Werbebanner Shop für Grillfreunde
Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schweinefilet Sous-Vide

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen - Durchschnitt: 4,80)
Loading...
Schweinefilet Sous-Vide

Zutaten des Grillrezeptes

  • ein Schweinefilet (achtet hierbei vorzugsweise auf eine gute Qualität)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 EL Estragon (am besten frisch!)
  • 1 Rosmarin-Zweig
  • etwas Olivenöl

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Personen: 2

Schwierigkeit: Leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 731 kJ / 175 kcal

Kohlenhydrate: 0 g

Eiweiß: 20 g

Fett: 10,2 g


Ein Schweinefilet Sous-Vide zuzubereiten ist in der Sterneküche eine gängige Praxis und beliebte Garmethode. Aber auch viele BBQ-Fans finden gefallen an der Idee des Vakuumgarens. Wir haben ebenfalls den Test gewagt und zeigen euch heute das Rezept zur Zubereitung eines Sous-Vide Schweinefilets in Kombination mit dem Grill.

Was bedeutet Sous-Vide garen?

Unter Sous-Vide – oder auch Vakuumgaren, versteht man die Zubereitung einer Speise im Wasserbad. Die Speise wird dazu vorerst vakuumiert (franz. sous-vide – unter Vakuum), um anschließend bei Temperaturen bis max. 100 Grad schonend gegart zu werden. Der Vorteil dieser Methode ist, dass wir Kerntemperaturen exakt bestimmen können und unser späteres Grillgut im eigenen Saft gart. Dadurch bleibt vor allen Dingen eines erhalten – Der Geschmack!

Die oben genannten Aspekte waren für uns Grund genug, um sich ein Sous-Vide Gerät anzuschaffen. Ist die Kerntemperatur erreicht, versehen wir das Grillgut nur noch mit einem Branding und den wichtigen Röstaromen. Nahezu jede Speise lässt sich Sous-Vide garen – Fisch, Fleisch, Geflügel, Gemüse & Früchte – genial!

Aber in diesem Beitrag geht es nun erstmal um die Zubereitung eines Sous-Vide Schweinefilets. Wie das funktioniert zeigt folgendes Rezept:

Zubereitung des Sous-Vide Schweinefilets

  1. Wascht das Schweinefilet unter kaltem Wasser ab. Danach entfernt ihr gegebenenfalls Reste von Sehnen und Silberhaut.
  2. Bestreicht das Schweinefilet ganz dünn mit Olivenöl und würzt es von außen mit den oben genannten Gewürzen.
  3. Anschließend wird das Filet in einem Folienbeutel zusammen mit dem Rosmarin-Zweig vakuumiert. Achtung: Achtet hier unbedingt darauf, dass eure Schweißnaht wirklich dicht ist!
  4. Das Wasserbad sollte auf eine Temperatur von 56 Grad programmiert sein. Das ist noch keine Zieltemperatur, diese erreichen wir in einem späteren Schritt.
  5. Legt das Schweinefilet für mindestens 2 Stunden in das vorgeheizte Wasserbad. Sollte es länger darin liegen ist dies kein Problem! Sous-Vide garen bedeutet auch, dass die eingestellte Temperatur über einen langen Zeitraum unverändert bleibt. Allerdings sollte nach max. 4 Stunden das Fleisch entnommen werden. Sonst wird es doch sehr weich 😉
  6. Nach ca. 2 Stunden schneidet ihr den Beutel auf, genießt den leckeren Geruch und entnehmt vorsichtig das Filet.
  7. Die gewünschte Kerntemperatur unseres Schweinefilets sollte sich am Ende zwischen 58 und 63 Grad einpendeln. Also geht das Stück Fleisch nun auf den Grill! Wir empfehlen eine direkte Hitze von ca. 220 Grad.
  8. Verpasst eurem Filet ein schönes Branding. Etwa 2 Minuten von jeder Seite. Danach wie immer alles kurz ruhen lassen und in Scheiben aufschneiden!
  9. Gut gemacht! Fertig ist das Sous-Vide Schweinefilet. Nun heisst es – Bon Appetit! Bei uns gab es als Beilage eine geniale Pilz-Sauce. Falls Ihr das Rezept dazu benötigt, gebt uns gerne Bescheid.

 

Unser Fazit:

Das Sous-Vide Schweinefilet war unser Einstieg in die Vielseitigkeit des Vakuumgarens. Geschmacklich ist diese Art der Zubereitung wirklich absolut empfehlenswert. Zudem war das Fleisch butterzart und perfekt auf dem Punkt. Zukünftig werden wir immer mal wieder Rezepte in Verbindung mit der Sous-Vide Methode als Blog-Beitrag verfassen. Wer weder einen Vakuumierer, noch ein Sous-Vide Gerät besitzt, kann sich mithilfe eines Topfes und einem Thermometer ganz einfach selbst behelfen. Anleitung dazu gibt es viele im Netz. Das Ergebnis wird vermutlich nicht exakt identisch sein. Ein Versuch ist es allemal Wert 🙂

Wir wünschen euch viel Spaß mit diesem Rezept und freuen uns über Kommentare,
eure SizzleBrothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Kommentare zu “Schweinefilet Sous-Vide”

  1. Michael sagt:

    Hallo Hannes !
    Super, vielen Dank. Das probiere ich aus 😀

  2. Michael sagt:

    Wuaaah. Mein Stick kommt nächste Woche und das wird mein erstes essen damit 🙂

    Aber die Pilzsoße ! Wie kommt man da dran ? :))

    1. Hannes sagt:

      Hi Michael,

      dann wünschen wir dir schon mal viel Spaß. Die Pilzsauce ist ganz einfach. Du brauchst lediglich etwa 250 g Champignons, eine mittelgroße Zwiebel, 250 ml Gemüsebrühe, 200 g Sahne, einen Schluck Weißwein und Stärkemehl zum binden. In Öl brätst du zuerst die Champignons und Zwiebeln an, löscht das Ganze mit einem Schluck Weißwein ab und lässt diesen komplett einreduzieren. Gib dann die Gemüsebrühe dazu und lass es bis auf die Hälfte etwa einredurzieren. Dann nimmst du es von der Hitze, sodass es aufhört zu kochen und rührst die Sahne unter. Zu guter letzt würzt du mit Salz und Pfeffer, gerne auch etwas Kümmel und frischer Petersilie und kochst es nochmals auf. Beim Aufkochen bindest du die Sauce zur gewünschten Konsistenz mit Stärkemehl und kaltem Wasser (beides miteinander verrührt, etwa 2 TL Stärke, ein Schluck kaltes Wasser) ab. Du erhältst eine leckere Champignong Rahmsauce.
      Viel Spaß und guten Appetit!
      Liebe Grüße
      Hannes

  3. Tobias sagt:

    Ich habe das Rezept gestern ebenfalls ausprobiert und fand das Ergebnis hervorragend. Aufgrund der Witterung musste das Bräunen jedoch in der Pfanne erfolgen, was dem Ganzen keinen Abbruch tat. Mich würde die im Rezept erwähnte Pilzsauce interessieren, ich bin da schon seit langem auf der Suche nach einem tollen Rezept!

    1. Hannes sagt:

      Hey Tobias,

      guter Einwand. Evtl. verfilmen wir sie demnächst mal!

  4. M.Pahlitzsch sagt:

    Perfektes Rezept,
    Hab heute meinen Sous Vide Garer, mit dem Schweinefilet eingeweiht, und bin super zufrieden. Als Beilage gab es Reis und eine selbst kreierte grüne Pfeffersoße.
    Vielen Dank für sie tollen Anregungen.

    1. Hannes sagt:

      Sehr gerne und Danke für dein Feedback!

zurück zur Startseite
Schweinefilet Sous-Vide - einfach und garantiert lecker!
Navigation
Responsive Menu ImageResponsive Menu Clicked Image