Werbebanner Grillsaucen

Hähnchen Curry vom Grill

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen - Durchschnitt: 5,00)
Loading...
Hähnchen Curry vom Grill

Zutaten des Grillrezeptes

  • 350g Hähnchenbrust
  • 100 – 150g Basmati- oder Jasminreis
  • 150ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 400ml Kokosnussmilch
  • eine Mango (Ananas oder Frucht eurer Wahl)
  • eine Zwiebel
  • eine Knoblauchzehe
  • Curry-Gewürz nach Wahl
  • Mexican Tears Curry-Sauce
  • Salz, Pfeffer, Zucker zum Abschmecken

Zubereitungsinformationen

Dauer: ca. 45 Minuten

Personen: 3

Schwierigkeit: leicht


Nährwert je 100g

Brennwert: 156 kcal

Kohlenhydrate: 6,6g

Eiweiß: 10g

Fett: 9,3g


Hähnchen Curry auf dem Grill zubereiten klingt zunächst etwas ungewöhnlich funktioniert aber wunderbar und ist vor allem eins, lecker und eine tolle Alternative zu klassischen Grillrezepten.

Gerade in der Sommerzeit möchte man viel Zeit draußen verbringen, warum also den Grill nicht einfach auf für klassische Rezepte aus der Küche verwenden? Gerüche und Fettspritzer bleiben draußen und ihr könnt obendrein noch das schöne Wetter genießen. Aus diesem Grund haben auch wir uns mit dem Hähnchen Curry einmal ein beliebtes Gericht vorgenommen und für euch auf dem Grill zubereitet. Und was lässt sich sagen? Es funktioniert schnell und einfach.

Das klassische Curry ist ein typisches ost- und südasiatisches Gericht, dessen Basis eine sämige Sauce aus verschiedensten Gewürzen ist. Als entsprechendes europäisches Pendant kann man den Eintopf anführen, da auch das Curry in der Regel in einem Topf bzw. einem Gefäß zubereitet wird. Verschiedene Gewürzmischungen geben dem Curry dabei die gewünschte Schärfe – von mild bis scharf ist für jeden Geschmack das passende dabei. Die klassischen Curry-Gerichte unterscheiden sich dabei neben den Gewürzen auch von den Regionen, aus denen die Rezepte stammen – z.B. aus dem Norden, Süden oder Osten Indiens, Thailand oder auch Malaysia.

Wir haben uns für ein gelbes Curry entschieden, welches wir mit Hähnchenfleisch, unserer Mexican Tears Curry-Sauce und dem Curry-Gewürz von Ankerkraut verfeinert haben.

Zubereitung vom Hähnchen Curry auf dem Grill

  • Beginnt damit, alle Zutaten vorzubereiten. Schneidet zunächst das Hähnchen für euer Curry in Würfel, wahlweise könnt ihr natürlich auch direkt Hähnchen-Geschnetzeltes nehmen. Auch die Mango oder eine Frucht eurer Wahl wird ebenfalls in Würfel geschnitten. Hackt noch die Zwiebel und den Knoblauch fein und stellt alles zur Seite.
  • Nehmt eine feuerfeste Schale, einen Topf oder Wok, wir haben z.B. einen Römertopf verwendet, und bratet zunächst das Hähnchen auf der dirketen Zone eures Grills an. Je nach Beschichtung eures Topfes empfehlen wir noch etwas Öl zum Anbraten zu verwenden. Sobald das Hähnchen etwas Farbe angenommen hat, könnt ihr auch die Zwiebeln und den Knoblauch hinzugeben und mit erhitzen.
  • Sobald alles schön angebraten ist, gebt ihr für euer Hähnchen Curry ca. 150ml Gemüse- oder Hähnchenbrühe hinzu und würzt das Fleisch zusätzlich mit dem Curry Madras von Ankerkraut oder einem Currygewürz eurer Wahl. Nehmt zunächst lieber etwas weniger und würzt lieber später noch einmal nach, bevor es zu scharf wird.
  • Nun gebt ihr eure Mango hinzu und zusätzlich 400ml Kokosmilch. Diese wird beim kochen und beim entsprechenden einreduzieren sämig und verleiht eurem Hähnchen Curry ein leckere, cremige Konsistenz. Gebt nun noch einen Schuss unserer Mexican Tears Curry-Sauce hinzu und lasst alles ca. 5 Minuten köcheln.
  • Zum Abschluss gebt ihr noch gut 100 – 150g Basmati- oder Jasminreis hinzu und lasst euer Hähnchen Curry anschließend noch ca. 10 – 15 Minuten köcheln – je nach gewünschter Konsistenz. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und der Curry-Sauce abschmecken und auf einem Teller lecker anrichten – fertig.

Fazit Hähnchen Curry

Unser Fazit fällt in allen Bereichen positiv aus. Ein leckeres, cremiges Curry, dass eine gesunde Schärfe hat. Gepaart mit der Süße des Zuckers und der Mango haben wir eine tolle Geschmackskombination, die auch wunderbar zu warmen Sommerabenden auf der Terrasse oder dem Balkon passt. Das Fleisch unseres Hähnchen Curry war dank der langen Garzeit von ca. 45 Minuten lecker mit den Aromen durchzogen und zerfiel bereits beim Drücken mit der Gabel – ähnlich wie bei einem guten Gulasch.

Auch die Zubereitung eines typischen Gerichts aus der Küche auf dem Grill fanden wir sehr angenehm und können wir euch nur empfehlen. So seid ihr bei euren Gästen, könnt das Wetter genießen und habt vor allem den ganzen Aufwand nicht in der Küche.

Probiert es selber einmal aus und variiert es zum Beispiel mit verschiedenen Curry-Gewürzen, Obstsorten oder auch Gemüse. Bei einem Hähnchen Curry sind euch fast keine Grenzen gesetzt und es kann nach belieben angepasst werden. Wir geben euch auf jeden Fall eine klare „Nachmachen-Empfehlung“ und freuen uns über euer Feedback!

Übrigens lässt sich das Gericht nicht nur auf nahezu jedem Grill sondern natürlich auch in der Küche zubereiten – falls das Wetter also mal nicht mitspielen sollte.

Viel Spaß beim nachmachen,
eure SizzleBrothers

Werbebanner Shop für Grillfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück zur Startseite
Hähnchen Curry vom Grill - Unser Rezept einfach & lecker!
Navigation
Responsive Menu ImageResponsive Menu Clicked Image