Werbebanner Online-Grillshop

Kartoffelsalat mit Mayonnaise

Kartoffelsalat mit Mayonnaise

Zutaten des Grillrezeptes

  • ca. 600 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 2 – 3 Eier
  • 1 Hand voll Gewürzgurken
  • ca. 30 ml Milch
  • 1 Schluck Gurkenwasser
  • Mayonnaise
  • Salz und Pfeffer

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 30 Minuten

Personen: 2 - 4

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 645 kJ / 154 kcal

Kohlenhydrate: 11 g

Eiweiß: 3 g

Fett: 11 g


Ob als Beilage zum Grillen oder als Weihnachtsgericht mit einer warmen Bockwurst, ein Kartoffelsalat mit Mayonnaise ist von vielen Tischen und Tellern nicht wegzudenken. Wir zeigen dir eine ganz schnelle Variante nach dem Rezept von Julians Mutter.

Preußischer und Schlesischer Kartoffelsalat mit Mayonnaise

Bei der preußischen wie der schlesischen Variante werden neben Mayonnaise auch Gewürzgurken und Fleischwurst verarbeitet. Beide Kartoffelsalat Varianten sind sich ähnlich, unterscheiden sich aber in einigen Zutaten und natürlich ihrer Herkunft.

Schlesischer Kartoffelsalat

Der originale, schlesische Kartoffelsalat kommt aus Breslau, einer Stadt im Westen Polens direkt an der Oder. Hauptzutaten sind Kartoffeln, Fleischwurst, Gewürzgurken und Speck. Alles vermengt mit etwas Essig, einer fein gewürfelten Zwiebel und reichlich Mayonnaise entsteht ein sehr guter Kartoffelsalat. Abgeschmeckt wird die schlesische Variante mit Salz und Pfeffer. Der Kartoffelsalat wird kalt gegessen.

Preußischer Kartoffelsalat

Der preußische Kartoffelsalat ist eines der ältesten Kartoffelsalatrezepte. Es zählt auch zu den beliebtesten Rezepten, was nicht zuletzt daran liegt, dass in Preußen im Jahr 1875 der durchschnittliche pro Kopf Verbrauch bei 120 kg Kartoffeln lag. Es handelt sich also um echte Kartoffelsalat Experten.
Bei dieser Variante werden, ähnlich wie bei der schlesischen Variante, Gewürzgurken, Fleischwurst und natürlich jede Menge Kartoffeln verarbeitet. Der Hauptunterschied ist, dass beim preußischen Kartoffelsalat noch gekochte Eier mit in den Salat geschnitten werden. Auch ein Schuss des Gurkenwassers darf nicht fehlen, dafür wird kein zusätzlicher Essig benötigt. Das schnelle Kartoffelsalat Rezept von Julians Mutter ist an die preußische Variante angelehnt.

Zubereitung: Kartoffelsalat mit Mayonnaise

  • Die Kartoffeln kochen, bis sie eine ähnliche Konsistenz haben wie Pell- oder Salzkartoffeln. Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke oder Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben.
  • In einem kleinen Mixbecher etwa 30 ml Milch mit reichlich Mayonnaise und etwas Gurkenwasser vermengen. Ist die Flüssigkeit noch zu dünn, einfach noch etwas Mayonnaise dazugeben. Wir empfehlen dir echte holländische Mayonnaise wie die Dollie Mayo. Damit schmeckt es noch besser.
  • Eine Hand voll Gewürzgurken und 2 – 3 gekochte Eier ebenfalls in Stücke schneiden und mit zu den Kartoffeln geben. Nun nach und nach die Flüssigkeit dazugeben und vorsichtig umrühren. Nicht zu doll rühren, sonst zerfallen die Kartoffeln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schmeckt auch zu Weihnachten

Wer auf Kartoffelsalat steht, gerade die Varianten mit Mayonnaise, der wird unseren schnellen Kartoffelsalat nach Julians Mutter lieben. Eine absolute Empfehlung. Du brauchst nur wenige Zutaten und kannst ihn direkt nach der Zubereitung essen. Noch besser schmeckt er natürlich, wenn er einige Stunden ziehen konnte. Probier‘ es einfach mal aus.

Schau dir unser Video an


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück zur Startseite
Kartoffelsalat mit Mayonnaise | Deutschlands Nr.1 Weihnachtsessen
MENÜ