Werbebanner Shop für Grillfreunde

Smoker Steak mit Kartoffel-Stilton-Püree

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen - Durchschnitt: 5,00)
Loading...
Smoker Steak mit Kartoffel-Stilton-Püree

Zutaten des Grillrezeptes

  • Ein Rindersteak nach Wahl
  • 800g Karoffeln
  • 100 – 150 g Stilton Käse
  • etwas Milch
  • ein gutes Stück Butter
  • Meersalz und Pfeffer
  • Muskatnuss(-pulver)

Zubereitungsinformationen

Dauer: 40 - 60 Minuten

Personen: 2 - 3

Schwierigkeit: Mittel


Nährwert je 100g

Brennwert: 662 kJ / 158 kcal

Kohlenhydrate: 7,7 g

Eiweiß: 9,9 g

Fett: 9,2 g


- Anzeige -
- Anzeige -

Wie der Titel schon sagt, geht es diesmal um ein leckeres Smoker Steak bzw. auf dem Smoker gegartes Steak. Zur Veredelung wird dieses nach dem garen noch mit dem Beefer angegrillt. Zusaätzlich zu dem Smoker Steak zeigen wir euch ein leckeres Kartoffel-Käse Püree, leider ohne Bilder. Was genau und überhaupt, lest ihr nur bei uns!

Zubereitung: Smoker Steak und Kartoffel-Käse Püree

  • Das zukünftige Smoker Steak in voller Pracht

    Das zukünftige Smoker Steak in voller Pracht

    Beginnt damit eure Kartoffeln zu schälen und mit etwas Salz zu kochen. Wir empfehlen mehlig kochende Kartoffeln. Für zwei Personen reichen etwa 800 g Kartoffeln aus. Heizt nun euren Smoker auf ca. 150 °C. Wer mehr Zeit hat, kann auch 120 °C wählen. Da wird das Steak natürlich länger brauchen, bis es gar ist.

  • Legt nun euer Steak aus dem Kühlschrank direkt auf den Smoker in den indirekten Bereich. Es ist nicht nötig dieses bei Raumtemperatur zu erwärmen oder es zu salzen. Beides hat keinen Effekt auf den Geschmack nach dem Grillen, da wir es hinterher sowieso noch würzen. Nehmt euch idealerweise ein Thermometer wie das Maverick ET 733 zur Hand und platziert einen Fühler mittig in eurem Steak. Wichtig ist, dass der Fühler nicht den möglicherweise vorhandenen Knochen eures Steaks berührt. Letzterer hat eine andere Wärmeleitfähigkeit als das Fleisch, es würde also eine falsche Temperatur angezeigt werden.
  • Smoker Steak gart indirekt auf dem Smoker

    Schonend gart das Steak auf dem Smoker

    Die Methode, das Steak erst gar zu ziehen, danach erst scharf anzugrillen, nennt sich „rückwärts Grillen„. Ihr solltet unbedingt unseren Beitrag dazu lesen. Wer keinen Smoker zur Hand hat, kann natürlich auch einen Kohle- oder Gasgrill nutzen und mit Rauchchips für Rauch sorgen. Während das Steak nun auf dem Smoker liegt und eine ordentliche Ladung Rauch abbekommt, sollten die Kartoffeln zeitnah weich sein. Gießt das Wasser ab und fügt ein gutes Stück Butter sowie einen Schluck Milch hinzu. Stampft sie nun mithilfe eines Stampfers bis ihr die gewünschte Konsistenz habt.

  • Ist das Püree zu trocken, könnt ihr jederzeit Milch nachgeben. Nehmt euch nun 2 – 3 TL Muskatnusspulver (idealerweise frisch gerieben) und ein Stück (100 – 150 g) Stilton Käse und gebt beides in das Püree, solange es noch heiß ist. Verrührt alles gut miteinander. Der Käse sollte vollständig schmelzen. Schmeckt das Kartoffel-Käse Püree mit etwas Salz ab.
  • Frische Kruste am fertigen Smoker Steak

    So sieht das fertige Smoker Steak aus. Was für eine geile Kruste

    Nun sollte das Steak auch sehr bald soweit sein. Wollt ihr es Medium gegrillt, solltet ihr es bei 50 – 52 °C vom Smoker nehmen. Parallel solltet ihr einen zweiten Grill (z.B. Beefer, Kugelgrill, Gasgrill) oder eine Pfanne auf maximaler Power vorgeheizt haben. Es reicht auch einen mit Holzkohle befüllten Anzündkamin mit einem Rost oben drauf zu nutzen, hauptsache ordentlich Hitze! Euer Smoker Steak wird nun von beiden Seiten scharf angegrillt, sodass reichlich Röstaromen und eine frische Kruste entstehen. Lasst es hinterher bei Raumtemperatur noch etwa 2 – 3 Minuten ruhen. So erzielt ihr ein ideales, saftiges Ergebnis.

  • Schneidet das Smoker Steak gegen die Fasern (quer) in Tranchen auf, würzt es mit Meersalz und Pfeffer und serviert es mit dem Kartoffel-Käse Püree. Guten Appetit!

Unser Fazit:

Das Smoker Steak macht seinem Namen alle Ehre. Der Rauchgeschmack kommt gut durch, ist dennoch nicht zu dominant. Die Methode des rückwärts Grillens ist unsere Lieblingsmethode, da das Steak auf diese Weise eine knusprige Kruste bekommt und diese bis zum Essen behält. Zudem hat man so nur einen minimalen Bratenrand. Das Kartoffel-Käse Püree solltet ihr unbedingt mal ausprobieren. Eine äußerst herzhafte Variante eines Pürees, die perfekt zu eurem Smoker Steak passt.
Alles in allem ein sehr gelungenes Essen vom Grill.
Liebe Grüße
eure SizzleBrothers

Werbebanner Grillsaucen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare zu “Smoker Steak mit Kartoffel-Stilton-Püree”

  1. Bodo sagt:

    Hallo Hannes,

    nun habe ich inzwischen schon ein paar Mal dieses Püree zum Steak gemacht und immer Lob geerntet. Meine Empfehlung bzw. Erfahrung:
    Der Stilton-Käse ist für das Püree eigentlich etwas trocken. Ich verwende einen kräftigen Blauschimmelkäse mit hohem Fettgehalt. Das kommt dem Püree sehr entgegen und ist geschmacklich einfach nur lecker.

    Kleine Anmerkung am Rande. Ich finde, wie schon gesagt, das Rezept für das Püree sehr lecker. Das geht bei euch aber unter. Man kann es nicht suchen. Nur wenn man das Rezept für das „Smoker-Steak“ oder „Steak rückwärts grillen“ sucht, stößt man auf das Püree.
    Auch Zubehör ist wichtig 🙂

    Gruß Bodo aus Brandenburg

    1. Hannes sagt:

      Hi Bodo,

      danke für deine Hinweise. Wir werden die Überschrift anpassen, sodass ersichtlich ist, dass es hier auch um das Püree geht. Das mit dem Käse stimmt, wobei man die Schlotzigkeit des Pürees sehr gut über die Zugabe der Milch regeln kann.

      LG
      Hannes

  2. Bodo sagt:

    Hallo ihr Sizzler,

    da habt ihr euch eine tolle Kombination ausgedacht. ich liebe Kartoffelpüree.
    Und eure Variante mit dem Stilton-Käse hört sich super an. Das werde ich in Kürze unbedingt ausprobieren.
    Aber warum erwähnt ihr ausgerechnet Stilton-Käse? Geht nicht jeder andere Blauschimmelkäse auch? Gibt es einen bestimmten Grund für Stilton?

    Gruß aus Brandenburg
    Bodo

    1. Hannes sagt:

      Hi Bodo,

      du kannst auch jeden anderen Blauschimmelkäse nehmen. Wir erwähnen explizit Stilton, da wir genau diesen eingekauft haben und es sonst oftmals zur umgekehrten Frage kommt, nämlich welchen haben wir verwendet.
      Liebe Grüße
      Hannes

zurück zur Startseite
Smoker Steak - Steak rückwärts grillen - Smokeranleitung
Navigation
Responsive Menu ImageResponsive Menu Clicked Image