8. August 2017

Spare Ribs grillen im Texas Style

Bei traditionellen BBQ-Gerichten kommt man am Thema Spare Ribs grillen einfach nicht vorbei. Die Zubereitung schreckt aber immer noch den einen oder anderen Griller ab. Wir zeigen dir daher, wie sie im Texas Style garantiert immer gelingen.

8. August 2017

Spare Ribs grillen im Texas Style

Bei traditionellen BBQ-Gerichten kommt man am Thema Spare Ribs grillen einfach nicht vorbei. Die Zubereitung schreckt aber immer noch den einen oder anderen Griller ab. Wir zeigen dir daher, wie sie im Texas Style garantiert immer gelingen.

Der Texas Style für die Gelingarantie

Beim Grillen im Texas Style wird eine schnelle Methode zur Zubereitung von BBQ-Klassiker beschrieben. Bei dieser Methode wird nicht nach der Temperatur sonder nach der Zeit gegangen, sodass du die Zubereitung perfekt planen kannst. Insbesondere Pulled Pork und Brisket sind im Texas Style super beliebt, da diese beiden Gerichte sonst nahezu unkalkulierbar in der Zubereitung sind. Doch auch beim Thema Spare Ribs grillen findet der Texas Style seine Anwendung. Grundsätzlich kommt es bei den Ribs generell nicht auf die Kerntemperaturen an, sondern viel mehr auf die Zubereitung an sich.

Spare Ribs im Texas Style funktionieren in drei Schritten. Beim ersten Schritt werden die Rippchen für eine Stunde gesmoked, anschließend für ca. zwei Stunden in Butcher Paper gedämpft und zum Abschluss noch kurz glasiert. Diese Methode funktioniert garantiert immer, unabhängig vom verwendeten Grill. Natürlich müssen die richtigen Temperaturen im Grill eingeregelt und gehalten werden.

Die Zubereitung

Spare Ribs mit Gelinggarantie

Zutaten für den Texas Style

  • 2 St. Louis Cuts (Rippchenleitern)
  • BBQ-Gewürzmischung
  • BBQ-Sauce nach Wahl
  • Butcher Paper
  • Etwas Cola oder Fruchtsaft

Wir empfehlen

Die Zubereitung - Schritt für Schritt

  1. Regel zunächst deinen Grill auf 120 °C ein und bereite alles fürs Räuchern vor. Anschließend solltest du die Silberhaut von den Spare Ribs entfernen, wenn dieses nicht schon durch deinen Metzger passiert ist. Die Silberhaut würde später das Kaugefühl stören und die Rippchen zäh wirken lassen.
  2. Mit einem BBQ-Rub deiner Wahl würzt du nun die Rippchen auf der Fleischseite. Falls der Rub nicht von alleine hält, kannst du mit etwas Pflanzenöl nachhelfen. Anschließend wandern die Ribs für eine Stunde auf den Grill. Bei 120 °C werden sie nun gesmoked. Als Raucharoma empfehlen wir Fruchthölzer zu verwenden.
  3. Nach einer Stunde nimmst du die Spare Ribs wieder vom Grill und regelst diesen auf eine Temperatur von 170 °C ein. Die Rippchen werden im vorbereiteten Butcher Paper eingewickelt. Wenn du magst, kannst du hier noch etwas Cola oder Fruchtsaft dazu geben. So verpackt wandert das Paket nun wieder für zwei Stunden auf den Grill – natürlich in den indirekten Bereich.
  4. Ungefähr 15 Minuten vor dem Ende nimmst du die Ribs aus dem Butcher Paper und legst sie nochmals auf den Grill. Dabei glasierst du sie mit einer BBQ-Sauce deiner Wahl. Am Besten funktioniert das mit einem Silikonpinsel. Sobald die BBQ-Sauce angefangen hat zu karamellisieren, sind deine Spare Ribs fertig.

Spar Ribs grillen war noch nie so einfach

Wie du siehst ist der Texas Style sehr unkompliziert. Diese Methode funktioniert garantiert jedes Mal und ist dabei sogar unabhängig von deinem Grillgerät. Wichtig sind lediglich zwei Faktoren: die richtigen Temperaturen, sowie dass du einen Grill mit Deckel besitzt. Passt beides, dann wirst du unter Garantie immer perfekte Spare Ribs grillen. Ein entscheidender Faktor bei dieser Methode ist natürlich auch das Butcher Paper. Das original amerikanische Kraftpapier sorgt dafür, dass die Ribs perfekt gedämpft werden können. So werden die Rippchen nicht nur super zart, sondern vor allem auch geschmacksintensiv. Früher haben wir statt des Papiers Alufolie verwendet. Mittlerweile weiß man, dass diese an Lebensmitteln eigentlich nichts zu suchen hat, vor allem nicht, wenn diese erwärmt werden. Außerdem ist sie im Gegensatz zum Butcher Paper nicht atmungsaktiv, sodass das Klima für die Ribs nicht perfekt ist.

Falls du noch mehr zum Thema Rippchen grillen erfahren möchtest, empfehlen wir dir unseren gleichnamigen Ratgeber. In diesem gehen wir auf alle wichtigen Informationen ein. Von der Auswahl des richtigen Cuts bis hin zu passenden Gewürzen und unterschiedlichen Zubereitungsmethoden.

Video zum Rezept

“Warum macht der Einsatz von Butcher Paper wirklich Sinn? Wie werden Ribs besonders saftig und zart? Wir haben dir eine ausführliche Anleitung auf diese Fragen verfilmt und zeigen dir, wie Ribs perfekt werden!”

Sag doch auch mal was

Kommentare zu: "Spare Ribs grillen im Texas Style"

  1. Jörn

    Moin,
    ich hab eure beiden Ribs-Rezepte „Texas Style“ und „Stressfreien Ribs“ auf dem Smoker ausprobiert. An Zeiten und Temperaturen hab ich mich so weit gehalten. In beiden Fällen hatte das Fleisch nach Anschnitt allerdings noch einen leichten rosa Farbton. Bei der Texas-Variante ist das Fleisch schon vom Knochen gefallen, sodass es definitiv durch gewesen sein muss.
    Ist die Färbung also normal?

    Vielen Dank und beste Grüße
    Jörn

    • Hannes

      Moin Jörn,

      einen rosa Farbton bekommst du auch vom Rauch. Es entsteht ein rosa Rauchring. Vielleicht hat dein Metzger die Rippchen auch gepökelt? Dann sind sie definitiv durchgängig rosa.
      Ansonsten sollten sie mittig eigentlich weiß sein. Durch sind sie bei beiden Versionen aber garantiert.
      LG
      Hannes

  2. Jan

    Hey,

    ich plane für Weihnachten ganz un-traditionell Spareribs und Roastbeef und wollte das zusammen in meinem Weber Smokey Mountain zubereiten.

    Nun habe ich gerade euer aktuellstes Video zum Thema Spareribs gesehen (https://www.youtube.com/watch?v=M1qxzW2UCGg)

    2h Smoke (110°C) 2h Butcher (140°C) 1/2h Glasieren

    Das Roastbeef würde ich dann wie in eurem Blogbeitrag zubereiten.
    (https://sizzlebrothers.de/gegrillter-roastbeef-braten/)

    Nun habt ihr ja ein relativ kleines Stück Roastbeef und sehr großes Sparerib genommen.
    In meinem Fall werden es “normale” Spareribs vom Schlachter und 3kg Roastbeef

    Ich habe mir überlegt das Roastbeef in der Butcher-Phase mit aufzulegen, somit hat das Fleisch noch 2 1/2h auf dem Smoker. Meint ihr ich komme da mit der Zeit hin ? Mir fehlen da die Erfahrungswerte.

    Und eine weitere Frage wäre, können mehrere Spareribs in eine Folie oder lieber alle einzeln verpacken ?

    • Jup

      Hi Jan,

      du kannst auch mehrere Spareribs in eine Folie packen, geiler wird es aber, wenn du sie einzeln einpackst. Das Roastbeef sollte in der Zeit fertig werden denke ich. Eventuell ist es sogar fast zu viel Zeit, ist aber schwer abzuschätzen.
      Viel Erfolg wünschen wir dir.
      Liebe Grüße
      Hannes

    • Jan

      Vielen Dank für deinen Rat 🙂

      Mal gucken ob mein Butcher Paper ausreicht zum einzeln verpacken.

      Habe 18 Meter bei euch zum Blackfriday Angebot bestellt. Das soll nächste Woche für 8x Pulled Pork und für die Spare Ribs zu Weihnachten reichen.

      Ich werde Berichten wie es gelaufen ist.

  3. Martin Dietrich

    Hallo ihr Zwei
    Ich habe diese Rippchen auf meinem neuen Pelletsmoker (endlich ..endlich hab ich ihn !!!!) “nachgesmoket”
    Es waren die besten Ribs die ich je gegessen habe.Selbst meine Frau die gar nicht so auf Spareribs steht konnte nicht genug kriegen.
    Das erste mal mit Butcherpapier gearbeitet und bin echt überzeugt davon.
    Eine Frage hätt ich aber:Nach dem ersten lakieren mit der BBQ Sauce habe ich die Temp auf 121Grad reduziert .Hatte einfach Bammel dass die Temp.von 143 Grad zu hoch ist.
    War meie Angst berechtigt oder hätt ich sie auf 141 Grad lassen können?
    Das Rezept von euch wie immer ddr Knaller.
    Grosses Lob.
    Als nächstes werden die Sause Videribs probiert.

    Grüße vo euerem Fanb Martin aus Buhlbronn

    PS: Ach ja sag Julian die Rippchen sind vom Knochen gefallen so wie er es liebt. :-)))
    )))))

    • Hannes

      Hi Martin,

      mega geil. So soll es sein! Die Temperatur zu reduzieren ist definitiv die beste Variante. Im Zweifel kann sie aber auch bei 140 °C bleiben, dann nimmst du die Ribs nach dem Glasieren einfach schneller runter.
      Liebe Grüße
      Hannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lieblingsprodukte & leckere Rezepte finden

Navigation

Rezepte

Wissen

Über uns

Livestream

Podcast

Händler B2B

205 Rabatt Icon

bis zu 20% sichern

Gewürze und Sauce BlackWeek

ShopübersichT

Grillsaucen der SizzleBrothers im Set

Grillsaucen

Das SizzleUp Gewürz-Set bestehend aus 11 Gewürzen

Gewürze

Grillmarinaden der SizzleBrothers im praktischen Set

Grillmarinaden

Four Dudes Kaffee im Set

Kaffee & Genuss

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Grillzubehör

Magic Dust Gewürz

Angebote

Pulled Pork Set bestehend aus Butcher Paper, Gewürz und BBQ-Sauce

Pakete & Sets

Sizzler DEAL-Alarm

Sichere dir bis zu

20% Rabatt