Werbebanner Online-Grillshop

Entenbraten aus dem Dutch Oven

Entenbraten aus dem Dutch Oven

Zutaten des Grillrezeptes

  • 1 Ente, ca. 3 kg
  • 3 Orangen
  • 1/2 Apfel
  • 2 rote Zwiebeln
  • 50 g Marzipan
  • 1 Suppengrün
  • #Alterpfeffer
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 200 ml Rotwein
  • 2 EL Tomatenmark
  • ca. 1 l Geflügelfond
  • 2 EL brauner Zucker
  • 100 ml Orangensaft
  • 80 g Bacon, gewürfelt
  • 1 kleines Stück Butter
  • 150 g braune Champignons
  • 150 g Austernpilze
  • 200 ml Sahne

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 2 1/2 Stunden

Personen: 4

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 1005 kJ / 240 kcal

Kohlenhydrate: 1,5 g

Eiweiß: 15,6 g

Fett: 19,1 g


- Anzeige -
- Anzeige -

Ein leckerer Entenbraten ist gerade zu Weihnachten und in der Vorweihnachtszeit sehr beliebt. Dabei wird eine ganze Ente in einem Bräter zubereitet, sodass die Haut schön kross wird. Wir zeigen dir eine Methode, wie du eine Ente garantiert noch nie zubereitet hast.

Welche Ente eignet sich für einen Entenbraten?

Grundsätzlich kannst du bei einer Ente von einem Bauern oder bei deinem Metzger bestellt wenig falsch machen. Sehr beliebt ist die Barbarie Ente. Das ist eine Entenrasse, die besonders viel in Frankreich gezüchtet wird. Es handelt sich um eine Hausentenform mit festem, aber zarten Fleisch. Für einen ordentlichen Entenbraten für 4 Personen empfehlen wir eine männliche Ente mit etwa 3 kg Gewicht. Die männliche Ente eignet sich besonders gut für Schmorgerichte. Die weiblichen Enten wiegen meist deutlich weniger und sind für weniger Personen geeignet. Wenn du eine Ente am Drehspieß zubereiten möchtest, eignet sich die weibliche, weniger fettige Ente besser.

Zubereitung: Entenbraten aus dem Dutch Oven mit Orangenjus und Pilzragout

Die gesamte Ente wird an einem Stück zubereitet, allerdings teilt sich das Rezept in 2 Teile auf. Zum einen wird die Entenbrust mit einer Orangenjus zubereitet, zum anderen wird die Entenkeule mit einem leckeren Pilzragout zubereitet. Beide Rezepte hängen allerdings zusammen und bauen aufeinander auf.

Zubereitung der Entenbrust mit Orangenjust:

  • Aus dem Inneren der Ente entnimmst du den Entenflom. Diesen nutzen wir als Fett zum Anbraten. Den Bürzel kannst du einfach wegschneiden. Mit einer Spitzzange die restlichen Federstiele ziehen. Die feineren Stiele kannst du mit einem kleinen Brenner abbrennen. Danach die Ente kalt abwaschen und trocken tupfen. Die Orange wird geschält und anschließend die Filets herausgeschnitten. Diese zur Seite stellen.
  • Den übergebliebenen Teil der Orange fein hacken. Einen halben Apfel in kleine Stücke schneiden und eine halbe Zwiebel grob hacken. Den Marzipan ebenfalls klein schneiden und alles vermengen. Als Aromaten kommt noch ein Lorbeerblatt sowie 2 Zweige Rosmarin mit in die Füllung.
  • Die Ente nun von Innen mit #Alterpfeffer würzen und anschließend füllen. Nun kannst du sie zu binden oder einfach die Keulen über Kreuz in die Entenhaut stecken.
  • Von außen gut salzen und leicht pfeffern. Anschließend die Ente im Bräter Dutch Oven von allen Seiten anbraten, sodass sie etwas braune Farbe bekommt. Danach zum Beispiel in den warmen Grill legen, sodass sie nicht auskühlt, der Dutch Oven aber frei ist.
  • Etwas Suppengemüse, also Sellerie, Karotten, Lauch, Zwiebel und so schälen, klein schneiden und im Bräter anbraten. Dazu 2 – 3 EL Tomatenmark anschwitzen. Mit ca. 200 ml Rotwein ablöschen und mit Geflügelfond aufgießen.
  • Ca. 200 ml Orangensaft mit in den Ansatz geben. Damit die Ente nicht direkt in dem Fond schwimmt, wird sie leicht erhöht auf einen dafür vorgesehen Rost, dem sogenannten Pfannenknecht, gestellt. Den Bräter in den indirekten Bereich bei ca. 180 °C stellen.
  • Nach ca. 1 Stunde sollte die Kerntemperatur des Brustfleisches bei ca. 56 °C liegen. Die Ente wird nun aus dem Bräter genommen und die Brust wird vom restlichen Körper abgeschnitten. Die Hautseite kann nochmal kurz angeknuspert werden.
  • Den gesamten Sud zusammen mit dem Gemüse pürieren. In einem kleineren Topf ein Karamell aus braunem Zucker und Orangesaft kochen und anschließend langsam mit einem Teil des pürierten Suds auffüllen. In die fertige Sauce die Orangenfilets geben und ggfs. mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  • Die Entenbrust fein aufschneiden und zusammen mit der Sauce servieren. Noch etwas Abrieb einer Bio-Orange darüber geben. Dazu passen zum Beispiel Knödel und Rotkraut.

Zubereitung der Entenkeulen mit Pilzragout:

  • Die restliche Ente zusammen mit der überschüssigen Sauce im Dutch Oven bzw. Bräter wieder in den Grill stellen und für ca. 30 Minuten weiter schmoren lassen, sodass das Fleisch an den Keulen schön weich wird. Wenn möglich, kannst du den Deckel des Bräters schließen.
  • In einer Pfanne schwitzt du bei mittlerer Hitze den Bacon und eine fein gehackte, rote Zwiebel an. Dazu kommt ein kleines Stück Butter. In die Pfanne kommen jetzt noch ca. 150 g halbierte Champignons und 150 g halbierte Austernpilze.
  • Ca. 3 Minuten lang anbraten, dann mit 200 ml Sahne aufgießen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas gehackte Petersilie mit unterrühren.
  • Die Keulen und die Flügel vom Körper abtrennen und zusammen mit dem Pilzragout sowie ein bisschen Orangenjus servieren. Guten Appetit.

Fazit und Zusammenfassung: Entenbraten aus dem Dutch Oven

Diese Zubereitungsweise eines Entenbratens ist der absolute Wahnsinn. Großer Vorteil gegenüber der herkömmlichen Zubereitung: Die Entenbrust wird leicht rosa und schön saftig als 1. Gang gegessen, während im Anschluss die Keulen super kross und weich gegart als 2. Gang serviert werden können. Wir haben unsere Entenbraten noch nie so zubereitet, werden es ab jetzt aber garantiert immer so machen.
Liebe Grüße
deine SizzleBrothers

Werbebanner Online-Grillshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Kommentare zu “Entenbraten aus dem Dutch Oven”

  1. Knut sagt:

    Mit was würzt man von innen, wenn man auf die Schnelle kein #Alterpfeffer zur Hand hat?

    1. Hannes sagt:

      Hi Knut,

      Salz und Pfeffer bieten sich an.
      LG
      Hannes

  2. Knut sagt:

    Genial, hab gleich den Bräter geordert und eine (kleine) Gans besorgt. Nun frage ich mich jedoch, liegen die Gartemperaturen bei der Gans ebenfalls bei 56 Grad für die Brust und 70 Grad für die Keulen?

    1. Hannes sagt:

      Bei der Gans darf die Brust gerne 65 °C haben. Die Keulen 70 – 75 °C.

  3. Nils sagt:

    Hallo Jungs, schönes Rezept!

    Lässt sich das ganze auf die Weihnachts-Gans übertragen?

    Liebe grüße

    1. Hannes sagt:

      Hi Nils,

      das geht mit Sicherheit. Allerdings dann mit einem deutlich größeren Dutch Oven und natürlich längeren Garzeiten.
      LG
      Hannes

  4. Andreas sagt:

    Gibt es eine clevere Lösung die Brüste warm zu halten, bis die Keulen fertig sind, um beides gleichzeitig zu servieren?

    1. Hannes sagt:

      Hi Andreas,

      eine Lösung, bei der die Entenbrust genauso saftig bleibt, wie frisch runtergeschnitten und gegessen, gibt es leider nicht.
      Natürlich kannst du deinen Ofen auf 70 °C stellen und die Entenbrust darin liegen lassen. Ist dann aber nur mittelgut.
      LG
      Hannes

zurück zur Startseite
Entenbraten mit Orangenjus | Enten aus dem Dutch Oven selber machen
MENÜ