Werbebanner Grillsaucen

Dorade filetieren und zubereiten auf dem Grill

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen - Durchschnitt: 5,00)
Loading...
Dorade filetieren und zubereiten auf dem Grill

Zutaten des Grillrezeptes

  • 1 ganze Dorade (ausgenommen oder unausgenommen)
  • ein Bund frischer Koriander
  • ein Bund frischer Thymian
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • gutes Olivenöl
  • eine große Tomate
  • Tortilla Chips
  • Honig
  • Remoulade
  • eine Zwiebel
  • 2-3 dünne Scheiben Zucchini
  • etwas Salat nach Wahl

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 40 Minuten

Personen: 1

Schwierigkeit: Mittel


Nährwert je 100g

Brennwert: 424 kJ / 102 kcal

Kohlenhydrate: 2,8 g

Eiweiß: 10,4 g

Fett: 5,3 g


- Anzeige -
- Anzeige -

Bei dem Bloggercontest in der Europazentrale Napoleons in Holland haben wir zwei Gerichte zubereitet. Eine Pflichtzutat war eine ganze Dorade. Diese konnten wir frei Schnauze zubereiten. Fisch kam uns als Angler natürlich sehr gelegen… Wir fangen ihn nicht nur, wir filetieren ihn auch und bereiten ihn zu. Genau das haben wir auch in Holland gemacht.

Dorade filetieren und zubereiten auf dem Grill ist kein Hexenwerk. Selbst auf einem kleinen Napoleon TravelQ X ist es uns gut gelungen. Offensichtlich hat dieses Rezept die Jury nachhaltig beeindruckt und uns zum Sieg geführt. Was genau wir gemacht haben, lest ihr im weiteren Verlauf. Viel Spaß 😉

Zubereitung der Dorade

  1. Beginnt damit die Dorade zu entschuppen und fachgerecht zu filetieren. Dafür muss der Fisch nicht ausgenommen werden. Wie genau das funktioniert, könnt ihr in unserem Video sehen. Wichtig ist es, ein flexibles Messer zu benutzen, das heißt, die Klinge muss biegbar sein. Hackt nun den Thymian und den Koriander grob und gebt ihn mit etwas Meersalz, Pfeffer und Olivenöl in eine Schale. Rührt es gut um und gebt die Doradenfilets dazu. Lasst sie nun für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ziehen.
  2. Heizt euren Grill auf etwa 150 – 160 °C vor. Legt eine Grillplatte auf den direkten Bereich eures Grills. Während der Grill nun vorheizt höhlt ihr die Tomate aus und gebt zerbröselte Torillachips, etwas Honig, eine Prise Meersalz sowie einen Schluck Remoulade in die Tomate. Schneidet die Zucchini in dünne, längliche Scheiben.
  3. Bevor der Fisch auf dem Grill kommt, legt ihr die Tomate und die Zwiebel indirekt, relativ nahe neben die direkte Zone. Dort können sie für ca. 20 verweilen.
    Setup-Grill

    Die gefüllte Tomate sowie die Zwiebel liegen im indirekten Bereich

    Machen Zwiebel und Tomate einen guten Eindruck, könnt ihr die Filets aus der Marinade nehmen und von der Hautseite die Kräuter entfernen. Grillt die Filets nun auf der Grillplatte mit der Hautseite nach unten. Schließt den Deckel, sodass auch die Fleischseite von oben garen kann. Nach ca. 5 Minuten auf dem Grill sollte die Haut knusprig kross sein und das Filet gleichmäßig gegart. Nehmt es aus dem Grill, bevor Eiweiß austritt. So wird es schön saftig. Für diesen Schritt bietet sich ein Pfannenwender an!

  4. Nebenbei könnt ihr die Zucchinischeiben von beiden Seiten angrillen, sodass ein schönes Muster entsteht. Serviert die Doraden auf einem Salatbett. Zusätzlich bietet es sich an, noch ein paar kleine Tortilla Chips als Garnitur in die Tomate zu geben. Die gegrillte Zwiebel müsst ihr nur enthäuten und grob schneiden. Gebt sie zusammen mit den Zucchinischeiben auf die Filets.
Gegrillte-Dorade

Die fertige Dorade mit den Beilagen serviert

 

Unser Fazit:

Für uns war es dieses mal besonders spannend. Wir wussten, dass dieses Rezept die Jury überzeugt hat, aber wie gut es tatsächlich ist, konnten wir erst in Deutschland prüfen. In Holland ist nämlich nichts für uns übergeblieben. Kurz gesagt: Die filetierte Dorade vom Grill ist ein absoluter Hammer. Auch die gefüllten Tomaten können sich sehen lassen. Überzeugt euch selbst und macht es einmal nach.

Liebe Grüße
eure Sizzle-Brothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück zur Startseite
Dorade filetieren und zubereiten - Grillrezept - SizzleBrothers
Navigation
Responsive Menu ImageResponsive Menu Clicked Image