Werbebanner Online-Grillshop
Werbebanner Online-Grillshop

Frittierte Spareribs – So werden Rippchen super kross

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen - Durchschnitt: 5,00)
Loading...
Frittierte Spareribs – So werden Rippchen super kross

Zutaten des Grillrezeptes

  • 4 Rippchenleitern
  • Ankerkraut Southwest Cajun oder eine Gewürzmischung
  • Räucherchunks
  • ca. 3 – 4 Liter Sonnenblumenöl

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 3 Stunden

Personen: 4

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 482 kJ / 115 kcal

Kohlenhydrate: 4,6 g

Eiweiß: 18,5 g

Fett: 9,3 g


- Anzeige -
- Anzeige -

Frittierte Spareribs werden, so stellen wir es uns vor, besonders knusprig. Dabei werden die Ribs nicht direkt in die Friteuse geschmissen, sondern vorab low and slow gesmoked.

Spareribs frittieren – wie läuft das ab?

Für ein zartes, leckeres und saftiges Ergebnis werden zunächst unsere 2 „normalen“ Schritte durchgeführt. Die Spareribs, in diesem Fall sind es Baby Back Ribs, also Kotelettrippchen, werden zunächst gewürzt und für ca. 1 Stunde gesmoked. Anschließend werden sie für 1 – 1 1/2 Stunden gedämpft. Erst danach kommen sie in die Friteuse in das heiße Fett. Entscheidend bei dieser Methode ist, dass wir die Silberhaut, welche normalerweise von den Rippchen gezogen wird, drauf lassen. Wir erhoffen uns, dass die Silberhaut im Fettbad schön kross wird.

Die Spareribs sind in der Friteuse
Die Spareribs sind in der Friteuse

Zubereitung: Frittierte Spareribs

  • Die Spareribs mit Küchenrolle trocken tupfen. Die Silberhaut kann heruntergezogen werden, muss sie in diesem Fall aber nicht.
  • Mit einem Gewürz nach Wahl gut würzen. Wir haben uns für Southwest Cajun von Ankerkraut entschieden.
  • Den Grill, z.B. Kugelgrill für indirekte 120 – 140 °C vorbereiten. Die Rippchen im indirekten Bereich platzieren, darunter kann, muss aber nicht zwingen, eine Schale mit Wasser platziert werden. Diese sorgt dafür, dass der Grill sauber bleibt und feuchtes Klima im Grill vorherrscht.
  • 2 – 3 Chunks Räucherholz in die Glut geben, sodass der Grill für ca. 1 Stunde räuchert. Anschließend die Rippchen in Butcher Paper wickeln und ca. 1 – 1 1/2 Stunden dämpfen.
  • Nun beginnt die „Magie“. Die Friteuse bzw. das Öl auf ca. 180 °C erwärmen und die Rippchen in kleine Teilabschnitte schneiden. Für ca. 1 – 2 Minuten frittieren.
  • Nach Wahl können die Rippchen nun noch glasiert werden, das weicht aber auch die Kruste wieder auf. Für weitere, ausführliche Tipps zu Ribs empfehlen wir dir unseren Rippchen Ratgeber.
Ankerkraut Southwest Cajun im Streuer
12 Bewertungen
Ankerkraut Southwest Cajun im Streuer
  • - Gewürzzubereitung -
  • Cajun ist eine Gewürzzubereitung mit dem Geschmack der Südstaaten der...
  • Aber auch zum grillen, vornehmlich für Fisch und Meeresfrüchte eignet...

Unser Fazit zu den frittierten Spareribs:

Wir waren selbst sehr gespannt, ob die Rippchen wirklich kross werden und ob die Silberhaut auch kross wird oder weiterhin ungenießbar bleibt. Tatsächlich können wir nun sagen, dass diese Rippchen zu den Besten, die wir jemals gemacht haben, zählen. Saftig, lecker und unfassbar knusprig. Die Silberhaut hat sich vom Fleisch abgelöst und ist einfach nur kross geworden. Genial! Das solltest du unbedingt mal ausprobieren!
Liebe Grüße
deine SizzleBrothers

Werbebanner Online-Grillshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare zu “Frittierte Spareribs – So werden Rippchen super kross”

  1. Jürgen Schröder sagt:

    Werbung für sich ist ja gut und schön, aber daran müsst Ihr noch arbeiten. Man kann seine Produkte auch bewerben, ohne ständig darauf hinzuweisen das es Werbung ist. Ansonsten nettes Video.

    1. Hannes sagt:

      Hi Jürgen,

      das war in diesem Video ganz bewusst massiv überzogen, sollte eher als Gag verstanden werden 😉

      LG
      Hannes

zurück zur Startseite
Frittierte Spareribs - So werden Rippchen super kross - Sizzle Brothers - BBQ-Gerichte, Grill-Rezepte & mehr!