zart wird. Richtiges Pulled Beef wird meist auf dem Smoker bei niedrigen Temperaturen von 110 – 130 °C über viele Stunden zubereitet. Sehr ähnlich wie Pulled Pork kann das dann gut und gerne mal 12 – 18 Stunden dauern. Das Colafleisch wiederum braucht nur wenige Stunden und wird im Dutch Oven oder in einem großen Topf gegart. Dabei wird das Rindfleisch, meist Semmerrolle bzw. falsches Filet, in einem Sud aus Cola und BBQ Sauce gekocht. Der größte Unterschied im Geschmack zum klassischen Pulled Beef ist der fehlende Rauch. Mit einer ordentlich rauchigen BBQ Sauce ist dieser allerdings eher marginal.

Die Zubereitung

Pulled Beef als Colafleisch

Zutaten für Colafleisch

  • ca. 2 kg falsches Filet vom Rind
  • Salz
  • 1 l Cola
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 200 – 400 ml Burger & Ribs Sauce
  • Magic Smoke
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • 2 EL Worcester Sauce
  • 150 ml Bourbon
  • 10 Kirschtomaten

Wir empfehlen

Die Zubereitung - Schritt für Schritt

  1. Das falsche Filet von außen salzen. Im Dutch Oven etwa 1 EL Butterschmalz schmelzen, gut aufheizen lassen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten, sodass leckere Röstaromen entstehen.
  2. Die Zwiebeln grob hacken. Das angebratene Fleisch aus dem Dutch Oven nehmen und zur Seite legen. Die Zwiebeln nun im Butterschmalz kurz anschwitzen, das Fleisch darauf legen und mit ca. 800 ml Cola ablöschen.
  3. Dazu noch ca. 200 ml BBQ Sauce, 150 ml Bourbon, 2 EL Aceto Balsamico, 2 EL Worcester Sauce und 1 – 2 EL Magic Smoke geben. Die Kirschtomaten halbieren und ebenfalls mit in den Dopf geben. Das Fleisch sollte nun mindestens bis zur Hälfte mit Flüssigkeit bedeckt sein.
  4. Ideal ist es, wenn das komplette Fleisch mit Flüssigkeit bedeckt ist, sodass es gleichmäßig im kochenden Sud gart. Für den Dutch Oven oder den Topf reicht Unterhitze aus, sodass die Flüssigkeit köchelt. Nach ca. 1 1/2 Stunden solltest du kontrollieren, ob noch ausreichend Flüssigkeit im Dutch Oven ist. Du kannst dann einfach Cola und BBQ Sauce nachgeben.
  5. Nach ca. 3 Stunden sollte das Fleisch fertig sein. Du kannst es testen, indem du einen Holzspieß in das Fleisch steckst und herausziehst. Wenn er sich ohne Widerstand reindrücken und ohne Reste am Spieß herausziehen lässt, ist das Fleisch weich und gar.
  6. Mithilfe von Pulled Pork Krallen oder zwei Gabeln kannst du das Fleisch nun im Sud zerrupfen, sodass es sich mit der Flüssigkeit vollsaugt.
  7. Wir haben das fertige Colafleisch dann auf einen Burger mit etwas Honey Mustard Sauce getan – absolut genial!

Pulled Beef als Colafleisch-Variante

Colafleisch ist eine tolle Alternative zum herkömmlichen Pulled Beef. Es ist einfach und schnell zubereitet und schmeckt wirklich lecker. Durch die Cola hat es natürlich eine gewisse Süße, die nur durch ausreichend Säure etwas gemildert werden kann. Wir finden es mit Balsamico und Tomaten sehr rund und können es jedem Dutch Oven Liebhaber empfehlen mal nachzumachen.

Video zum Rezept

“Wir zeigen dir ein Colafleisch Rezept aus dem Dutch Oven in der Pulled Beef Variante. Das Grillrezept funktioniert auch mit einem Schweinenacken, aber beim Rindfleisch erhält das Colafleisch eine ganz besondere Textur. Anleitung | Menge für ca. 6 Personen.”

Weitere leckere Rezepte

Sag doch auch mal was

Kommentare zu: "Colafleisch – Pulled Beef aus dem Dutch Oven"

  1. Marcel

    Hey ich würde das Rezept gerne zu meinem Geburtstag am Samstag machen wollen.

    Allerdings finde ich keine Angabe der Briketts die unter DEN Dutch müssen

    Grüße Marcel

    • Hannes

      Moin Marcel,

      die Anzahl hängt von der Größe des Dutchs und der Qualität der Briketts ab. Meine Empfehlung: Fang mit 10 – 12 Briketts an, sodass du richtig hohe Temperaturen erzielst. Dann kannst du alles scharf anbraten. Danach nimmst du die Hälfte der Briketts unten weg und legst sie mit auf den Deckel. Sollte die Temperatur zu niedrig sein / werden, dann ergänzt du ein paar Briketts unter dem Dutch Oven.
      LG
      Hannes

  2. Christoph

    Hallo,
    kann das Gericht auch im Gasgrill mit Ober- und Unterhitze zubereitet werden wenn der Garraum bei ca. 150 Grad ist? Sprich beide Außenbrenner an und den Dutch im indirekten Bereich stellen?

    Habe die Befürchtung bei direkter unterhitze das das Fleisch zäh wird und die sauce zur schnell verkocht?

    Vielen Dank im Voraus für eure Antwort und macht weiter so.

    • Hannes

      Hi Christoph,

      wenn du den Deckel schließt und ggfs. Flüssigkeit nachgibst, ist Unterhitze gar kein Problem. Es geht aber auch im indirekten Bereich, wird allerdings länger dauern. Dafür wird das Fleisch aber sicher noch saftiger als bei der Unterhitze.
      LG
      Hannes

  3. Nicole

    Kann man auch Rindersteakhüfte verwenden?

    • Hannes

      Hi Nicole,
      na klar, wenn es sein muss kannst du auch Filet nehmen. Ist nur zu Schade um das Kurzbratfleisch.
      LG
      Hannes

  4. Thorsten

    Hallo.
    Wie ist das denn bei 3kg Fleisch…verlängert sich die Garzeit, oder bleibt es bei den 3 Stunden?
    Welche Dopfgrösse und Brikettmenge würdet ihr bei 3kg empfehlen?
    Danke schön mal.

    • Hannes

      Hi Thorsten,

      wenn das Fleisch wesentlich dicker ist, wird es vermutlich auch etwas länger dauern. Grundsätzlich kannst du es aber gut prüfen. Das Fleisch wird ja richtig weich gekocht und fällt dann einfach auseinander, wenn du etwas mit der Gabel drückst.
      LG
      Hannes

  5. Lukas

    Servus Sizzler,

    ich hätte eine Frage zum falschen Filet. Kann man da auch ein anderes Stück vom Rind verwenden?

    Schöne Grüße aus Bayern

    Lukas

    • Hannes

      Hi Lukas,

      klar, du kannst auch wunderbar Schulter, Nacken oder ähnliches nehmen. Das Fleisch wird durch das Kochen schön zart.
      LG
      Hannes

  6. Petra

    Huhu,
    wir hatten heute mal Colafleisch 🙂
    Anstelle von Bourbon habe ich etwas Rum genommen… geht auch gut. Und eine Scheibe Cheddar war auch sehr gut.
    Ein wirklich leckeres Gericht, dass man auch sehr gut vorbereiten kann… wenn Corana dann mal wieder Gäste zulässt…
    Die Reste werden wir morgen dann einfach mit schönen Kartoffelknödeln essen. Wird sicher auch sehr lecker!
    Besten Dank für die gute Idee 🙂
    Petra

  7. Christof Möller

    Moin
    Habe es gestern auf den Gasgrill im Dutch ausprobiert. Geschmacklich war es 1a aber das falsche Filet war zäh.
    Kann es sein das die Temperatur zu hoch war! Es waren zwei Brenner an ca 70% offen und die Temperatur war ca bei 180⁰.

    Lg Christof

    • Stefan

      Hallo Christo,
      Ich hatte nach 3 Stunden das gleiche Ergebnis.
      Ich habe nach 5,5 Stunden die richtige Konsistenz erreicht.
      Mein Fehler war wohl, daß ich nicht die richtige Topfgröße zur Menge an Fleisch hatte. Soll heißen der Topf war zu groß!
      Geschmacklich sehr geil

  8. Andiboe

    Welche Temperatur sollte im Dutch Oven herrschen und bei was für einer KT sollte das Fleisch fertig sein?

    • Hannes

      Es sollte kochen, die Temperatur haben wir nicht gemessen. Das Fleisch haben wir ebenfalls nicht gemessen, sondern haben immer mal gefühlt wie weich es ist. Wenn es praktisch auseinander fällt, dann ist es fertig und kann im Dutch Oven gerupft werden.

  9. Volker Grube

    Moin Ihr Sizzler!
    Heute probiert. Die ganze Familie fand es eindeutig zu süß. Sonst ne prima Variante!
    Liebe Grüße,
    Volker

    • Hannes

      Hi Volker,

      ja die Süße von der Cola kickt. Wenn es euch viel zu süß war, dann weniger Cola, dafür mehr Sauce nehmen. Oder neben der Cola ein herbes Bier dazugeben. Ansonsten hilft immer Säure gegen zu viel Süße. Das ist definitiv Geschmackssache.
      LG
      Hannes

  10. Daniel Janning

    Hey Leute,
    Ich möchte das Colafleisch morgen ausprobieren, leider habe ich keinen dutch oven und mache das im Bräter auf meinem Gasgrill.
    Könntet ihr mir da einen Tipp geben?
    Bzw welche Kerntemperatur muss das Fleisch haben.

    Schon mal danke im voraus

    Und macht so weiter wie bisher!
    Macht richtig Spaß eure Kanäle zu verfolgen.

    Lg
    Daniel

    • Hannes

      Hi Daniel,

      einfach 2 Brenner aufheizen und dort den Dutch / Bräter raufstellen. Durch die direkte Hitze köchelt es. Wenn es zu stark kocht, einfach beide Brenner etwas runterdrehen. Auf dem Gasgrill kannst du nahezu nichts falsch machen.
      LG
      Hannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lieblingsprodukte & leckere Rezepte finden

Navigation

Gewürze und Sauce BlackWeek

ShopübersichT

Grillsaucen der SizzleBrothers im Set

Grillsaucen

Das SizzleUp Gewürz-Set bestehend aus 11 Gewürzen

Gewürze

Grillmarinaden der SizzleBrothers im praktischen Set

Grillmarinaden

Four Dudes Kaffee im Set

Kaffee & Genuss

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Grillzubehör

Magic Dust Gewürz

Angebote

Pulled Pork Set bestehend aus Butcher Paper, Gewürz und BBQ-Sauce

Pakete & Sets

205 Rabatt Icon

bis zu 20% sichern

Rezepte

Wissen

Über uns

Livestream

Podcast

Händler B2B