Smashed Burger - was hat es mit dem neuen Trend auf sich? - Sizzle Brothers - BBQ-Gerichte, Grill-Rezepte & mehr!
Werbebanner Online-Grillshop

Smashed Burger – was hat es mit dem neuen Trend auf sich?

Smashed Burger – was hat es mit dem neuen Trend auf sich?

Zutaten des Grillrezeptes

Für 4 saftige Smashed Burger:

  • 4 Burgerbrötchen
  • 1 kg grobes Rinderhackfleisch, 20 % Fett
  • 1 Eisbergsalat
  • 1 weiße Zwiebel
  • Chili Cheese Sauce
  • Salz und Pfeffer

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 15 Minuten

Personen: 4

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 1084 kJ / 259 kcal

Kohlenhydrate: 18 g

Eiweiß: 16 g

Fett: 13 g


- Anzeige -
- Anzeige -

Smashed Burger Videos kursieren seit einiger Zeit im Netz und erfreuen sich zunehmend größerer Beliebtheit. Wir haben den Trend der Smashed Burger unter die Lupe genommen und zeigen dir, worauf es ankommt.

Smashed Burger – wozu wird das Patty auf die Platte gedrückt?

Der entscheidende Unterschied zwischen einem normalen Burger und einem Smashed Burger liegt in der Machart des Pattys. In beiden Fällen nutzen wir am liebsten grob gewolftes Rinderhackfleisch mit 20 % Fettanteil. Wir würzen unser Hackfleisch meistens vor dem Grillen, bringen also Pfeffer und Salz bereits in das Hack und kneten es dann leicht durch. Während an dieser Stelle ein normales Burgerpatty mit einer Presse oder von Hand geformt wird und das Hackfleisch entsprechend Bindung braucht, wird beim Smashed Burger lediglich eine grobe, luftige Kugel geformt. Diese wird dann mit einem Pfannenwender in die Pfanne oder auf die Feuerplatte gedrückt.
Der Vorteil des Smashed Burgers liegt darin, dass wir durch das kräftige Andrücken (smashen) des Pattys auf die Grillfläche eine Vielzahl an leckeren Röstaromen bekommen. Durch das weniger starke Kneten des Hackfleischs bleibt das Patty gleichzeitig sehr luftig locker und wird besonders saftig.

Smashed Burger - das Hackfleisch wird auf die Plancha gedrückt
Das Hackfleisch wird als Kugeln auf die Platte gelegt und dann angedrückt

Smashed Burger – Geht das auch mit einem normalen Grillrost?

Wer eine Feuerplatte, Plancha oder Gusspfanne besitzt, der hat keinerlei Schwierigkeiten bei der Zubereitung eines Smashed Burgers. Wer allerdings lediglich einen normalen Grillrost besitzt, der kommt hier an seine Grenzen. Das Andrücken der Hackfleischkugel auf den Grillrost können wir dir ausdrücklich NICHT empfehlen. Das gibt lediglich eine Sauerei. Im Zweifel kannst du es aber auch mit einer haushaltsüblichen Pfanne auf dem Herd machen. Viele weitere Tipps zum Burger selber machen findest du in unserer ausführlichen Anleitung: Burger selber machen – die Anleitung.

Petromax Feuerpfanne mit Stiel (Ø25 cm mit Stiel)
87 Bewertungen
Petromax Feuerpfanne mit Stiel (Ø25 cm mit Stiel)
  • Petromax Feuerpfanne mit Stiel (Ø25 cm mit Stiel)
  • Die Petromax Feuerpfannen aus hochwertigem Gusseisen ist für Mahlzeiten...
  • Auf allen Kochstellen Die Feuerpfanne kann man nicht nur auf dem...
  • Technische Daten: Material: Gusseisen - Fassungsvermögen: 1,6 Liter...

Rezept: Smashed Burger mit Chili Cheese Sauce

  • Um ein echtes Ergebnis abgeben zu können, haben wir uns an einem Smashed Burger mit Chili Cheese Sauce versucht. Dazu benötigen wir pro Burger 2 Patties à 125 g Rinderhackfleisch.
  • Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen, leicht durchkneten und zu gleichgroßen Kugeln formen.
  • Den Eisbergsalat in Streifen schneiden, die Zwiebel in Halbringe und bereit legen.
  • Die Hackfleischkugeln auf die vorgeheizte Feuerplatte legen und mit einem Pfannenwender fest andrücken. Nach ca. 2 Minuten umdrehen und erneut andrücken.
  • Die Burgerbrötchen aufschneiden und von beiden Seiten antoasten. Als Sauce haben wir uns eine geniale Chili Cheese Sauce selber gemacht.
  • Nun wird der Burger belegt. Einfach Salat, Patty, Sauce, Zwiebel, Patty, Sauce und Deckel aufeinander stapeln. Ganz unten liegt natürlich die Unterseite des Brötchens. Guten Hunger!

Zusammenfassung und Fazit zum Smashed Burger Trend:

Die Patties waren in der Tat sehr saftig und mit leckeren Röstaromen versehen. Besonders die Chili Cheese Sauce konnte hier punkten, auch wenn diese erstmal nichts mit dem Smashen von Burgern zu tun hat. Wir müssen aber ehrlich sagen, dass normal geformte Patties genauso saftig und lecker werden. Zudem kann ich diese Patties ebenfalls ganz nach eigenem Gusto an die Grillplatte drücken um mehr Röstaromen zu bekommen. Von daher ist unser abschließendes Fazit ganz klar: Kann man machen, muss man aber nicht!
Liebe Grüße
deine SizzleBrothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück zur Startseite
Smashed Burger - was hat es mit dem neuen Trend auf sich? - Sizzle Brothers - BBQ-Gerichte, Grill-Rezepte & mehr!
MENÜ