24. Januar 2023

Fish and Chips

Fish and Chips ist das Gericht, das wie kein zweites mit dem Vereinigten Königreich in Verbindung gebracht wird. Fischfilet im Backteig trifft auf dicke Kartoffelstäbchen – wir zeigen dir, wie es funktioniert.

24. Januar 2023

Fish and Chips

Fish and Chips ist das Gericht, das wie kein zweites mit dem Vereinigten Königreich in Verbindung gebracht wird. Fischfilet im Backteig trifft auf dicke Kartoffelstäbchen – wir zeigen dir, wie es funktioniert.

Der britische Streetfood Klassiker

Die britische Küche ist auf der Welt nicht unbedingt für ihre kulinarische Finesse bekannt. Dennoch hat es ein Gericht zum Weltruhm gebracht und ist somit zum inoffiziellen Nationalgericht der Briten geworden: Fish and Chips. Bei diesem Klassiker wird ein Fischfilet im Backteig frittiert und mit dickeren Pommes Frites serviert. Je nach Region gibt es dazu meist noch eine einfache Remoulade oder ähnliche Beilage.

Welcher Fisch eignet sich fürs Frittieren?

Der Klassiker für Fish and Chips ist der Kabeljau bzw. Dorsch. Er besticht durch ein verhältnismäßig festes und weißes Fleisch. Als beliebte Alternativen gelten neben dem Seelachs (Köhler), auch der Schellfisch, der Pollack oder die Scholle. Sie haben ebenfalls ein weißes, bzw. sehr helles Fleisch, welches sich ebenfalls gut zum Verarbeiten verwenden lässt und geschmacklich dem Dorsch in nichts nach steht. Für uns als passionierte Angler war natürlich klar, dass wir selbstgefangenen Seelachs aus Norwegen verwenden.

Egal für welchen Fisch du dich schlussendlich entscheiden solltest, empfiehlt es sich die Filets von allen Gräten zu befreien und in gleichmäßige Stücken zu schneiden. Das Fischfilet sollte schließlich bei der finalen Zubereitung von Fett umschlossen werden und nicht links und rechts aus der Pfanne ragen.

Das perfekte Öl

Für die perfekten Fish and Chips ist auch das richtige Frittieröl entscheidend – das gilt im Übrigen nicht nur für dieses Gericht. Grundsätzlich empfiehlt sich Raps- oder Sonnenblumenöl, da diese eine sehr hohe Rauchtemperatur haben, sprich hohe Temperaturen sehr gut kompensieren können ohne den Geschmack negativ zu beeinflussen. Ungeeignet ist z.B. Olivenöl, welches immer wieder fälschlicher Weise verwendet wird.

Fischfilet in einer Pfanne mit heißem Öl
Es muss keine Fritteuse sein, auch eine hohe Pfanne eignet sich zum Frittieren.

Fürs Frittieren selber benötigst du nicht zwangsläufig eine Fritteuse. Sie ist eher ein nice to have. Fish and Chips gelingen auch perfekt im Topf oder einer hohen Pfanne. Was allerdings hilfreich sein kann, ist ein Grillthermometer mit dem du die Temperatur des Öls kontrollieren kannst. Du brauchst zum Frittieren der Pommes und des Fisches eine Temperatur des Öls von ca. 180° C.

Sicherheitshinweis: Bitte denke daran, dass heißes Öl stets schnell entflammbar ist – besonders auch durch Wasser!

Die Zubereitung

Fish and Chips schnell selber machen

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Seelachs-Filets
  • 500 g Kartoffeln (festkochend)
  • 150 g Mehl
  • 200 ml Bier
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • Lachsgewürz
  • Salz & Pfeffer
  • Sonnenblumenöl

Wir empfehlen

Die Zubereitung - Schritt für Schritt

  1. Für eine schnelle Variante der Fish and Chips empfehlen wir dir Kartoffeln vorzukochen. Alternativ kannst du natürlich auch unserer Anleitung für selbstgemachte Pommes folgen.
  2. Zunächst solltest du das Öl erhitzen. Gib hierzu eine ausreichende Menge in den Topf, die Pfanne oder die Fritteuse, sodass der Fisch später im Öl schwimmen kann. Bringe das Öl auf eine Temperatur von ca. 180° C. Während das Öl aufheizt kannst du die Filets für deine Fish and Chips vorbereiten.
  3. Beginne mit dem Anrühren des Backteigs. Hierfür nimmst du das Mehl, Bier und Backpulver gibst es in eine Schüssel und verrührst alles mit einem Schneebesen zu einer gleichmäßigen Masse. Gib ca. 2 – 3 Teelöffel des Lachsgewürzes dazu um für eine Grundwürze zu sorgen.
  4. Anschließend trennst du das Eigelb und das Eiweiß von einander. Das Eiweiß wird mit etwas Salz gewürzt und aufgeschlagen. Sobald es beginnt leicht fest zu werden, gibst du es zum restlichen Backteig und vermengst alles miteinander.
  5. Die Fischfilets tupfst du mit Küchenpapier ab und würzt sie anschließend mit dem Lachsgewürz von allen Seiten. Anschließend ziehst du die Filets erst durch das Mehl und dann durch den Backteig. So vorbereitet können sie gleich in deinen Topf zum frittieren.
  6. Nimm dir aber zunächst die vorgekochten Kartoffeln, schneide sie in dickere Streifen und gib sie in eine Pfanne mit Öl. Mit Salz, Pfeffer oder Black Garlic gewürzt werden sie hier immer wieder gewendet und von allen Seiten angeröstet.
  7. Während die Chips angeröstet werden, kommt der vorbereitete Fisch in das siedende Öl, welches direkt beginnen sollte Blasen zu schlagen. Leg den Fisch vorsichtig hinein und gib mit einem Löffel immer wieder heißes Öl über den Fisch. Ist die untere Seite goldbraun, kannst du die Filets wenden bis auch die zweite Seite goldbraun ist.
  8. Vor dem Servieren solltest du den Fisch noch einmal mit Küchenpapier abtupfen um überschüssiges Fett zu entfernen. Mit Remoulade, Knoblauch- oder Cocktail-Sauce serviert, wird der britische Klassiker dich sicher nicht enttäuschen. Guten Appetit!

Perfekt für Fish and Chips

Fish and Chips: einfach und lecker!

Wenngleich die Briten nicht unbedingt für ihre kulinarischen Hochgenüsse bekannt sind, beweisen sie mit Fish and Chips einmal mehr, dass die besten Gerichte oftmals die einfachsten sind. Dieses einfache Streetfood ist schnell zubereitet und bedarf keinen großen Aufwand. Zugegeben: einen Nachteil mögen solche Gerichte haben. Der Geruch beim Frittieren kann sich schnell in der Küche bzw. Wohnung verbreitet, sodass es zu empfehlen ist, das Frittieren draußen am Grill zu machen. Und schon ist plötzlich Fish and Chips auch irgendwie Grillen. 😉

Du hast diesen britischen Klassiker auch schon zubereitet und ggf. etwas besonderes dabei gemacht? Dann teile sehr gerne deine Meinung in den Kommentaren mit uns.

Video zum Rezept

“Wir testen das Fish and Chips Rezept von Gordon Ramsay. Innerhalb von 10 Minuten schafft er es, perfekte Fish & Chips zuzubereiten. Für uns eine willkommene Herausforderung. Schaffen wir es, in 10 Minuten Fish and Chips zu grillen? Für den Backfisch nehmen wir selbst gefangenen Seelachs und bereiten einen leckeren Backteig zu.”

Weitere leckere Rezepte

Sag doch auch mal was

Kommentare zu: "Fish and Chips"

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lieblingsprodukte & leckere Rezepte finden

Navigation

Rezepte

Wissen

Über uns

Livestream

Podcast

Händler B2B

205 Rabatt Icon

bis zu 20% sichern

Gewürze und Sauce BlackWeek

ShopübersichT

Grillsaucen der SizzleBrothers im Set

Grillsaucen

Das SizzleUp Gewürz-Set bestehend aus 11 Gewürzen

Gewürze

Grillmarinaden der SizzleBrothers im praktischen Set

Grillmarinaden

Four Dudes Kaffee im Set

Kaffee & Genuss

Flammlachsbrett aus Edelstahl

Grillzubehör

Magic Dust Gewürz

Angebote

Pulled Pork Set bestehend aus Butcher Paper, Gewürz und BBQ-Sauce

Pakete & Sets

Sizzler DEAL-Alarm

Sichere dir bis zu

20% Rabatt