Das Bifteki Rezept zum Nachmachen - Bifteki grillen leicht gemacht
Werbebanner Online-Grillshop

Bifteki Rezept mit griechischen Kartoffeln

Bifteki Rezept mit griechischen Kartoffeln

Zutaten des Grillrezeptes

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 80 g Fetakäse
  • griechische Gewürzmischung wie Smoking Zeus
  • 2 Eier
  • 60 g Semmelbrösel
  • 1 weiße Zwiebel
  • frische Petersilie (glatt oder kraus)
  • frischer Rosmarin
  • Kartoffeln (Drillinge) in gewünschter Menge
  • Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 20 Minuten

Personen: 2 - 4

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 1315 kJ / 314 kcal

Kohlenhydrate: 6 g

Eiweiß: 16 g

Fett: 25 g


- Anzeige -
- Anzeige -

In unserem Bifteki Rezept zeigen wir dir, wie dein Bifteki besonders knusprig und saftig wird. Die griechische Frikadelle wird gefüllt mit leckerem Fetakäse und speziell gewürzt. Lass dich überraschen.

Bifteki Rezept grillen – So gelingt die richtige Würze

Die richtige Würze für deine griechische Frikadelle bekommst du mit einem griechischen Gewürz wie Smoking Zeus hin. Vermengst du dieses Gewürz mit deinem Fleisch, entfaltet sich direkt der typisch griechische Duft. Natürlich kannst du dein Fleisch auch einfach mit Salz und Pfeffer würzen. Ein weiterer wichtiger Bestandteile der griechischen Frikadelle ist Fetakäse. Dieser kommt in die Mitte der Bulette, sodass sie einen cremigen Kern hat. Damit sich das Fleisch gut um den Fetakäse verschließt und die typische Frikadellen Konsistenz entsteht, kommen in das Hack noch weitere Zutaten wie Semmelbrösel und Ei. Auch frische Kräuter und Zwiebel dürfen nicht fehlen. Es soll ja den echten, authentischen Geschmack wie beim Griechen haben.

Zubereitung: Bifteki Rezept

  • Einige Blätter frische Petersilie und Rosmarin fein hacken. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Das Hackfleisch, welches mindestens 15 % Fett enthalten sollte, in eine Schüssel geben und 2 EL der Gewürzmischung, 2 Eier, 60 g Semmelbrösel, die frischen Kräuter und die Zwiebel dazu geben. Mit den Händen gut vermengen, knete aber nicht übertrieben fest.
  • Aus dem großen Hackfleischkloß nimmst du nun 4 gleichgroße Kugeln und formst daraus 4 recht große Frikadellen. In die Mitte drückst du eine kleine Kuhle und füllst diese mit zerbröselten Fetakäse auf.
  • Nun schlägst du die Seiten um drückst das Hackfleisch fest an, sodass eine geschlossene Frikadelle entsteht. Die Form sollte ähnlich einer Ellipse aussehen.
  • Heize deinen Grill auf mittlere, direkte Hitze vor. Grille nun deine Bifteki von beiden Seiten für ca. 5 Minuten. Für die klassischen Grillstreifen solltest du dein Bifteki nur einmal wenden. Das ist aber nur Optik.
  • Damit dir deine Bifteki nicht am Rost ankleben, kannst du ihn vorher mit etwas Grillspray fetten. Das ist aber nicht zwingend notwendig, sofern dein Hackfleisch die erwähnten 15 % Fettanteil oder mehr hat.
  • Wenn du unser Bifteki Rezept befolgst und dein Grill mitspielt, wirst du richtig saftige und krosse griechische Frikadellen grillen. Wir wünschen dir guten Appetit.

Bifteki mit Metaxasauce und griechischen Kartoffeln

Zum Bifteki gehören natürlich noch eine Sauce, eine Beilage sowie ein Dip. Als Sauce können wir dir nur empfehlen, unsere Metaxasauce nachzumachen. Der Geschmack ist absolut genial und passt hervorragend zum Bifteki. Als Beilage passen griechische Kartoffeln.

  • Einfach die gewünschte Menge Kartoffeln bzw. Drillinge mit Schale vorkochen, sodass sie noch etwas Biss haben. Im Grill eine Schale oder Pfanne mit einem ordentlichen Schluck Olivenöl erhitzen.
  • 2 Knoblauchzehen schälen, andrücken und zusammen mit einigen frischen Rosmarinblättern in das Olivenöl geben. Dazu noch etwas Salz in das Öl streuen.
  • Die Kartoffeln der Länge nach halbieren und mit der aufgeschnittenen Fläche in das Öl geben. Sie können nun mindestens 10 Minuten lang backen, während das Bifteki gegrillt wird.

Als Dip bietet sich ein ehrliches Zaziki an. Wie es der Zufall so will, findest du bei uns natürlich auch ein geniales Zaziki Rezept. Dieses solltest du aber bereits am Vorabend ansetzen, da es recht zeitintensiv ist. Für einen echten griechischen Grillteller fehlen neben der gefüllten Frikadelle von leckeres Gyros und Souvlaki.

Schneller Knoblauchdip für dein Bifteki

Anstelle des doch recht aufwändigen Zazikis kannst du auch unseren schnellen Knoblauchdip zubereiten. Dafür brauchst du:

  • 150 g Frischkäse
  • 150 g Schmand
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 Zehen Knoblauch
  • etwas Schnittlauch
  • 1 x Bio Zitrone
  • Salz und Pfeffer

Die 3 Knoblauchzehen schälen und pressen. Den Frischkäse, den Schmand, das Olivenöl und den Knoblauch miteinander vermengen. Dazu noch den gehackten Schnittlauch, den Abrieb einer halben Zitrone sowie den Saft einer halben Zitrone geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig.

Schneller Knoblauchdip
600Schneller Knoblauchdip

Fazit und Zusammenfassung zum Bifteki Rezept:

Das Bifteki hat den authentischen, griechischen Geschmack, eine tolle Konsistenz und wird, sofern du es gut grillst, richtig kross und saftig. Wir lieben die griechische Küche und finden diese Version der Frikadelle wesentlich ansprechender als die typische, deutsche Bulette. Gib uns gerne Feedback darüber, wie dir deine Bifteki nach unserem Bifteki Rezept gelungen sind.
Liebe Grüße
deine SizzleBrothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare zu “Bifteki Rezept mit griechischen Kartoffeln”

  1. Thomas Kohnen sagt:

    Hey Leute, vielen Dank für Eure Videos!
    Diese sind eine große Inspiration für viele Grillfans.
    Ihr habt doch immer diese tollen Spieße, von denen sich das Fleisch mit einer „Schiebefeder“ vom Spieß trennen lässt, wisst aber nicht, woher man diese bekommen kann.
    Ich habe sie nun bei EDEKA gesehen (Marke „Gut und Günstig“ ) – 3,99 € für vier Spieße.
    Guter Preis, oder ?
    Liebe Grüße und „weiter so!“
    Thomas

    1. Hannes sagt:

      Hi Thomas,

      das ist nen sehr guter Preis, da kannst du zuschlagen.

      Liebe Grüße
      Hannes

zurück zur Startseite
Das Bifteki Rezept zum Nachmachen - Bifteki grillen leicht gemacht
MENÜ